Ares (Édgar Ramírez) intrigiert gegen seinen
Göttervater Zeus

Zorn der Titanen

KINOSTART: 29.03.2012 • Fantasy-Action • USA (2012) • 99 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Wrath of the Titans
Produktionsdatum
2012
Produktionsland
USA
Budget
150.000.000 USD
Einspielergebnis
301.000.000 USD
Laufzeit
99 Minuten

Der Halbgott Perseus, Sohn des Zeus und einer Sterblichen, hat sich, nachdem er den monströsen Kraken ("Kampf der Titanen") bezwungen hat, für ein beschauliches Leben als alleinerziehender Vater entschieden und lebt fortan gemeinsam mit seinem Sohn Helios als Fischer in seinem Dorf. Doch die göttliche Welt ist aus den Fugen geraten: Hades und Ares intrigieren zusammen mit dem Götter-Ur-Vater Kronos und wollen die Welt der undankbaren Menschen vernichten, um den Göttern zu ihrer ursprünglichen Macht zurück zu verhelfen. Perseus kann sich seiner göttlichen Berufung nicht länger entziehen und ist der Einzige, der die gemeinsame Welt der Menschen und Götter retten kann. Zusammen mit Königin Andromeda und seinem halbgöttlichen Vetter Argenor, Sohn des Poseidon, zieht er in die Schlacht gegen die Unterwelt, um die Titanen zu stürzen und die Menschheit zu retten ...

Unter der Regie von Jonathan Liebesman ("World Invasion: Battle Los Angeles") setzten die Drehbuchautoren Dan Mazeau und David C. Johnson den Krieg der Götter fort. Heraus gekommen ist ein actiongeladener Film mit gelungenen 3D-Effekten. Wie bereits im ersten Teil wechseln sich die guten Effekte mit den wenig überzeugenden Realsequenzen ab, gepaart mit teilweise sehr ausdauernden und langwierigen und deshalb ermüdenden Handlungssträngen. Hinzu kommen die äußerst platten und zotigen Dialoge, die einfach so abstrus sind, dass sie dadurch fast schon wieder komisch wirken. Ob diese Komik allerdings beabsichtigt ist, bleibt eher fragwürdig.

Foto: Warner

Darsteller
Schauspieler Bill Nighy.
Bill Nighy
Lesermeinung
Danny Huston übernimmt gerne die Rolle des Gangsters.
Danny Huston
Lesermeinung
Längst nicht mehr nur auf das Charakterfach festgelegt: Liam Neeson.
Liam Neeson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Edle britische Schönheit: Rosamund Pike
Rosamund Pike
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion
The Gray Man
Action • 2022
prisma-Redaktion
Willkommen in Siegheilkirchen
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Liebesdings
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Corsage
2022
prisma-Redaktion
Thor: Love and Thunder
Action • 2022
prisma-Redaktion
The Princess
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der beste Film aller Zeiten
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Der menschliche Faktor
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Cop Secret
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Black Phone
Horrorfilm • 2022
prisma-Redaktion
Elvis
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Meine Stunden mit Leo
Liebesfilm • 2022
prisma-Redaktion
Minions – Auf der Suche nach dem Mini-Boss
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Die Geschichte der Menschheit – leicht gekürzt
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Massive Talent
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lightyear
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
France
Komödie • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS