Mit Unterstützung von Polizeichef Gordon und Bezirksstaatsanwalt Dent will Gerechtigkeitskämpfer Batman dem organisierten Verbrechen in Gotham City den Garaus machen. Doch der Vigilant im Fledermauskostüm bekommt einen ganz üblen Widersacher: Der Bankräuber, der sich Joker nennt, tritt bald mit diabolischen Terroraktionen auf den Plan und Dent wechselt als Two Face die Fronten ...

Nach "Batman Begins" schlüpfte Christian Bale unter der Regie von Christopher Nolan erneut in das Flattermann-Kostüm, um – getragen von Rachegedanken - gegen das Übel in der Welt vorzugehen. Erneut ist das Ganze recht düster, setzt aber noch stärkere psychologische bzw. psychotische Akzente. Starke Action, gute Darsteller, eine Prise Selbstironie und tolle Bilder sorgen für optimale Unterhaltung. Traurig: Der 2008 verstorbene Heath Ledger glänzt in einer seiner letzten Rollen als diabolischer Joker. Dafür wurde er 2009 posthum mit dem Oscar und dem Golden Globe als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Einen weiteren Oscar gab's für die beste Tonmischung. Vier Jahr später drehte Nolan auch den Nachfolger "The Dark Knight Rises".