Radha Mitchell

Lesermeinung
Geboren
12.11.1973 in Melbourne, Australien
Alter
48 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Die hübsche Australiererin ist in down under längst ein Star, hierzulande allerdings lässt der Durchbruch noch ein wenig auf sich warten, obwohl sie bereits in zahlreichen, teilweise sehr erfolgreichen Großproduktionen vor der Kamera stand: Radha Mitchell, die ihre Schauspielkarriere bereits als Schülerin begann. So gehörte sie etwa schon 1990 zum Cast der Comedyserie "Rock 'n' Roll Daddy", 1992 folgte die 20-teilige Jugendserie "Wie Hund und Katze" und in den folgenden JahrenSerien wie "Phoenix", "Law of the Land", "Neighbours", "Halifax" und "Blue Heelers".

Ihren Durchbruch erlebte sie aber erst in ihrer Kinorolle als Dani in Emma-Kate Croghans romantischer Komödie "Liebe und andere Katastrophen" (1999), für die sie auf den internationalen Filmfestivals gefeiert wurde. Zuvor spielte sie allerdings schon in Lisa Cholodenkos Tragikomödie "High Art" (1998) eine erfolgreiche Redakteurin, die sich in eine drogenabhängige Fotografin verliebt. Viel besser war jedoch ihre Rolle in Marc Forsters Psychodrama "Alles schön beisammen", in dem sie eine junge Mutter spielt, die ihr neugeborenes Kind verliert.

Nach viel Lob für diese Rolle besetzte sie David Twohy an der Seite von Action-Star Vin Diesel in seinem gefeierten Sciencefiction-Horror "Pitch Black - Planet der Finsternis", in dem sie gegen blutgierige Flugmonster zu kämpfen hatte. Nun war der Bann gebrochen, fast über Nacht wurde sie auch für Hollywood immer wichtiger. So verpflichtete sie etwa Joel Schumacher für sein außergewöhnliches Drama "Nicht auflegen!", für das sie neben Colin Farrell und Kiefer Sutherland vor der Kamera stand. 2004 schließlich gab sie eine überzeugende Darstellung als Mutter eines entführten Mädchens in Tony Scotts Ausnahme-Actioner "Mann unter Feuer" mit Denzel Washington. Klasse war auch "Wenn Träume fliegen lernen" (2004), eine weitere Regiearbeit des Schweizers Marc Foster. Hier waren Johnny Depp, Kate Winslet und Dustin Hoffman ihre Filmpartner.

Wie hoch Radha Mitchell nun schon in Hollywood angesehen war, zeigt eine Episode im Vorfeld von ihrem nächsten Filmauftritt. Regisseur Woody Allen rief sie in der Vorbereitung zu seinem Film "Melinda und Melinda" (2004) höchstpersönlich auf ihrem Handy an, um ihr die Hauptrolle der Melinda anzubieten. Radha hielt dies zunächst für einen Scherz, als dann aber das Drehbuch ins Haus flatterte, nahm sie die Rolle an.

Weitere Filme mit Radha Mitchell: "The Chosen", "Cleopatra's Second Husband" (beide 1998), "Sleeping Beauties", "Kick" (beide 1999), "Cowboys and Angels" (2000), "Highway Psychos", "Ten Tiny Love Stories", "Nobody's Baby", "Uprising - Der Aufstand" (alle 2001), "Dead Heat - Tödliches Rennen", "Four Reasons" (beide 2002), "Visitors" (2003), "Downloading Nancy", "Mozart und der Wal" (beide 2005), "PU-239", "Silent Hill" (2006), "Zauber der Liebe" (2007), "Die Kinder der Seidenstraße" (2008), "Surrogates - Mein zweites Ich" (2009), "The Crazies" (2010), "Silent Hill: Revelation 3D" (2012), "Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr" (2013).

BELIEBTE STARS

Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Wurde als "Punisher" bekannt: Thomas Jane.
Thomas Jane
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Traci Lords schaffte den Absprung vom Pornofilm.
Traci Lords
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN