Im vierten Teil der erfolgreichen Pixar-Animationsfilmserie gibt es ein Wiedersehen mit alten Bekannten wie Cowboy Woody und Space-Ranger Buzz.
Zehn Jahren sind seit dem letzten "Toy Story"-Film vergangen. Jetzt sind Cowboy Woody und seine Freunde zurück.

A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando

KINOSTART: 15.08.2019 • Animation • USA (2019) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Toy Story 4
Produktionsdatum
2019
Produktionsland
USA
Budget
175.000.000 USD
Einspielergebnis
519.802.847 USD
Laufzeit
100 Minuten
Regie
Music

Filmkritik

Wiedersehen mit Woody & Co
Von Nadine Wenzlick

Zehn Jahren nach dem letzten "Toy Story"-Film sind Cowboy Woody und seine Freunde zurück: Auf der Suche nach einem verschwundenen Spielzeug begeben sie sich auf einen abenteuerlichen Roadtrip. 

Fast ein Vierteljahrhundert ist es her, dass Pixar den ersten vollständig am Computer erstellten Langfilm für das Kino veröffentlichte: "Toy Story" war 1995 revolutionär und eröffnete dem Kino ganz neue Möglichkeiten. Regisseur John Lasseter nahm die Zuschauer damals mit in das Kinderzimmer von Andy, wo Cowboy-Sheriff Woody und Space-Ranger Buzz Lightyear um die Gunst des Buben buhlten und schließlich in den Händen des gemeinen Nachbarjungens Sid landen. Weitererzählt wurde die Geschichte in zwei Fortsetzungen (1999 und 2010). Zuletzt verabschiedete Andy sich aufs College, und die Saga der beliebten Spielzeughelden schien zu Enden zu sein, ein weiteres Sequel hatten die Macher nach Teil 3 eigentlich nicht geplant – doch manchmal kommt eben alles anders. Und so begeben sich Woody & Co in "A Toy Story: Alles hört auf kein Kommando" nun auf einen abenteuerlichen Roadtrip.

Woody, Buzz und ihre Spielzeug-Freunde haben zu Beginn des Films ein neues Zuhause bei Andys Nachbarsmädchen Bonnie gefunden. Vom Schnuppertag im Kindergarten bringt Bonnie eines Tages ein neues Spielzeug mit. Forky, den Bonnie aus einer Plastikgabel selbst gebastelt hat, ist aber fest davon überzeugt, dass er kein Spielzeug ist, sondern Müll – und stürzt sich immerzu in den Mülleimer. Weil Woody erkennt, wie sehr Bonnie an der Plastikgabel hängt, wird er zu Forkys aufopferungsvollem Beschützer. Kompliziert wird es, als Bonnies Familie mit dem Wohnwagen in den Urlaub fährt. Die ungeliebte Puppe Gabby Gabby, die ihr Leben aufgrund eines Defekts in einem staubigen Antiquitätenladen fristet, nimmt Forky als Geisel, weil sie Woodys Sprachbox haben will. Und dann trifft Woody auch noch seine alte Flamme Porzellinchen wieder, die seit sieben Jahren als "verlorenes Spielzeug" durch die Welt zieht und ihr eigenes Ding macht.

Pixar rühmt sich bekanntlich damit, eine Fortsetzung nur dann zu produzieren, wenn man von der Story überzeugt ist. Ob da etwas dran ist oder nicht – bei "A Toy Story" glaubt man es sofort. Forkys Sinnkrise, die selbstbestimmte Lebensweise von Porzellinchen, die die wahre Heldin des Films ist, oder die tragische Geschichte von Schurkin Gabby Gabby, der man am Ende trotzdem die Daumen drückt – "A Toy Story" ist voll mit weisen, philosophischen und inspirierenden Momenten. Essenzielle Themen und Sinnfragen werden kindgerecht behandelt, dürften aber auch Erwachsene zum Nachdenken bringen.

Es geht um Loyalität und Freundschaft, aber auch ums Erwachsenwerden und die Frage: Was will ich im Leben? Gleichzeitig ist der Film urkomisch. Buzz bekam einen amüsanten Running Gag über seine innere Stimme verpasst, die Pläne, mit denen die Stofftiere Ducky und Bunny die Besitzerin des Antiquitätenhandels überwältigen wollen, sind herrlich verrückt, und an Forky ist einfach alles zum Schießen.

Natürlich setzt Pixar auch bei der Animation wieder neue Standards. Die Landschaften, durch die die Familie mit ihrem Wohnwagen rollt, sehen unglaublich realistisch aus, und überhaupt ist der Film optisch die reinste Freude. Pixar-Mitbegründer und "Toy Story"-Schöpfer John Lasseter überließ die Regie zwar seinem Kollegen Josh Cooley, entwickelte aber die Story mit. Ein Wiederhören gibt es in der deutschen Synchronfassung übrigens mit Michael "Bully" Herbig als Woody. Zu den weiteren Sprechern gehören Michi Beck von den Fantastischen Vier als Stuntman Duke Caboom und Rick Kavanian als Plastiksaurier Rex. Sie alle schufen gemeinsam ein kleines Meisterwerk – bei dem am Ende die eine oder andere Träne kullern dürfte.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
Carl Reiner
Lesermeinung
Weiblicher Comedian in Hollywood: Carol Burnett
Carol Burnett
Lesermeinung
Joan Cusack
Lesermeinung
Erster großer Erfolg mit dem Kassenschlager "Speed": Schauspieler Keanu Reeves.
Keanu Reeves
Lesermeinung
Mel Brooks transportiert Ernstes über Komik
Mel Brooks
Lesermeinung
Als Spaßvogel erfolgreich: Tim Allen
Tim Allen
Lesermeinung
Ein Grübchen allein machte noch keinen Bond! Timothy Dalton.
Timothy Dalton
Lesermeinung
Zweifacher Oscar-Gewinner: Tom Hanks.
Tom Hanks
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion
In der Neuverfilmung von "Hexen hexen" verbreitet Anne Hathaway als Oberhexe Angst und Schrecken.
Hexen hexen
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
"Und morgen die ganze Welt" erzählt von einer jungen Studentin, die sich der Antifa anschließt.
Und morgen die ganze Welt
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Nina Hoss kümmert sich als "Schwesterlein" um ihren todkranken Filmbruder Lars Eidinger - kann aber weder den Krebs noch die Klischees besiegen.
Schwesterlein
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Der Held der Kinderzimmer erobert die große Leinwand: "Yakari - Der Kinofilm".
Yakari - Der Kinofilm
Animationsfilm • 2020
prisma-Redaktion
Was einst im Wald rund um das Provinznest Stainbach geschah, raubt einer Mutter und ihrer Tochter noch Jahrzehnte später den Schlaf.
Schlaf
Drama • 2020
prisma-Redaktion
"Blumhouse's Der Hexenclub" ist die Fortsetzung von "Der Hexenclub" aus dem Jahr 1996.
Blumhouse's Der Hexenclub
Horror • 2020
"Greenland" ist ein spannender Katastrophenfilm, in dem nicht nur ein Komet, sondern auch die Menschen zur Gefahr werden.
Greenland
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Kajillionaire" ist der dritte Spielfilm der US-Künstlerin Miranda July.
Kajillionaire
Drama • 2020
Moritz Bleibtreus Regiedebüt "Cortex" kommt ambitioniert daher. Der bewusst verwirrende, anspruchsvolle Psychothriller lässt die Grenzen zwischen Traum und Wirklichkeit und das Leben zweier Männer verschmelzen.
Cortex
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
"Ema" ist ein bildgewaltiger Film mit Tiefgang.
Ema
Drama • 2019
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS