Gemeinsam sind wir stark!  Taylor Lautner, Cayden Boyd, Taylor Dooley (v.l.)

Die Abenteuer von Shark Boy und Lava Girl

KINOSTART: 06.10.2005 • Actionabenteuer • USA (2005) • 89 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Adventures of Shark Boy and Lava Girl in 3-D
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
USA
Budget
50.000.000 USD
Einspielergebnis
69.425.966 USD
Laufzeit
89 Minuten

Viertklässler Max hat sehr viel Fantasie, die er in einem Traum-Tagebuch festhält. Offensichtlich kann er sogar die von ihm geschaffenen Sharkboy und Lavagirl zu Leben erwecken, denn als der fiese Klassenkamerad Linus das Tagebuch stiehlt, werden Sharkboy und Lavagirl von einem Moment auf den anderen reale Lebewesen. Gemeinsam mit Max reisen sie ins Land der Fantasie, um dieses vor dem Untergang zu bewahren...

Ähnlich wie bei "Mission 3D" taucht Regisseur Robert Rodriguez hier in eine kindliche, überkandidelte 3D-Welt, die außer altbackenen Effekten nichts zu bieten hat. Die Story ist wieder einmal hanebüchen, die Animation eher albern und die 3D-Effekte weitestgehend langweilig. Das kommt dabei heraus, wenn man eine Idee seines Sohnes in Bilder umsetzten muss. Von der großen Kunst und Stilisierung eines "Sin City" ist hier nichts mehr zu bemerken.

Foto: Sony Pictures

Darsteller

Mit "Scream" zum internationalen Durchbruch: David Arquette
David Arquette
Lesermeinung
"Melrose Place" machte sie bekannt: Kristin Davis.
Kristin Davis
Lesermeinung
Macht auch im Anzug eine gute Figur: Taylor Lautner
Taylor Lautner
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung