Dakota Fanning

Hannah Dakota Fanning
Lesermeinung
Geboren
23.02.1994 in Conyers, Georgia, USA
Alter
27 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Wer neben Dakota Fanning spielt, der muss eine gesunde Portion Selbstbewusstsein mitbringen. Ihre Darstellung ist so eindrucksvoll, dass sie die erwachsenen Stars, die um sie herum agieren, mit Leichtigkeit an die Wand spielt und blass aussehen lässt. Ob Tom Cruise in "Krieg der Welten" oder sogar Robert De Niro in "Hide and Seek - Du kannst dich nicht verstecken", immer wenn der Film schwächelt, der Hauptdarsteller nicht zu überzeugen weiß, dann erscheinen Dakota Fannings weit aufgerissene Augen auf der Leinwand und schon ist für den Kinogänger die Welt wieder in Ordnung. Wahrscheinlich war es gerade dieser Blick, der ihr eine Rolle in Steven Spielbergs Sciencefiction-Serie "Taken" einbrachte, wo sie recht überzeugend Allison Clarke spielt und auch als Erzählerin eine tragende Rolle einnimmt.

Trotz ihres jungen Alters gehört Dakota Fanning schon längst zu den etablierten Stars in Hollywood. Ob sie ihre außergewöhnliche Karriere über das Teenageralter retten kann oder ob sie einen für viele Kinderstars typischen Karriereknick oder - abbruch erleben wird, zeigt die Zukunft. Bisher kann sie auf eine recht umfangreiche und qualitativ ansehnliche Filmographie blicken, in der sich anspruchsvolle hochklassige Filme mit wahren Unterhaltungs-Blockbustern abwechseln.

Dakota Fannings Talent fällt bei einer Kindertheater-Aufführung auf. Die Eltern stellen sie daraufhin einer Künstleragentur vor, die der damals Fünfjährigen einige Engagements für Werbespots, u.a. an der Seite von Ray Charles für die staatl. Lottogesellschaft, und einige Gastrollen in US-TV-Erfolgsserien vermittelt. Ihren Durchbruch hat Dakota Fanning in dem Behinderten-Drama "Ich bin Sam" (2001) an der Seite von Sean Penn. Allein für die Rolle der Tochter des fürsorglichen Sam erhält Dakota Fanning fünf Auszeichnungen. Mittlerweile kann der vielversprechende Jungstar stolz auf weitere Auszeichnungen und viele Nominierungen blicken.

Obwohl sie durch ihre außergewöhnliche Begabung für anspruchsvolle Rollen geeignet ist, gibt es auch einige nette Unterhaltungsfilme, bei denen sie ihre kindlich-verspielte Seite in den Vordergrund stellt. Ob an der Seite von Kurt Russell in "Dreamer - Ein Traum wird wahr" (2005) oder in "Schweinchen Wilbur und seine Freunde" (2006), Dakota Fanning liefert auch gute Familienunterhaltung ab. Für ihre Rolle in "Hounddog" (2007) hagelt es für sie und ihre Eltern Kritik, da es in dem Film eine kontroverse Vergewaltigungsszene mit der zwölfjährigen Mimin gibt. Dakota selber weist in diesem Zusammenhang mehrfach darauf hin, dass die Welt nicht rosig sei und man Kinder auf die Welt vorbereiten muss. Außerdem weist sie jegliche Kritik an ihren Eltern zurück. Seit vielen Jahren taucht auch schon der nächste Spross der Fanning-Familie im Filmbusiness auf. Dakotas vier Jahre jüngere Schwester Elle tritt äußerst erfolgreich in die Fußstapfen ihres familiären Vorbildes und kann ebenfalls auf eine recht ansehnliche Filmographie blicken.

Weitere Filme und Serien mit Dakota Fanning: "Mein Nachbar Totoro" (Sprecherin, 1988), "ER" (TV-Serie), "Ally McBeal" (TV-Serie), "Strong Medicine" (TV-Serie), "CSI: Las Vegas" (TV-Serie), "The Practice" (TV-Serie), "Spin City" (TV-Serie, alle 2000), "Father Xmas", "Malcolm mittendrin" (TV-Serie), "The Fighting Fitzgeralds" (TV-Serie), "Tomcats", "Family Guy" (TV-Serie, Sprecherin), "The Ellen Show" (TV-Serie, alle 2001), "Sweet Home Alabama - Liebe auf Umwegen", "24 Stunden Angst", "Hänsel & Gretel" (alle 2002), "Uptown Girls - Eine Zicke kommt selten allein", "Ein Kater macht Theater", "Kim Possible - Mission zwischen den Zeiten" (Sprecherin, alle 2003), "Friends" (TV-Serie), "Mann unter Feuer", "Justice League" (TV-Serie, alle 2004), "Nine Lives", "Lilo & Stitch 2: Stitch Has a Glitch" (Sprecherin, beide 2005), "Cutlass" (2007), "Die Bienenhüterin" (2008), "Coraline" (Sprecherin), "New Moon - Biss zur Mittagsstunde" (beide 2009), "Eclipse - Biss zum Abendrot" (2010), "Now Is Good" (2012).

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Chris Rock.
Chris Rock
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Octavia Spencer erhielt 2012 den Oscar für ihre Rolle in "The Help".
Octavia Spencer
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung