Morgan Freeman

Morgan Freeman
Geboren: 01.06.1937 in Memphis, Tennessee, USA

Morgan Freeman besucht das Los Angeles Community College, Californien und das Pasadena Playhouse, beginnt als Sänger und Tänzer, beispielsweise als Rudolph in der Pearl-Bailey-Version des Musicals "Hello, Dolly!" und bringt es bald zum Shakespeare-Darsteller. Für den Coriolan erhält er einen Theaterpreis, für eine Off-Broadway-Inszenierung von "Driving Miss Daisy" einen weiteren Preis. Trotz der großen Bühnenerfolge ist Freeman viele Jahre eher bekannt als "Easy Reader" in der PBS-Kinderschau "The Electric Company," (1971-1976). Obwohl seine Fernsehpräsenz in den Siebzigerjahren ständig steigt, ist für den vielseitigen Schauspieler der Weg im Kino noch mühsam.

Sein Spielfilmdebüt gibt er 1971 in "Who Says, I Cant Ride a Rainbow" und neun Jahre später lobt ihn die renommierte Kritikerin Pauline Kael für seine Rolle in dem Gefängnisdrama "Brubaker" (1980) von Stuart Rosenberg. Doch Freeman kommt über Routinerollen wie in Arthur Hillers "Die Aufsässigen" (Teachers, 1984) oder "Marie" (1985) mit Sissy Spacek nicht hinweg. Seine erste Oscar-Nominierung erhält Freeman für eine Nebenrolle in "Street Smart" (1987), eine zweite für die Hauptrolle an der Seite der hinreißenden Jessica Tandy in "Miss Daisy und ihr Chauffeur" (1989) als Chauffeur einer alten Dame. Die Rolle hat er schon am Broadway gespielt. Und er wird ein weiteres Mal für den Oscar nominiert: für seine Rolle in dem Gefängnis-Thriller "Die Verurteilten" (1994).

Freemans ausgezeichnete Darstellung in Edward Zwicks Bürgerkriegsdrama "Glory" (1989) wird allerorts gefeiert, wie auch seine Rolle in Clint Eastwoods Western "Erbarmungslos" (1992) und als Kevin Costners Geselle in "Robin Hood - König der Diebe" (1991). 1993 hat er mit "Bopha!" seinen ersten eigenen Film inszeniert. Er handelt von einem südafrikanischen Polizisten und seinem Sohn, die durch Apartheid voneinander getrennt sind. Aber erst 2005 erhält er den längst verdienten Oscar für seine Rolle in Eastwoods gefeiertem Boxerdrama "Million Dollar Baby".

Weitere Filme mit Morgan Freeman: "Der Augenzeuge", "Harry & Sohn" (1984), "Jungs außer Kontrolle", "Glitzernder Asphalt" (beide 1986), "Blutiges Geld", Walter Hills "Johnny Handsome" (1988) an der Seite von Mickey Rourke und Ellen Barkin, "Der knallharte Prinzipal" (1989), neben Brad Pitt in dem knallharten Triller "Sieben" (1995), mit Dustin Hoffman in Wolfgang Petersens Viren-Thriller "Outbreak - Lautlose Killer", "Moll Flanders - Hure wider Willen" (beide 1995), "Denn zum Küssen sind sie da" (1997), Steven Spielbergs "Amistad" (1997), der Actionfilm "Hard Rain" mit Christian Slater und Randy Quaid, "Deep Impact", das Roadmovie "Der lange Weg zurück" (alle 1998), die Komödie "Nurse Betty" (2000), "Under Suspicion - Mörderisches Spiel" (2000), "Im Netz der Spinne" (2000), "Der Anschlag", "High Crimes - Im Netz der Lügen" (beide 2002), "Dreamcatcher", als Gott in "Bruce Allmächtig" (beide 2003), "Unleashed - Entfesselt", "Edison - Stadt des Verbrechens" (beide 2004), "Batman Begins", "Ein ungezähmtes Leben", "Lucky Number Slevin" (alle 2005), "The Contract" (2006), "Evan Allmächtig", "Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel", "Das Beste kommt zum Schluss", "Zauber der Liebe" (alle 2007), "The Dark Knight", "Wanted" (beide 2008), "Invictus - Unbezwungen", "Drei verliebte Diebe" (beide 2009), "R.E.D. - Älter. Härter. Besser." (2010), "Mein Freund, der Delfin" (2011), "The Dark Knight Rises" (2012), "Oblivion", "Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr", "Die Unfassbaren - Now You See Me", "Last Vegas" (alle 2013), "Transcendence" (2014).


Zur Filmografie von Morgan Freeman
TV-Programm
ARD

Tatort

Serie | 00:35 - 02:08 Uhr
ZDF

Willkommen in Israel

Spielfilm | 00:50 - 02:25 Uhr
RTL

Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!

Unterhaltung | 00:55 - 02:30 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 01:40 - 02:00 Uhr
SAT.1

Navy CIS: New Orleans

Serie | 01:50 - 02:35 Uhr
KabelEins

Die drei Musketiere

Spielfilm | 00:05 - 02:00 Uhr
RTL II

Privatdetektive im Einsatz

Serie | 01:55 - 02:40 Uhr
RTLplus

Das Strafgericht

Report | 01:45 - 02:30 Uhr
arte

Die Geschichte der Pariser Opéra Comique

Unterhaltung | 00:50 - 02:25 Uhr
WDR

Contracorriente - Gegen den Strom

Spielfilm | 00:40 - 02:20 Uhr
NDR

Iss besser!

Report | 01:55 - 02:30 Uhr
MDR

Paarduell

Unterhaltung | 01:25 - 02:10 Uhr
SWR

strassen stars

Unterhaltung | 01:45 - 02:15 Uhr
BR

Woran dein Herz hängt

Spielfilm | 00:30 - 02:00 Uhr
Sport1

Teleshopping

Report | 01:50 - 02:00 Uhr
Eurosport

Tennis

Sport | 01:00 - 03:00 Uhr
ARD

Die Kanzlei

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
ZDF

ZDFzeit

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
RTL

Bones - Die Knochenjägerin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ProSieben

Die Simpsons

Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1

Einstein

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTLplus

Balko

Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
arte

TV-Tipps Präsident Donald Trump

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
WDR

Abenteuer Erde

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Gefährliche Gefühle

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

Visite

Gesundheit | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Umschau extra

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

Erlebnis Hessen

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Marktcheck

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Bundesliga Aktuell

Sport | 20:45 - 21:00 Uhr
Eurosport

Nachrichten

Nachrichten | 23:25 - 23:35 Uhr
DMAX

Asphalt-Cowboys

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
arte

TV-Tipps Präsident Donald Trump

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
BR

TV-Tipps Meister des Todes

TV-Film | 22:00 - 23:30 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Misery

Spielfilm | 23:10 - 00:50 Uhr
ZDFneo

TV-Tipps Mörderische Jagd

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
Tele 5

TV-Tipps Maverick

Spielfilm | 20:15 - 22:50 Uhr
Tele 5

TV-Tipps Nach eigenen Regeln

Spielfilm | 22:50 - 01:00 Uhr

Aktueller Titel