Ex-Model und Filmstar: Isabella Rossellini.
Fotoquelle: magicinfoto/shutterstock.com

Isabella Rossellini

Lesermeinung
Geboren
18.06.1952 in Rom, Italien
Alter
68 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Isabella Rossellini ist eine der beiden Zwillingsschwestern, die Schauspielerin Ingrid Bergman 1952 aus ihrer Verbindung zu Regisseur Roberto Rossellini zur Welt brachte. Klein-Isabella wächst mit ihrer Schwester Isotta in Frankreich und Italien auf, jobt später als Kostümbildnerin bei ihrem Vater und geht mit 19 nach New York. Dort arbeitet sie für den italienischen Fernsehsender RAI.

1976 nimmt sie aus Spaß ihre erste kleine Filmrolle in Vincente Minnellis "Frage der Zeit" an. Rasch findet sie Gefallen an der neuen Arbeit, spielt in einigen europäischen TV-Dramen, unter anderem in dem Brüder-Taviani-Drama "Die Wiese" (1979) und Renzo Arbores "Tele Vaticano - Das Auge des Papstes" (1980). Der Film ist eine Parodie auf die Comedyserie "L'Altro Domenica", für die sie einst Beiträge verfasst hatte.

1980 schließt die schöne Isabella einen Exklusiv-Vertrag mit dem Kosmetik-Giganten Lancôme ab und ziert bald die Titel zahlreicher Modezeitschriften in aller Welt. Ihre Filmkarriere tritt zunächst in den Hintergrund. Bis sie den Mann kennenlernt, zu dem sie sich hingezogen fühlt und der ihr Ehemann werden soll: Regisseur Martin Scorsese. Isabella kehrt zum Film zurück, aber die Ehe wird nach nur zwei Jahren 1983 geschieden.

Sie findet jedoch schnell Trost, ist bald mit dem litauischen Ballett-Star Mikhail Baryshnikov liiert, mit dem sie auch in "White Nights - Nacht der Entscheidung" (1985) gemeinsam vor der Kamera steht. Doch auch diese Beziehung hält nicht lange, ihr neuer Favorit ist der amerikanische Filmemacher David Lynch. Ihr neuer Partner verhilft ihr bald zum Durchbruch auf der Leinwand, auf der schon ihre Mutter große Erfolge feierte: In "Blue Velvet" (1986) ist die Rossellini als geheimnisumwitterte Sängerin zu sehen, die einen Studenten alias Kyle MacLachlan in einen Teufelskreis der Gewalt zieht.

Nach Zwischenspielen in Norman Mailers Psychotriller "Harte Männer tanzen nicht" (1987) und neben Serienheld Ted Danson ("Cheers") in Joel Schumachers Komödie "Seitensprünge" (1989) folgt ein weiterer Film ihres Lebenspartners Lynch, "Wild at Heart - Die Geschichte von Sailor und Lula" (1990). Von nun an geht es Schlag auf Schlag: Sie spielt mit Anthony Hopkins in dem John-Schlesinger-Thriller "... und der Himmel steht still" (1993), mit Meryl Streep und Goldie Hawn in der Verjüngungskomödie "Der Tod steht ihr gut" (1992) von Robert Zemeckis, in Peter Weirs Drama "Fearless - Jenseits der Angst", in Lawrence Kasdans Western "Wyatt Earp - Leben einer Legende" (1994) mit Kevin Costner, in dem Köstumschinken "Ludwig van B. - Meine unsterbliche Geliebte" mit Gary Oldman.

1997 sah man Isabella Rossellini in dem aufwändig inszenierten Fantasyspektakel "Die Abenteuer des Odysseus" von Andrei Konchalovsky. Die Schauspielerin hat eine Tochter, Electra, aus ihrer zweiten Ehe mit John Wiedeman.

Weitere Filme mit Isabella Rossellini: "Siesta" (1986), "Das Begräbnis", "Big Night - Nacht der Genüsse", "Das Verbrechen des Jahrhunderts" (alle 1996), "Kalmans Geheimnis", "Merlin" (TV-Zweiteiler), "The Impostors" (alle 1998), "Don Quichotte" (2000, TV-Zweiteiler), "Napoleon" (2001, TV-Vierteiler), "Sex für Anfänger" (2002), "The Saddest Music in the World" (2003), "Earthsea - Die Saga von Erdsee" (2004), "Paris, je t'aime" (2006), "Giganten - Beethoven - Genie am Abgrund", "Giganten - Humboldt – Ruf der grünen Hölle" (beide 2007), "Zufällig verheiratet" (2008), "Die Einsamkeit der Primzahlen", "Late Bloomers" (beide 2010), "Huhn mit Pflaumen" (2011), "Enemy" (2013), "Joy - Alles außer gewöhnlich" (2015).

Filme mit Isabella Rossellini

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
Muhammad Ali ist eine Legende des Boxsports.
Muhammad Ali
Lesermeinung
Eine der vielseitigsten und interessantesten Schauspielerinnen Italiens: Margherita Buy
Margherita Buy
Lesermeinung
Ein Schotte von nebenan: Ewen Bremner
Ewen Bremner
Lesermeinung
Schauspielerin Susanne Wuest.
Susanne Wuest
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Spielte sich als Sam in "Der Herr der Ringe" in die Herzen der Zuschauer: Sean Astin
Sean Astin
Lesermeinung
Wandlungsfähiger Darsteller: Steve Zahn.
Steve Zahn
Lesermeinung
Kate Mara nicht Max Mara.
Kate Mara
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Blickt auf eine lange Karriere zurück: Bud Spencer.
Bud Spencer
Lesermeinung
Anerkannter Charakterdarsteller: Powers Boothe
Powers Boothe
Lesermeinung
Feste Institution in der US-Entertainment-Branche: Rip Torn.
Rip Torn
Lesermeinung
Genreübergreifend erfolgreich: Liev Schreiber
Liev Schreiber
Lesermeinung
Wurde als Meredith Grey in "Grey's Anatomy" weltbekannt: Ellen Pompeo
Ellen Pompeo
Lesermeinung
Seit "Cheers" bei einem breiten Publikum bekannt: Bebe Neuwirth.
Bebe Neuwirth
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Charakterdarsteller aus Irland: Brendan Gleeson.
Brendan Gleeson
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Norman Reedus: Seit "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Norman Reedus
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung