Heather Graham

Vergrößern
Fotoquelle: Featureflash/shutterstock.com
Heather Graham
Geboren: 29.01.1970 in Milwaukee, Wisconsin, USA

Beinahe wäre aus Heather Grahams Filmkarriere nichts geworden, denn ihre Eltern waren stockkatholisch und hatten ihr Kind eigentlich für eine geistliche Laufbahn eingeplant - gut behütet hinter dicken Klostermauern. Da sich aber die kleine Heather mehr zur Schulbühne als zum Beichtstuhl hingezogen fühlte, gaben die gestrengen Eltern schließlich nach.

Heather Grahams Vater war Mitarbeiter des FBI und als solcher häufig gezwungen, den Wohnort zu wechseln. Trotz dieser Rastlosigkeit konnte Heather schon früh Theatererfahrungen sammeln. Ihre erste Rolle hatte sie als Dorothy in dem Dauerbrenner "The Wizard of Oz". Schließlich reiste die Familie nach Los Angeles, um ihrer ältesten Tochter ein paar Vorsprechtermine zu ermöglichen. Hier blieb Heather Graham denn auch hängen, obwohl aller Anfang auch für sie schwer war und sie sich zunächst mit den üblichen schlechtbezahlten Aushilfs- und Gelegenheitsjobs über Wasser halten mußte (Platzanweiserin etc.).

Aber manchmal setzt sich Talent eben doch durch: 1988 erschien Heather Graham in "Daddys Cadillac" erstmals auf der Leinwand, im Jahr darauf sah man sie in Gus Van Sants "Drugstore Cowboy". Heather Graham stand auch auf der Besetzungsliste von David Lynchs TV-Welterfolg "Twin Peaks" (1990) und dessen Kino-Ausgabe ("Twin Peaks - Der Film", 1992). Trotzdem sollten noch einige Jahre bis zu Heather Grahams Durchbruch vergehen. Bis dahin sah man sie mit Ausnahme von Alan Parkers "Mrs. Parker und ihr lasterhafter Kreis" (1994) in einer Reihe mittelmäßiger bis unterdurchschnittlicher Filme, die weder beim Publikum noch bei den Kritikern sonderlichen Eindruck hinterließen.

Dazu zählten die flaue Gauner-Komödie "Ihr größter Coup" (1992) mit James Woods, der Generation-X-Quasselfilm "Eine Sommernacht in L.A." (1994), Gus Van Sants "Even Cowgirls Get The Blues" (1994) mit Uma Thurman, die Thrillerparodie "Kiss and Tell" (1996) und der völlig überzogene "Nowhere" (1997), ein angebliches Portrait der heutigen Jugend im Sex- und Drogenrausch.

Die größten Erfolge hatte Heather Graham in Filmen, die ihre auf interessante Weise unzeitgemäß wirkende, nostalgisch anmutende Ausstrahlung zu nutzen verstanden. Paul Thomas Andersons vielbeachteter "Boogie Nights" (1997) mit Burt Reynolds, Mark Wahlberg und Julianne Moore war ein satirischer Blick auf die Porno-Branche der 70er und frühen 80er Jahre. Heather Graham spielte das "Rollergirl", ein Starlet, das die Rollschuhe nicht einmal für den meist horizontalen Job ablegt. Ob das katholische Elternhaus mit dieser freizügigen Rolle einverstanden war, sei dahingestellt - für Heather Graham war sie der Durchbruch.

Ihr Auftritt in "Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung" (1999) von Jay Roach war ebenfalls von einem nostalgischen Blick auf vergangene Trash-Kulturen geprägt. Sie spielte die aufreizende Agentin Felicity Shagwell, die sich im London der Swinging Sixties ganz vehement an den Macho-Agenten Austin Powers (Mike Myers) heranschmeißt. Doch dem hat der böse Dr. Evil das "Mojo" (eine Art materialisierte Libido) geraubt. Der Humor des Films ist durchweg grob und pubertär, war aber ganz nach dem Geschmack des amerikanischen Publikums, das ihn zur erfolgreichsten Komödie des Jahres 1999 machte. Heather Graham machte immerhin eine gute Figur im schrillen 60er-Jahre-Outfit, und so wurde sie im Juni 1999 von "Entertainment Weekly" zum "It-Girl" gekürt - eine Auszeichnung für die "heißeste Darstellerin der Welt".

Daneben sah man Heather Graham in dem Teenie-Slasher-Film "Scream 2" (1997) und in einem eher glücklosen Abstecher in die Science-Fiction, "Lost in Space" (1998), der Verfilmung einer Sechzigerjahre-TV-Serie. Neben Komiker Steve Martin stand sie in der Komödie "Bowfingers große Nummer" (1999) vor der Kamera.

Weitere Filme mit Heather Graham: "Ich liebe dich zu Tode" (1990), "Shout", "Prisoners" (beide 1991), "Das Leben - Ein Sechserpack", "Little Joe - Eine Frau unter Wölfen" (beide 1993), "Gefallene Engel 3 - Morgen werde ich sterben", "Let it be me" (beide 1995), "Two Girls and a Guy", "Swingers" (1996), "Committed", "Ohne Worte" (beide 2000), "Sidewalks of New York", "From Hell", "Alien Love Triangle", "Killing Me Softly" (alle 2001), "Der Super-Guru" (2002), "Die Wutprobe" (2003), "Blessed - Kinder des Teufels" (2004), "Wedding Bells", "Mary" (beide 2005), "Broken", "Bobby" (beide 2006), "Hangover", "ExTerminators", "Baby on Board" (alle 2009), "Hangover 2", "5 Days of War", "Judy Moody und der voll coole Sommer" (alle 2011), "Hangover 3" (2013).


Zur Filmografie von Heather Graham
TV-Programm
ARD

Tatort

Serie | 00:35 - 02:08 Uhr
RTL

10 vor 11

Report | 00:30 - 00:55 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 00:30 - 00:55 Uhr
SAT.1

Criminal Minds

Serie | 00:05 - 01:00 Uhr
KabelEins

Fantastic Four

Spielfilm | 00:05 - 01:50 Uhr
RTLplus

Ruck Zuck

Unterhaltung | 00:40 - 01:00 Uhr
arte

Personaleingang

Spielfilm | 00:05 - 01:05 Uhr
WDR

Illegal

Spielfilm | 00:00 - 01:30 Uhr
3sat

Wenn das Leben aus dem Ruder läuft

Report | 00:30 - 01:00 Uhr
NDR

TV-Tipps Oh Boy

Spielfilm | 23:45 - 01:05 Uhr
MDR

Kino Royal

Report | 00:50 - 01:03 Uhr
HR

Ich bin der Boss - Skandal beim FBI

Spielfilm | 00:00 - 01:45 Uhr
SWR

Die Quiz-Helden - Wer kennt den Südwesten?

Unterhaltung | 00:15 - 01:00 Uhr
BR

Liebe nach Rezept

Spielfilm | 00:40 - 02:10 Uhr
Sport1

SPORT1 VIP Loge

Sport | 00:45 - 01:00 Uhr
Eurosport

Fußball

Sport | 00:30 - 01:00 Uhr
DMAX

Fast N' Loud

Report | 00:15 - 01:10 Uhr
ARD

Sportschau

Sport | 20:15 - 23:00 Uhr
ZDF

Rosamunde Pilcher: Lass es Liebe sein

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
RTL

Bones - Die Knochenjägerin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
VOX

The Story of my Life

Talk | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Die Simpsons

Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1

Weil ich dich liebe

TV-Film | 20:15 - 22:15 Uhr
RTLplus

Balko

Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
arte

TV-Tipps I Am Not Your Negro

Spielfilm | 20:15 - 21:40 Uhr
WDR

Abenteuer Erde

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Visite

Gesundheit | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Umschau extra

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

Erlebnis Hessen

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Marktcheck

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Agathe kann's nicht lassen

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
Eurosport

Nachrichten

Nachrichten | 23:25 - 23:30 Uhr
DMAX

Asphalt-Cowboys: Polen

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Vom Ende der Liebe

TV-Film | 23:45 - 01:15 Uhr
ZDF

TV-Tipps R.E.D. 2 - Noch Älter. Härter. Besser.

Spielfilm | 22:15 - 00:05 Uhr
arte

TV-Tipps I Am Not Your Negro

Spielfilm | 20:15 - 21:40 Uhr
WDR

TV-Tipps Oma zockt sie alle ab

Spielfilm | 22:10 - 23:40 Uhr
NDR

TV-Tipps Oh Boy

Spielfilm | 23:45 - 01:05 Uhr
HR

TV-Tipps Der Pathologe - Mörderisches Dublin

Spielfilm | 22:45 - 00:15 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Liebe auf den ersten Schlag

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr

Aktueller Titel