Erhielt posthum den Oscar: Heath Ledger glänzt als
fieser Joker.

The Dark Knight

KINOSTART: 21.08.2008 • Actionabenteuer • USA (2008) • 152 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Dark Knight
Produktionsdatum
2008
Produktionsland
USA
Budget
185.000.000 USD
Einspielergebnis
1.004.558.444 USD
Laufzeit
152 Minuten
Music

Mit Unterstützung von Polizeichef Gordon und Bezirksstaatsanwalt Dent will Gerechtigkeitskämpfer Batman dem organisierten Verbrechen in Gotham City den Garaus machen. Doch der Vigilant im Fledermauskostüm bekommt einen ganz üblen Widersacher: Der Bankräuber, der sich Joker nennt, tritt bald mit diabolischen Terroraktionen auf den Plan und Dent wechselt als Two Face die Fronten ...

Nach "Batman Begins" schlüpfte Christian Bale unter der Regie von Christopher Nolan erneut in das Flattermann-Kostüm, um – getragen von Rachegedanken - gegen das Übel in der Welt vorzugehen. Erneut ist das Ganze recht düster, setzt aber noch stärkere psychologische bzw. psychotische Akzente. Starke Action, gute Darsteller, eine Prise Selbstironie und tolle Bilder sorgen für optimale Unterhaltung. Traurig: Der 2008 verstorbene Heath Ledger glänzt in einer seiner letzten Rollen als diabolischer Joker. Dafür wurde er 2009 posthum mit dem Oscar und dem Golden Globe als bester Nebendarsteller ausgezeichnet. Einen weiteren Oscar gab's für die beste Tonmischung. Vier Jahr später drehte Nolan auch den Nachfolger "The Dark Knight Rises".

Darsteller

Aaron Eckhart
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Schauspieler Cillian Murphy.
Cillian Murphy
Lesermeinung
Eric Roberts
Lesermeinung
Brillant und bescheiden: Gary Oldman.
Gary Oldman
Lesermeinung
Wurde nach seinem Tod mit einem Oscar geehrt: Heath Ledger.
Heath Ledger
Lesermeinung
Der US-amerikanische Schauspieler, Regisseur und Produzent Morgan Porterfield Freeman Jr. wurde am 1. Juni 1937 in Memphis, Tenessee, geboren.
Morgan Freeman
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung