Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Fotoquelle: s_bukley/shutterstock.com

Traci Lords

Nora Louise Kuzma
Lesermeinung
Geboren
07.05.1968 in Steubenville, Ohio, USA
Alter
53 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Amerika war entsetzt: Die begehrteste Pornodarstellerin war minderjährig, als sie das Gros ihrer Filme drehte. Traci Lords begann ihre Nacktkarriere 1984 im zarten Alter von 15 Jahren im amerikanischen Penthouse, das wesentlich offenherziger ist als die deutsche Ausgabe. (Übrigens erschien Traci Lords in derselben Ausgabe wie die Miss America 1984, Vanessa Williams.)

Nach ihrem Penthouse-Auftritt hagelte es Filmangebote der eindeutigen Art. Ihr Künstlername Traci Lords stammt aus dem Film "Die Nacht vor der Hochzeit" (1940), wo er Katharine Hepburns Rollenname war. In den nächsten zwei Jahren war Traci Lords in über 80 Hardcore-Pornos zu sehen, allein 1985 drehte sie etwa einen Film pro Woche. Ihre Titel aus dieser Zeit lauten "What Gets Me Hot" (1984), "Talk Dirty To Me, Part III" (1984), "Bad Girls III" (1984), "Porn in the USA" (1985), "Dirty Pictures" (1985), "Deep Inside Traci" (1986) und wie sie alle hießen.

Nur einen einzigen Pornofilm drehte sie im legalen Alter. Als ihr wirkliches Alter bekannt wurde, mußten alle ihre Videos vom Markt genommen oder entsprechend gekürzt werden. Traci Lords zog sich aus dem Hardcore-Business zurück und schaffte nahtlos den Sprung zur "ernsthaften" Darstellerin. Nach einem Auftritt in "Vampire aus dem Weltall" (1988) von Jim Wynorski drehte sie mit John Waters, dem "Weltmeister des schlechten Geschmacks", die Komödie "Cry Baby" (1990), später auch "Serial Mom - Warum lässt Mama das Morden nicht" (1993).

Traci Lords war gerngesehener Gast in allen möglichen TV-Serien, so in "Roseanne" (1988), "Melrose Place" (1992), "Eine schrecklich nette Familie" (1987), "Profiler" (1996), "Highlander" (1992) und "Geschichten aus der Gruft" (1989). Außerdem sah man sie in der TV-Verfilmung von "Stephen Kings Tommyknockers" (1992). Auch Werbespots für Guess-Jeans drehte sie zwischendurch.

Weitere Kinofilme mit Traci Lords sind "Limba, Limba, Lambada" (1989) von Michael A. Simpson, "Shock 'em dead/Der Pakt mit dem Teufel" (1991) von Mark Freed, "Die total beknackte Nuss" (1992) von Adam Rifkin, "Diamanten kalt wie Eis" (1993) von Brook Yeaton, "Blutschwestern" (1995) von Larry Cohen, "Bandit - Ein ausgekochtes Schlitzohr gibt Gas" (1994) von Hal Needham, "Virtuosity" (1995) von Brett Leonard und "Nowhere" (1997) von Gregg Arakis. Sie war zunächst im Gespräch für eine Rolle in Francis Ford Coppolas "Bram Stoker's Dracula" (1992), verlor die Rolle aber an Sadie Frost.

Heute mag Traci Lords es überhaupt nicht, wenn man sie als "Ex-Porno-Queen" vorstellt, doch das Image wird ihr wahrscheinlich bis in alle Ewigkeit anhaften. Weitere Filme mit Tracy Lords: "Cry Baby" (1990), "The Diamond Killing", "Raw Nerve", "Keine Zeit zu sterben" (alle 1991), "Intent to Kill - Eine Frau räumt auf" (1992), "Wild at Love", "Ein tödlicher Coup" (beide 1994), "Vatertag - Ein guter Tag zum Sterben", "Blackmail - Blutige Abrechnung" (beide 1996), "Extramarital - Eine tödliche Affäre", "Boogie Boy" (alle 1997), "Blade" (1998), "Epicenter" (2000), "Vengeance trompeuse", "Black Mask 2" (beide 2002), "Deathlands" (2003), "Zack & Miri Make a Porno" (2008), "Excision" (2012).

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
War als Ray Charles brillant: Jamie Foxx.
Jamie Foxx
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung