Kunsthändler Art versucht es mit dem ältesten Trick der Welt: Bei Beerdigungen kreuzt er auf und behauptet, der kürzlich Verblichene habe bei ihm ein Bild bestellt. Beim Mafiaboss Gene ist er damit allerdings an der falschen Adresse. Auf der Flucht vor dessen Schlägern landet Art bei Genes Ex-Gattin Betty, die ihm ruckzuck die Ehe aufzwingt. Doch auch in ihre nette Schwester Liz hat Art sich verguckt. Er gibt sich als sein eigener Zwillingsbruder aus und versucht, auf beiden Hochzeiten zu tanzen ...

Außerhalb von Spanien war die Komödie ein Kassenflop, was wahrscheinlich an Fernando Truebas recht trockener Inszenierung liegt. Doch es gibt einige schöne Sequenzen, etwa im Restaurant, wenn Banderas beide Blondinen nacheinander ausführen muss und beim versnobten Oberkellner (köstlich: Vincent Schiavella) mehr als nur böse Blicke erntet. Bei den Dreharbeiten funkte es zwischen Antonio Banderas und Melanie Griffith übrigens tatsächlich: Sie heirateten und haben inzwischen ein gemeinsames Kind.

Foto: Scotia (Buena Vista)