Mit "Scream" zum internationalen Durchbruch: David Arquette
Fotoquelle: Rena Schild/shutterstock.com

David Arquette

Lesermeinung
Geboren
08.09.1972 in Chicago, Illinois, USA
Alter
48 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Spätenstens seit seiner Rolle in "Beautiful Girls" (1996) neben Matt Dillon und Uma Thurman zählt David Arquette zur Schauspiel-Elite seiner Generation. Damit folgte er dem Weg seiner ebenfalls erfolgreichen Geschwister Rosanna, Alexis und Patricia Arquette.

Nach seiner Ausbildung bei der Second City Theatre Group begann David Arquette seine Karriere 1989 mit der TV-Series "The Outsiders", die Francis Ford Coppola nach dem Vorbild seines legendären Die Outsiders produzierte. Erste Lorbeeren als Leinwanddarsteller erntete David in Marc Roccos Obdachlosen-Drama "Straßenkinder", Paul D. Robinsons "Halfway House" und neben Donald Sutherland und Rutger Hauer in "Buffy, der Vampirkiller" (alle 1992).

In den letzten Jahren hat sich David Arquette zweifellos als vielseitiger Jungschauspieler etabliert. Er spielte in Robert Rodriguez' "Bad Boys Never Die" (1994), in der Hard-Rock-Komödie "Airheads" (1994), dem Action-Drama "Fall Time" (1995), dem bitteren Western "Wild Bill" (1995) und in dem Horror-Erfolg "Scream - Schrei des Todes" (1996) sowie in den Nachfolgern "Scream 2" (1997) und "Scream 3" (2000).

Trotz seiner Vorliebe fürs Kino spielt Arquette immer wieder in TV-Produktionen. neben diversen Gastauftritten in TV-Serien wie "Beverly Hills 90210" (1990), "Friends" (1994) und "Blossom" (1991) war er auch in "Dead Man's Walk - Weg der Verdammten" (1996), der Vorgeschichte von "Lonesome Dove" zu sehen.

Weitere Filme und Serien mit David Arquette: "Das Gift des Zweifels" (1992), "The Webbers" (1993), "Frank and Jesse" (1994), "The Road Killers" (1994), "Skin and Bone" (1996), "Johns" (1996), "Life During Wartime" (1997), "Kiss and Tell" (1997), "Dream With the Fishes" (1997), "Ravenous - Friss oder stirb", "Ungeküsst" (beide 1999), "Ready To Rumble", "Crime Is King" (beide 2000), "Spot", "Die Grauzone" (beide 2001), "Arac Attack - Angriff der achtbeinigen Monster" (2002), "Never Die Alone" (2004), "Die Abenteuer von Shark Boy und Lava Girl" (2005), "The Tripper", "Time Bomb", "The Darwin Awards", "President Evil" (alle 2006), "In Case of Emergency" (Serie, 2007), "Hamlet 2" (2008), "The Land of the Astronauts" (2010), "Medium - Nichts bleibt verborgen", "Jake and the Never Land Pirates" (beides Serien), "Scream 4" (alle 2011).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Beherrscht die gesamte Spannbreite - von Action bis Schnulze: Josh Lucas.
Josh Lucas
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Louis Hofmann in der Netflix-Serie "Dark".
Louis Hofmann
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Andrew Lincoln: Dank "The Walking Dead" weltweit bekannt.
Andrew Lincoln
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung