Danny Huston

Danny Huston übernimmt gerne die Rolle des Gangsters. Vergrößern
Danny Huston übernimmt gerne die Rolle des Gangsters.
Fotoquelle: Matteo Chinellato/shutterstock.com
Danny Huston
Geboren: 14.05.1962 in Rom, Italien

Er ist der Sohn des berühmten Regisseurs John Huston, den es ebenso wie seine Halbschwester Anjelica schon sehr früh in die Filmszene verschlug: Regisseur, Autor und Schauspieler Danny Huston. In Rom zur Welt gekommen, wuchs Huston in Irland und London auf – mit Zwischenstopps in Mexiko und den USA. Zunächst wollte er unbedingt Maler werden, folgte dann aber doch der Neigung, die er wohl von seinem Vater in die Wiege gelegt bekam: der Regie. Um diese Aufgabe besser verstehen und bewerkstelligen zu können, interessierte er sich gleichzeitig für den Schauspielberuf und begann, Rollen in Filmen zu übernehmen. Seitdem ist er ständig als Schauspieler tätig, die Regietätigkeit vernachlässigt er seit Mitte der Neunzigerjahre.

Seine erste größere Regiearbeit war die TV-Kinderkomödie "Auf der Suche nach Bigfoot" (1987), in dem er zwei Freunde in die Berge wandern liess, bis sie plötzlich einer Sippschaft der legendären Bigfoots gegenüberstehen. Mit "Mr. North - Liebling der Götter" legte Huston im folgenden Jahr ein gelungenes Drama nach, an dessen Buch auch sein Vater mitgearbeitet hatte. Anthony Edwards gibt einen charmanten Mittzwanziger, der im Sommer 1926 ins mondäne Newport reist. In dem Urlaubsort der US-High Society macht er sich bald einen Namen. Dagegen war "Colette" (1991) eine prickelnde Künstlerbiografie mit Klaus Maria Brandauer, Mathilda May und Hustons damaliger Ehefrau Virginia Madsen, die die Anfänge der berühmten französischen Schriftstellerin Colette zeigte. Drei Jahre später folgte mit "Der Psychopath" ein Psychothriller, in dem Angie Dickinson einen wahren Albtraum erleben muss. Hustons vorerst letzte Regiearbeit war danach der Märchenfilm "Eisprinzessin" (1995) nach einem Buch der mehrmaligen Eiskunstlaufweltmeisterin und Olympiasiegerin Katarina Witt, die auch die Hauptrolle übernahm.

Seinen Durchbruch als Schauspieler erzielte Huston allerdings erst im Jahre 2000 mit dem unabhängig produzierten "Ivansxtc". Das von Bernard Rose inszenierte Drama erhielt bei den Independent Spirit Awards etliche Nominierungen, darunter auch in der Kategorie bester Darsteller für Hustons Leistung als Hollywood-Künstleragent Ivan Beckman. Seitdem ist Huston als Schauspieler pausenlos beschäftigt.

Seine erste Filmrolle als Barkeeper spielte Huston übrigens schon 1996 in Mike Figgis' außergewöhnlicher Liebesgeschichte "Leaving Las Vegas", für die Hauptdarsteller Nicolas Cage mit dem Oscar als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet wurde. Ebenfalls 1996 entstand die opulente Literaturverfilmung "Anna Karenina", die Bernard Rose nach Leo N. Tolstois berühmter, bereits mehrfach adaptierter Vorlage inszenierte. Zwei Jahre später sah man Huston in der Liebeskomödie "Spanische Fliege - Den Machos auf der Spur", eine witzige Regiearbeit der Harvey-Keitel-Ehefrau Daphna Kastner, die sich in Madrid auf die Suche nach den letzten Machos macht. Ebenfalls 1998 besetzte ihn John Landis als Spieler in seiner Krimikomödie "Die Again", bevor Huston sich in dem oben schon genannten "Ivansxtc" endgültig auch als Schauspieler etablieren konnte.

Nach einer Reihe überwiegend kleinerer Rollen in Independentfilmen folgte Hustons nächster großer Auftritt in Alejandro Iñárritus von Kritik wie Publikum gefeierten Drama "21 Gramm" (2003), bevor ihn John Sayles für "Silver City", die Geschichte eines politischen Mordes während des Wahlkampfs in einer Kleinstadt in Colorado, verpflichtete. Hier stand Huston neben Chris Cooper, Maria Bello, Thora Birch, Richard Dreyfuss und Tim Roth vor der Kamera. Dagegen waren in Jonathan Glazers verstörendem Drama "Birth" (2004) Nicole Kidman und Lauren Bacall seine Dreh-Partnerinnen, bevor Huston zur Besetzung von Martin Scorseses vielfach preisgekröntem Meisterwerk "Aviator" (2004) gehörte. In dem mit vier Oscars ausgezeichnetem Drama, die Lebensgeschichte des legendären Howard Hughes verkörperte der Darsteller Jack Frye, den Eigentümer der Fluggesellschaft TWA Airlines. Ein faszinierendes Drama war auch Fernando Meirelles' Regiearbeit "Der ewige Gärtner" (2005), das dieser nach dem gleichnamigen Besteller von John le Carré in Szene setzte.

Weitere Filme mit Danny Huston: "Rockin' Good Times" (1999), "Timecode" (2000), "Eden", "Hotel" (beide 2001), "The Bacchae", "Torture TV" (beide 2002), "C.S.I. - Den Tätern auf der Spur" (Serie, zwei Folgen, jeweils 2004), "The Proposition - Tödliches Angebot" (2005), "Covert One: The Hades Factor", "Marie Antoinette", "Alpha Male", "Children of Men", "Fade to Black" (alle 2006), "Operation: Kingdom", "30 Days of Night", "The Number 23" (alle 2007), "New York für Anfänger" (2008), "X-Men Origins: Wolverine" (2009), "Auftrag Rache", "Kampf der Titanen", "Robin Hood", "Die Lincoln Verschwörung" (alle 2010), "PlayOff" (2011), "Zorn der Titanen", "Hitchcock" (beide 2012), "The Congress" (2013).

 


Alle Filme mit Danny Huston
TV-Programm
ARD

Rote Rosen

Serie | 14:10 - 15:00 Uhr
ZDF

Die Küchenschlacht

Unterhaltung | 14:15 - 15:00 Uhr
RTL

Der Blaulicht Report

Report | 14:00 - 15:00 Uhr
ProSieben

Two and a Half Men

Serie | 14:00 - 14:25 Uhr
SAT.1

Auf Streife

Report | 14:00 - 15:00 Uhr
KabelEins

The Mentalist

Serie | 14:00 - 14:55 Uhr
RTL II

Berlin - Tag & Nacht

Serie | 14:00 - 15:00 Uhr
RTLplus

Das Strafgericht

Report | 13:50 - 14:35 Uhr
arte

Das Loch

Spielfilm | 13:35 - 16:00 Uhr
WDR

Servicezeit

Report | 14:00 - 14:30 Uhr
3sat

Traumorte

Natur+Reisen | 14:05 - 14:50 Uhr
NDR

Der Darß - Küste der Kraniche

Natur+Reisen | 14:15 - 15:00 Uhr
MDR

MDR um 2

Report | 14:00 - 14:59 Uhr
HR

Eine Liebe in St. Petersburg

TV-Film | 13:00 - 14:30 Uhr
SWR

Sport extra

Sport | 14:00 - 16:00 Uhr
BR

Kunst & Krempel

Kultur | 14:10 - 14:40 Uhr
Eurosport

Radsport

Sport | 14:00 - 15:30 Uhr
DMAX

Fast N' Loud

Report | 14:15 - 15:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Verliebt in Amsterdam

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Der Kriminalist

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL

Let's Dance

Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
VOX

Chicago Fire

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
SAT.1

Luke Mockridge Live - I'm Lucky, I'm Luke

Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
KabelEins

Navy CIS: New Orleans

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
RTL II

Hercules

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
RTLplus

Ritas Welt

Serie | 20:15 - 20:35 Uhr
arte

Im Nirgendwo

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR

Die A40 - Lebensader im Revier

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Der Bus, der Mob und das Dorf

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

die nordstory

Natur+Reisen | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Musik auf dem Lande

Unterhaltung | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Expedition in die Heimat

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Hubert und Staller

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1

Bundesliga Aktuell

Sport | 20:15 - 21:00 Uhr
Eurosport

Nachrichten

Nachrichten | 22:55 - 23:00 Uhr
ARD

TV-Tipps Verliebt in Amsterdam

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

TV-Tipps makro

Report | 21:00 - 21:30 Uhr
3sat

TV-Tipps Befrei uns von dem Bösen

Spielfilm | 22:35 - 00:05 Uhr
Disney Channel

TV-Tipps Mulan

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr

Aktueller Titel