Als Spaßvogel erfolgreich: Tim Allen
Fotoquelle: Helga Esteb/shutterstock.com

Tim Allen

Timothy Allen Dick
Lesermeinung
Geboren
13.06.1953 in Denver, Colorado, USA
Alter
67 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Zum Fernsehen wollte er schon immer. Dafür büffelte er an der Western Michigan University für sein Hauptfach Fernsehproduktion und schloss sein Studium auch ab. Was folgte, passt so gar nicht zu seiner komischen Ader. Schon beim Versuch, auf dem Flughafen von Kalamazoo Kokain im Wert von etlichen tausend Dollar zu verkaufen, holte ihn der Arm des Gesetzes auf den nüchternen Boden der Tatsachen zurück. Tim landete nach einigem Hin und Her für zweieinhalb Jahre hinter Gittern.

Vermutlich um ihn aufzumuntern - der Richterspruch lautete acht Jahre - drängten ihn seine Freunde während einer kurzen Knastpause, auf die Bühne zu steigen. Der unglückliche Dealer improvisierte und fand Gefallen an dieser Aufgabe. Wieder auf freien Fuß, stellte er sein Talent in verschiedenen Comedyclubs und Comedyserien unter Beweis. Mehr noch: Er erhielt Gelegenheit für eine eigene Comedy, "Hör' mal wer da hämmert". Für diese wurde er 1995 mit dem Golden Globe ausgezeichnet und zwischenzeitlich landete er in den USA sogar auf Platz eins in der Zuschauergunst. Fernsehen blieb ein starkes Standbein von ihm.

Das andere ist seine Firma "Boxing Cat Productions", die graphische Kunst, Design und Werbung an den Mann bringt. Erfahrungen brachte er aus dem Job in einer Werbeagentur mit. Inzwischen hat Tim Allen gemerkt, dass sich auf der Leinwand auch mit Mittelmaß gutes Geld verdienen lässt. In "Santa Clause - Eine schöne Bescherung" (1994) spielt Allen den Weihnachtsmann. Für die Computer-Spektakel "Toy Story" (1995), Toy Story 2" und "Toy Story 3" (2010) lieh er im Original der Spielzeugfigur Buzz Lightyear seine Stimme.

Weitere Filme mit Tim Allen: "Aus dem Dschungel in den Dschungel", "Zum Teufel mit den Millionen" (beide 1997), "Galaxy Quest - Planlos durchs Weltall" (1999), "Jede Menge Ärger" (2000), "Joe Jedermann", "Jagd auf Mr. Tout" (beide 2001), "Santa Clause 2: Eine noch schönere Bescherung" (beide 2002), "Verrückte Weihnachten" (2004), "Shaggy Dog - Hör mal, wer da bellt" (auch Buch), "Santa Clause 3 - Eine frostige Bescherung" (beide 2006), "Born to be wild - Saumäßig unterwegs", "Redbelt" (beide 2007), "The Six Wives of Henry Lefay" (2009), "Crazy on the Outside" (2010).

Filme mit Tim Allen

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Wurde als "Kommissarin Lund" auch in Deutschland
bekannt: Sofie Gråbøl
Sofie Gråbøl
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Bösewicht oder Ermittler: Iain Glen kann überzeugen
Iain Glen
Lesermeinung
Bildete Jack Nicholson aus: Martin Landau.
Martin Landau
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Janek Rieke
Janek Rieke
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung