Lasst hören eure Musik: Isabella Rossellini als
Lady Port-Huntly

The Saddest Music in the World

KINOSTART: 07.12.2006 • Drama • Kanada (2003) • 95 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Saddest Music in the World
Produktionsdatum
2003
Produktionsland
Kanada
Laufzeit
95 Minuten
Regie

Der nordamerikanische Kontinent Anfang der Dreißigerjahre: Die Weltwirtschaftskrise und die Prohibition in den USA bestimmen das Lebensgefühl. Noch dazu hat man sich ein besonders merkwürdigen Wettbewerb ausgedacht, die Wahl zur traurigsten Stadt der Welt, die auf das kanadische Winnipeg fällt. Das bringt die ortsansässige und geschäftstüchtige Bierbrauerin Lady Port-Huntly auf eine ausgefallene Idee: Welches Land, wenn Winnipeg schon die traurigste Stadt der Welt ist, hat denn die traurigste Musik der Welt zu bieten? Neben einer Krone aus gefrorenen Tränen und jeder Menge Bier geht es dabei um 25000 "Depression-Era-Dollars". Schon bald wimmelt es in Winnipeg von Musikern aus aller Herren Länder, die natürlich das Preisgeld abstauben wollen...

Das irrwitzige Kinostück voller absurder Ideen von Guy Maddin ist gleichzeitig eine Hommage an die frühen Schwarzweiß-Tage des Kinos mit seinen Stummfilmen. Getragen wird dies von der unglaublich komisch-tragischen Darstellung Mark McKinneys in der Hauptrolle eines schmierigen und gescheiterten Broadway-Produzenten, der noch einmal an das große Geld will. Ihm gegenüber: die ebenfalls brillant aufspielende Kino-Ikone Isabella Rossellini als Lady Port-Huntley.

Foto: Weltecho

Darsteller
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung