Schauspielerin Eva Mendes.
Fotoquelle: Andrea Raffin/shutterstock.com

Eva Mendes

Eva Mendez
Lesermeinung
Geboren
05.03.1974 in Houston, Texas, USA
Alter
47 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Seit ihrer Ankunft in Hollywood ging es mit der Karriere von Eva Mendes erstaunlich schnell bergauf. Kein Wunder, attraktive Schauspielerinnen werden nicht nur in der Traumfabrik gern besetzt. Laut einer Umfrage des Männermagazins AskMen.com ist sie 2009 sogar die begehrteste Frau der Welt.

Doch Mendes ist nicht nur schön, sie kann auch schauspielern, das hat sie in der Vergangenheit schon mehrfach bewiesen. So sah man sie etwa 2005 an der Seite von Superstar Will Smith in der vergnüglichen Komödie "Hitch - Der Date Doktor", 2007 folgte das Actiondrama "Ghost Rider". Zwei Filme, die unabhängig von ihrer Qualität zeigen, wie groß die Rollenvielfalt der geborenen Texanerin ist.

Doch zurück zu den Anfängen: 2003 war das Jahr des großen Durchbruchs der Darstellerin, denn sie spielte gleich in vier großen Studioproduktionen, die sie einer breiten Öffentlichkeit bekannt machten. Große Anerkennung erfuhr Mendes jedoch schon für ihre unvergessliche Rolle an der Seite von Denzel Washington in dem Kinohit "Training Day" (2001) von Regisseur Antoine Fuqua. Ihre darstellerische Leistung in diesem Film führte unmittelbar zu ihrer Rolle in dem von Carl Franklin inszenierten Thriller "Out of Time - Sein Gegner ist die Zeit" (2003), in dem sie wieder mit Denzel Washington vor der Kamera stand. Außerdem spielte sie in John Singletons Action-Abenteuer "2 Fast 2 Furious" (2003).

2003 drehte sie auch an der Seite von Antonio Banderas und Johnny Depp den Actionfilm "Irgendwann in Mexiko", das letzte Kapitel von Robert Rodriguez geplanter Filmtrilogie, die er mit seinem Debütfilm "El Mariachi" (1992) begann und mit "Desperado" (1995) ihre Fortsetzung erfuhr. Ebenfalls 2003 beendete Mendes die Dreharbeiten zu "Unzertrennlich" von den Regie-Brüdern Bobby und Peter Farrelly. Die Geschichte dreht sich um siamesische Zwillinge (Greg Kinnear und Matt Damon), die schauspielerische Ambitionen haben. Sie spielt darin eine Schauspielerin, die Greg Kinnear in seinen Plänen unterstützt und in die er sich verliebt.

Zwischen ihren Dreharbeiten an den verschiedenen Projekten fand Eva noch die Zeit, sich in die erlesene Reihe von Frauen (darunter Julianne Moore und Halle Berry) einzureihen, die in Print- und Fernsehanzeigen für die Kosmetikfirma Revlon werben. Mendes stammt aus Miami, wurde aber von einem Fotografen in Los Angeles entdeckt, der sie um eine Fotosession bat. Die dabei entstandenen Fotos lösten eine erfolgreiche Kettenreaktion aus, die ihr einen Manager, Rollen in der Werbung und beim Film sowie eine Agentur-Vertretung einbrachte.

Weitere Filme mit Eva Mendes: "Kinder des Zorns V - Feld des Terrors" (1998), "A Night at the Roxbury" (1998), "Immer Ärger mit Schweinchen George", "Im Schatten des Meisters" (beide 1999), "Düstere Legenden 2" (2000), "Exit Wounds - Die Copjäger", "All About The Money" (beide 2001), "Liebe ist Nervensache" (2005), "Helden der Nacht - We Own the Night", "Cleaner - Sein Geschäft ist der Tod" (beide 2007), "The Women - Von großen und kleinen Affären", "The Spirit" (beide 2008), "Bad Lieutenant - Cop ohne Gewissen" (2009), "Die etwas anderen Cops", "Last Night" (beide 2010), "Holy Motors", "The Place Beyond the Pines" (beide 2012), "Lost River" (2014).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Strahlemann: John Lithgow.
John Lithgow
Lesermeinung