Gegen eine Kuss ist doch nichts einzuwenden, oder?
Tom Selleck (l.) und Kevin Kline

In & Out - Rosa wie die Liebe

KINOSTART: 10.09.1997 • Gesellschaftskomödie • USA (1997) • 90 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
In & Out
Produktionsdatum
1997
Produktionsland
USA
Budget
35.000.000 USD
Laufzeit
90 Minuten
Regie
Music
Kamera

Der allseits beliebte Howard Brackett (Kevin Kline, Foto l. mit Tom Selleck) freut sich, dass sein ehemaliger Schüler Cameron Drake den Oscar bekommt. Doch als Cameron ihn vor allen Kameras als Homosexuellen outet, bricht in dem Kleinstädtchen Greenleaf das Chaos aus. Brackett muss um seinen guten Ruf und die Heirat mit seiner Dauerverlobten Emily Montgomery bangen. Der zynische TV-Reporter Peter Malloy treibt ihn in die Enge. Bracketts Karriere scheint zu Ende zu sein, doch da entdecken die Greenleafer ihr Herz...

Frank Oz gelang hier eine übermütige und einfühlsame Kleinstadtkomödie um Klatsch, Obsessionen, Starkult und andere ganz normale Gefühle. Die vielschichtige Story über ein coming out wider Willen persifliert gleichzeitig die Verlogenheit der Medien im Umgang mit derlei Themen. Den wesentlichen Teil zum Gelingen dieses Films trugen die brillanten Darsteller bei. Besonders gut: der Kuss zwischen Kevin Kline und Tom Selleck. Der wird mit Sicherheit in die Filmgeschichte eingehen.

Foto: Paramount

Darsteller
"Du sollts mein Glücksstern sein" machte Debbie Reynolds 1952 weltberühmt.
Debbie Reynolds
Lesermeinung
Seit Jahrzehnten etabliert und erfolgreich: Glenn Close
Glenn Close
Lesermeinung
Joan Cusack
Lesermeinung
Kevin Kline
Lesermeinung
Überzeugt schon seit Kindertagen durch Vielseitigkeit: Matt Dillon.
Matt Dillon
Lesermeinung
Macht auf der Leinwand und dem Roten Teppich eine gute Figur: Selma Blair
Selma Blair
Lesermeinung
Der Mann mit dem Schnauzbart: Tom Selleck.
Tom Selleck
Lesermeinung
Whoopi Goldberg - schon seit Jahrzehnten erfolgreich.
Whoopi Goldberg
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS