Nichts geht ab, denn wir sind zwei vollkommen 
bescheuerte Dumpfbacken! Will Ferrell (r.) und 
Chris Kattan  

A Night at the Roxbury

KINOSTART: 08.07.1999 • Klamotte • USA (1998) • 78 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
A Night at the Roxbury
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
USA
Budget
17.000.000 USD
Einspielergebnis
30.331.165 USD
Laufzeit
78 Minuten
Music
Kamera
Es gibt Filme, da ist die Inhaltsangabe müßig, denn einen nacherzählbaren Inhalt im klassischen Sinn gibt es da nicht. Da dürfen wir zwei infantilen Schwachköpfen dabei zusehen, wie sie durch Nightklubs und Diskos ziehen und dabei - sofern man sie überhaupt reinlässt - auf die denkbar idiotischste Tour die Frauen anbaggern. Irgendwann hält man sie irrtümlich für angesagte Typen, was eigentlich nur jemandem passieren kann, der blind und taub ist.

Dass Will Ferrell und Chris Kattan aus der bekannten amerikanischen Talentschmiede "Saturday Night Live" hervorgingen, bestätigt nur, dass man nicht jeden Zweiminutensketch gleich mühevoll auf Spielfilmlänge aufblasen muss. Gerade mal 80 Minuten dauert dieser Dumpfbacken-Klamauk, aber es sind für denkende Menschen die längsten 80 Minuten ihres Lebens. Dass so ein Bockmist überhaupt den Weg in unsere Kinos findet (ein oscargekrönter "Gods & Monsters" mit Ian McKellen dagegen nicht), ist eins der tieferen Geheimnisse der Verleihphilosophie. Wahrscheinlich soll er einfach nur die Kinosäle für die Konkurrenzfilme verstopfen. 

Darsteller
Chris Kattan
Lesermeinung
Schauspielerin Eva Mendes.
Eva Mendes
Lesermeinung
Schauspielerin Molly Shannon.
Molly Shannon
Lesermeinung
Schauspieler Will Ferrell.
Will Ferrell
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS