Durch ein Missverständnis wurden die "Furchtlosen Sieben" in kleine grüne Monster verwandelt. Um den Fluch zu brechen, müssen sie die schönste Frau der Welt küssen.
Die Geschichte rund um "Rotschühchen und die Sieben Zwerge" beinhaltet nicht nur zahlreiche bekannte Märchen, sondern beschäftigt sich auch mit der Frage nach innerer und äußerer Schönheit.

Rotschühchen und die Sieben Zwerge

KINOSTART: 05.12.2019 • Animation • ROK/USA (2019) • 91 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Red Shoes And The Seven Dwarfs
Produktionsdatum
2019
Produktionsland
ROK/USA
Laufzeit
91 Minuten
Regie

Filmkritik

Was wahre Schönheit wirklich bedeutet
Von Sarah Kohlberger

Eine bunte Märchenmischung gepaart mit der Frage über innere und äußere Schönheit: "Rotschühchen und die Sieben Zwerge" ist ein herrliches Kuddelmuddel mit einem tiefen Kern.

Man nehme eine Handvoll bekannte Märchen, mische eine große Prise Schönheitsidealismus unter und schüttele das Ganze kräftig. Das Ergebnis: der bunt zusammengewürfelte, kurzweilige Animationsfilm "Rotschühchen und die Sieben Zwerge", der nicht nur querbeet durch verschiedene Märchen führt, sondern sich auch ausgiebig mit der Frage nach wahrer Schönheit auseinandersetzt.

Zu Beginn wirkt der Film tatsächlich wie eine wahllose Anhäufung von bekannten Geschichten innerhalb der losen Rahmenhandlung des Grimmschen Märchens "Schneewittchen". Die attraktiven Helden der Märcheninsel, die "Furchtlosen Sieben", werden durch ein Missverständnis jedes Mal, wenn sie jemand anschaut, in hässliche grüne Zwerge verwandelt. Sie bleiben so lange verzaubert, bis sie von der schönsten Frau der Welt geküsst werden, was vage an "Shrek" erinnert. In der Zwischenzeit gerät das pummelige Schneewittchen auf der Suche nach ihrem verschwundenen Vater zufällig in den Besitz der roten Zauberschuhe, die sie zur schönsten Frau der Welt machen. Aber erinnern die Schuhe nicht irgendwie an "Der Zauberer von Oz"?

Regina, die inzwischen faltig gewordene Stiefmutter von Schneewittchen, will diese Schuhe natürlich haben. Sie befiehlt dem unbeliebten Prinzen Mittelmaß (aber bitte: "Mittèlmaß"), der von Arielle, Dornröschen und Rapunzel versetzt wird, die Diebin zu finden. Diese wird währenddessen bei der Suche nach ihrem Vater kräftig unterstützt von den Zwergen, vor allem von Artus, der es nicht schafft, sein Schwert Excalibur aus dem Stein zu ziehen ("Die Artussage") ...

Während die Geschichte ihren Lauf nimmt, entwickelt sich zwischen dem Anführer der Zwerge, Prinz Merlin, und Schneewittchen, die sich aus Schutz mit "Rotschühchen" vorstellt, eine Verbindung. Beide fühlen sich mit ihrem Äußeren nicht wohl, wissen aber nichts von der wahren Identität des Gegenübers. Und während Merlin nur davon schwärmt, wie schön er doch eigentlich ist, gibt Rotschühchen nichts für ihr neues, schönes Aussehen – und futtert lieber Donuts, statt Diamantringe zu tragen.

Ausgestattet ist der südkoreanische Film mit charmanten und knuffig rund gezeichneten Figuren, dazu ausgeschmückt mit zahlreichen liebenswerten Details. In einem Berg von Märchen verpackt, entpuppt sich das flotte Animationsabenteuer "Rotschühchen und die Sieben Zwerge" als süße Liebesgeschichte zwischen zwei ungleichen Wesen, die sich wohl nie gefunden hätten, wenn das Schicksal nicht ihre Gestalt verändert hätte. "Seit vielen Jahren ist unsere Kultur dermaßen von Äußerlichkeiten besessen", so der Regisseur Sung-ho Hong. "Ich hoffe, damit zeigen zu können, dass es immer mehr gibt, als auf den ersten Blick ersichtlich ist."


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Neu im kino

Résistance – Widerstand
Drama • 2020
Supernova
Drama • 2021
The Last Duel
Drama • 2021
Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee
Kinderfilm • 2021
Bis an die Grenze
Drama • 2020
Mit "Keine Zeit zu sterben", dem 25. Film der Reihe, verabschiedet sich Daniel Craig von seiner Rolle. Die Dreharbeiten wurden bereits im Oktober 2019 abgeschlossen. Als Folge der Pandemie verzögerte sich der Kinostart jedoch mehrfach.
Keine Zeit zu sterben
Action • 2019
prisma-Redaktion
"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion
In der Neuverfilmung von "Hexen hexen" verbreitet Anne Hathaway als Oberhexe Angst und Schrecken.
Hexen hexen
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
"Und morgen die ganze Welt" erzählt von einer jungen Studentin, die sich der Antifa anschließt.
Und morgen die ganze Welt
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Nina Hoss kümmert sich als "Schwesterlein" um ihren todkranken Filmbruder Lars Eidinger - kann aber weder den Krebs noch die Klischees besiegen.
Schwesterlein
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Der Held der Kinderzimmer erobert die große Leinwand: "Yakari - Der Kinofilm".
Yakari - Der Kinofilm
Animationsfilm • 2020
prisma-Redaktion