So geht’s zu in der Lego-Welt: Weil der gutmütige Bauarbeiter Emmet von der hübschen Wyldstyle für den prophezeiten Meisterkonstrukteur gehalten wird, beginnt für ihn ein haarsträubendes Abenteuer. Unter der Führung des alten Mystikers Vitruvius soll Emmet nun in Begleitung von Wyldstyle und Batman dem skrupellosen Bösewicht Lord Business das Handwerk legen, damit der nicht die schöne heile Lego-Welt zerstören kann ...

Spätestens seit ein paar Hobbyfilmer anfingen, mit Legofiguren ganze Spielfilmhandlungen in mühevoller Stop-Motion-Technik nachzustellen und damit auf YouTube recht erfolgreich waren, war es nur noch eine Frage der Zeit, bis auch professionelle Kräfte die Lego-Welt für sich entdeckten. Dieser Film nun wurde allerdings per Computeranimation erstellt. Das Ganze sieht absichtlich so kantig aus wie die Lego-Bausteine, überrascht aber mit einer Menge witziger Einfälle, spaßiger Filmzitate und origineller Gags. Das enorm hohe Tempo kommt dem Zuschauer bei der heutigen Schnelllebigkeit vielleicht entgegen. Der Auftritt echter Menschen gegen Ende wäre allerdings nicht wirklich nötig gewesen. Dennoch ist das Spektakel sehr kurzweilig.