Schauspielerin Molly Shannon.
Fotoquelle: Jaguar PS/shutterstock.com

Molly Shannon

Lesermeinung
Geboren
16.09.1964 in Shaker Heights, Ohio, USA
Alter
58 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Bekannt wurde die Schauspielerin als Mitglied der Truppe von "Saturday Night Live" (1995-2001). Besonders beliebt waren ihre Parodien von Courtney Love, Liza Minnelli und Monica Lewinsky. Die Figuren von Meredith Vieira und Mary Katherine Gallagher waren ständige Höhepunkte der Show.

Ihr Spielfilmdebüt gab Shannon bereits 1989 in dem Horrorfilm "Das Phantom der Oper", danach sah man sie zunächst in Serien wie "In Living Color" (1990), "Twin Peaks" (1991), "Sister, Sister" und "Ellen" (beide 1994). Ins Jahr 1994 fällt auch "Two Moon - Im Rausch der Sinne", ihre nächste Kinoarbeit. 1996 folgte mit "Der Rasenmäher-Mann 2" erneut ein Horrorstreifen.

1998/1999 ging es dann Schlag auf Schlag, Molly Shannon glückte der Sprung vom TV auf die große Leinwand: Sie spielte in "A Night at the Roxbury" (1998), in "Happiness" (1998), "Reine Nervensache" (1998), "Superstar" (1999, auch Drehbuch) und in "Ungeküsst" (1999). 2000 sah man sie in Ron Howards erfolgreichem Weihnachtsfilm "Der Grinch". 2001 gehörte sie zum Cast von "Osmosis Jones", sie spielte in "Weil es dich gibt", in "American Splendor" (2002) und an der Seite von Janeane Garofalo und David Hyde-Pierce in "Wet Hot American Summer".

Ebenfalls 2001 entstand "The Guest" mit Tara Reid und Ashton Kutcher. Regisseur David Zucker erzählt in der Komödie von den Bemühungen eines jungen Mannes, die Tochter seines Chefs für sich zu gewinnen, während ein Haufen unerwarteter Gäste das Haus belagert. 2003 schließlich stand sie für die Komödie "In tierischer Mission" vor der Kamera, noch schlechter war allerdings "Little Man" (2006), gefolgt von dem belanglosem Historiendrama "Marie Antoinette" (2006). Und "Evan Allmächtig" (2007), die Fortsetzung von "Bruce Allmächtig" (2003), konnte nicht an die Qualität des Originals anschliessen.

Weitere Filme mit Molly Shannon: "Schwer verliebt" (2001), "Santa Clause 2: Eine noch schönere Bescherung" (2002), "Partyalarm - Finger weg von meiner Tochter" (2003), "Scary Movie 4", "Ricky Bobby - König der Rennfahrer" (beide 2006), "Year of the Dog" (2007), "Kath & Kim" (Serie, 2008/2009), "What Goes Up" (2009), "Web Therapy" (Serie), "Glee" (Serie), "Neighbors from Hell" (Serie, alle 2010), "Bad Teacher" (2011), "Fast verheiratet", "Scary Movie 5" (beide 2012), "Ich und Earl und das Mädchen" (2015).

Molly Shannon im TV

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN