Joan Cusack

Ich finde den Gangster reizend! Joan Cusack Vergrößern
Ich finde den Gangster reizend! Joan Cusack
Joan Cusack
Geboren: 11.10.1962 in New York, USA
Sternzeichen: Waage

Eigentlich hat Joan Cusack selten eine Hauptrolle gespielt und es verwundert nicht, dass sie bereits zweimal für einen Oscar als beste Nebendarstellerin nominiert war: 1989 für ihre wunderbar-witzige Darstellung als Sekretärin in "Die Waffen der Frauen" (mit Harrison Ford und Melanie Griffith) und 1998 für ihre Rolle als die von Kevin Kline sitzen gelassene Braut in dem gefeierten "In & Out - Rosa wie die Liebe".

Ihr Filmdebüt gab sie bereits als 15-Jährige in Tony Bills "Die Schulhofratten von Chicago" (1980). Sie ist die Tochter des Schauspielers Dick Cusack und die Schwester von den ebenfalls schauspielernden Ann (Jahrgang 1961), Bill (Jahrgang 1964), John (Jahrgang 1966) und Susie (Jahrgang 1971). Besonders gerne und entsprechend häufig trat sie an der Seite ihres Bruders John in Erscheinung. Mit ihm spielte sie in "Class - Vom Klassenzimmer zur Klassefrau" (1982), "Das darf man nur als Erwachsener", "Grandview, U.S.A" (beide 1984), "Nachrichtenfieber" (1987), "Teen Lover" (1989), "Grosse Pointe Blank - Erst der Mord, dann das Vergnügen" (1997), Tim Robbins' "Das schwankende Schiff" (1999) und Stephen Frears' "High Fidelity" (2000).

Ihre Ausbildung absolvierte Joan Cusack am Piven Theatre Workshop in Evanston/Illinois, wo sie aufwuchs. Während ihres Studiums an der University of Wisconsin in Madison trat sie im Improvisationsensemble "The Ark" auf. Ihren Abschluss machte sie im Hauptfach Englisch. Auf dem Bildschirm gehörte Cusack 1985/86 zum Ensemble der Comedyshow "Saturday Night Live". Neben Anne Bancroft wirkte sie 1994 in der BBC-Verfilmung von Paddy Chayefskys "The Mother" mit. Wenn sie nicht gerade vor der Kamera steht, kann man Joan Cusack auch auf der Bühne betrachten. So trat sie etwa in der Uraufführung von "Brilliant Traces" am New Yorker Cherry Lane Theatre auf, in "The Road at La Mama" und als Imogen in "Cymbeline" am Public Theatre in New York, als Helena in "Ein Sommernachtstraum" am Goodman Theatre in Chicago, und Joanne Akalitis inszenierte sie in "Schade, dass sie eine Hure ist". Zu ihren weiteren Film-Highlight zählen etwa "Die Mafiosi-Braut" (1988), die femme fatale in "Die Addams Family in verrückter Tradition" (1993), "Two Much - Eine Blondine zuviel" (1996), "Arlington Road" (1999) mit Tim Robbins und Jeff Bridges, Richard Linklaters "School of Rock" und als "Mother" in der Zeichentrick-Real-Mischung "Looney Tunes: Back in Action" (beide 2003). Seit 1993 ist Joan Cusack mit Richard Burke verheiratet, von dem sie die beiden Söhne Dylan John (1997) und Miles (2000) bekommen hat.

Weitere Filme mit Joan Cusack: "Cutting Loose" (1980), "Nachtschwärmer" (1987), "Stars and Bars - Der ganz normale amerikanische Wahnsinn" (1988), "Verrückte Zeiten", "Das Schlitzohr von der Mafia" (1990), "Das Kabinett des Dr. Ramirez" (1991), "Ein ganz normaler Held", "Toys" (1992), "Corrina, Corrina" (1994), "Neun Monate" (1995), "Mr. Wrong - Der Traummann wird zum Alptraum" (1996), "A Smile Like Yours - Kein Lächeln wie deins" (1997), "Die Braut, die sich nicht traut" mit Julia Roberts und Richard Gere, "Toy Story 2" (Stimme im Original, beide 1999) "Wo dein Herz schlägt" (2000) mit Natalie Portman und Ashley Judd, "What About Joan" (TV-Serie, 2001), "It's a Very Merry Muppet Christmas Movie" (2002), Garry Marshalls "Liebe auf Umwegen", "Die letzte Klappe" (beide 2004), "Die Eisprinzessin", "Himmel und Huhn" (nur Stimme, beide 2005), "Friends with Money" (2006), "Mein Kind vom Mars" (2007), "Shopaholic - Die Schnäppchenjägerin", "Beim Leben meiner Schwester" (beide 2009), "Toy Story 3" (Stimme im Original, 2010), "Milo und Mars" (Stimme im Original, 2011).


Alle Filme mit Joan Cusack
TV-Programm
ARD

ARD-Mittagsmagazin

Report | 13:00 - 14:00 Uhr
ZDF

ARD-Mittagsmagazin

Report | 13:00 - 14:00 Uhr
RTL

Punkt 12 - Das RTL-Mittagsjournal

Report | 12:00 - 14:00 Uhr
VOX

Zwischen Tüll und Tränen

Serie | 13:00 - 14:00 Uhr
ProSieben

Two and a Half Men

Serie | 13:25 - 13:50 Uhr
SAT.1

Auf Streife - Die Spezialisten

Report | 13:00 - 14:00 Uhr
KabelEins

Castle

Serie | 13:05 - 14:00 Uhr
RTL II

Köln 50667

Serie | 12:55 - 13:55 Uhr
RTLplus

Das Jugendgericht

Serie | 13:00 - 13:50 Uhr
arte

Stadt Land Kunst

Kultur | 13:00 - 13:45 Uhr
WDR

Planet Wissen

Report | 13:00 - 14:00 Uhr
3sat

Rügen, da will ich hin!

Natur+Reisen | 13:15 - 13:45 Uhr
NDR

Sachsens schönste Seite

Natur+Reisen | 13:15 - 14:00 Uhr
MDR

Hubertusjagd

Spielfilm | 12:30 - 14:00 Uhr
HR

Paarduell

Unterhaltung | 13:00 - 13:45 Uhr
SWR

Die Alpen von oben

Report | 13:30 - 14:15 Uhr
BR

In aller Freundschaft

Serie | 13:25 - 14:10 Uhr
Eurosport

Snooker

Sport | 13:30 - 16:30 Uhr
DMAX

Die Baumhaus-Profis

Report | 13:15 - 14:15 Uhr
ARD

Um Himmels Willen

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
RTL

Bones - Die Knochenjägerin

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
VOX

Die Höhle der Löwen

Unterhaltung | 20:15 - 22:50 Uhr
ProSieben

Die Simpsons

Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1

Abi '97 - Gefühlt wie damals

TV-Film | 20:15 - 22:15 Uhr
KabelEins

Die schlimmsten Verbrechen der Welt

Report | 20:15 - 22:15 Uhr
RTLplus

Balko

Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
arte

Vietnam

Report | 20:15 - 21:10 Uhr
WDR

Abenteuer Erde

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

TV-Tipps Momentversagen

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

Visite

Gesundheit | 20:15 - 21:15 Uhr
MDR

Umschau

Report | 20:15 - 20:45 Uhr
HR

Gelnhausen hautnah - Der Städtetrip

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

Marktcheck

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1

Storage Hunters

Report | 20:30 - 21:00 Uhr
Eurosport

Nachrichten

Nachrichten | 20:40 - 20:45 Uhr
DMAX

Outback Truckers

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Nie mehr erste Liga?

Sport | 23:45 - 00:30 Uhr
3sat

TV-Tipps Momentversagen

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
Servus TV

TV-Tipps Liebe auf den ersten Schlag

Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
Disney Channel

TV-Tipps Die drei Musketiere

Spielfilm | 20:15 - 22:15 Uhr
RTL NITRO

TV-Tipps The Scorpion King

Spielfilm | 20:15 - 21:55 Uhr

Aktueller Titel