Mikhail Baryshnikov und Isabella Rossellini: 
Romanze im Schatten des KGB  

White Nights - Nacht der Entscheidung

KINOSTART: 22.11.1985 • Politthriller • USA (1985) • 131 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
White Nights
Produktionsdatum
1985
Produktionsland
USA
Einspielergebnis
42.160.849 USD
Laufzeit
131 Minuten
Kamera
Vor Jahren ist der russische Ballettänzer Nikolai aus der Sowjetunion geflohen. Nie wieder, so hat er sich geschworen, wird er wieder einen Fuß in dieses Land setzen. Doch eines Tages stürzt er mit einem Passagierflugzeug über sowjetischem Territorium ab. Der KGB krallt sich den Abtrünnigen und will ihn der Welt als reumütigen Heimkehrer präsentieren. Nikolai soll brav ans Kirow-Theater zurückkehren. Doch der plant, zusammen mit einem während des Vietnamkriegs in die UdSSR übergelaufenen amerikanischen Steptänzer, erneut seine Flucht...

Wer auf klassisches Ballett steht, wird bei den Tanzeinlagen Baryshnikovs natürlich vor Freude feuchte Augen bekommen. Thriller-Fans bekommen solide Kost geboten: Oscar-Preisträger Taylor Hackford drehte den melodramatischen Politthriller zu einer Zeit, als der Kalte Krieg in seine Endphase ging. Worte wie Glasnost machten erstmals die Runde und brachten wenige später das amerikanische Kino in eine schwere Bedrängnis: Ohne Feindbilder lassen sich eben schlecht internationale Thriller produzieren. Inzwischen scheinen die Araber die Funktion übernommen zu haben, sieht man sich Filme wie "G.I. Jane" mit Demi Moore an, wo die US Navy mal eben in Libyen einfällt, nur um eine kleine Übung abzuhalten. Für seinen Filmsong erhielt Lionel Ritchie einen Oscar.

Darsteller

Geraldine Page
Lesermeinung
Schauspielerin Helen Mirren.
Helen Mirren
Lesermeinung

Neu im kino

The Kill Room
Thriller • 2023
prisma-Redaktion
Dream Scenario
Komödie • 2023
Ghostbusters: Frozen Empire
Fantasykomödie • 2024
Die Herrlichkeit des Lebens
Drama • 2024
Miller's Girl
Erotikthriller • 2024
prisma-Redaktion
Kung Fu Panda 4
Animationsfilm • 2024
prisma-Redaktion
Maria Montessori
Drama • 2024
prisma-Redaktion
Wunderland – Vom Kindheitstraum zum Welterfolg
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Drive-Away Dolls
Krimi • 2024
prisma-Redaktion
The Zone of Interest
Drama • 2023
Wir waren Kumpel
Dokumentarfilm • 2024
prisma-Redaktion
Welchen Weg soll er beschreiten? Paul Atreides (Timothée Chalamet), der Protagonist in "Dune: Part Two", wird abermals von Zweifeln befallen.
Dune: Part Two
Science-Fiction • 2024
prisma-Redaktion
Lisa Frankenstein
Liebesfilm • 2024
Good Boy
Horrorfilm • 2022
Spuk unterm Riesenrad
Abenteuerfilm • 2024
Madame Web
Actionfilm • 2024
prisma-Redaktion
Bob Marley: One Love
Musik • 2024
prisma-Redaktion
Geliebte Köchin
Liebesfilm • 2023
prisma-Redaktion
All of Us Strangers
Liebesdrama • 2023
prisma-Redaktion
Die Farbe Lila
Drama • 2023
prisma-Redaktion
A Great Place to Call Home
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Argylle
Komödie • 2024
prisma-Redaktion
Eine Million Minuten
Drama • 2024
Home Sweet Home – Wo das Böse wohnt
Horror • 2024
Weihnachten kann kommen! Oder etwa nicht? Angus Tully (Dominic Sessa, links), Paul Hunham (Paul Giamatti, Mitte) und Mary Lamb (Da'Vine Joy Randolph) müssen sich zusammenraufen.
The Holdovers
Komödie • 2023
Das Erwachen der Jägerin
Drama • 2023
Wo die Lüge hinfällt
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Poor Things
Sciencefiction-Komödie • 2023
prisma-Redaktion
Baby to go
Komödie • 2023
prisma-Redaktion
15 Jahre
Drama • 2024
prisma-Redaktion