Ja, ich bin ein Bösewicht - Tim Robbins (r.) und 
Jeff Bridges 
Ja, ich bin ein Bösewicht - Tim Robbins (r.) und 
Jeff Bridges 

Arlington Road

KINOSTART: 01.04.1999 • Thriller • USA (1998)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Arlington Road
Produktionsdatum
1998
Produktionsland
USA
Schnitt

Geschichtsdozent Michael Faraday findet auf der Straße einen schwer verletzten Jungen. Es ist der Sohn der neuen Nachbarn Oliver und Cheryl Lang. Doch je mehr sich Michael mit ihnen anfreundet, desto größer wird sein Misstrauen. Denn Oliver hat seinen Namen geändert und eine finstere Vergangenheit als Bombenleger. Verletzte sich der Junge, als er mit Vatis Bomben hantierte? Plant Oliver vielleicht einen neuen Anschlag? Und welche Rolle kommt Michael in diesem schäbigen Unterfangen zu?

Und noch ein Film mit guten Ansätzen und zum Glück ohne Happy End. Die Darsteller tun ihr Bestes (Jeff Bridges überzeugt als gejagter Dozent), doch Regisseur Pellington weiß damit zuwenig umzugehen, verliert sich in unnötigen Längen und verspielten Bildern. Eine leider vertane Chance eines möglichen Spielfilm-Highlights. Die Musik stammt übrigens von David Lynchs Hauskomponisten Angelo Badalamenti.

Foto: UIP

Darsteller
Gab ihr Filmdebüt schon 1990: Hope Davis.
Hope Davis
Lesermeinung
Cool, cooler, Jeff Bridges
Jeff Bridges
Lesermeinung
Joan Cusack
Lesermeinung
Hervorragender Drehbuchautor und Regisseur: Tim Robbins.
Tim Robbins
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Längst über die Grenzen Deutschlands bekannt: Daniel Brühl
Daniel Brühl
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung
Erst Model, dann DJ, dann Film- und jetzt Serienstar: Lorraine Bracco
Lorraine Bracco
Lesermeinung
Eine der ganz großen deutschsprachigen Darstellerinnen: Senta Berger
Senta Berger
Lesermeinung
Längst schon kein Kinderstar mehr: Mia Wasikowska
Mia Wasikowska
Lesermeinung