Marla (Anya Taylor-Joy) und ihr kleiner Bruder Charlie (Gabriel Bateman) sind große Playmobil-Fans - und landen bald selbst in der bunten Plastikwelt.
Da werden Kindheitserinnerungen wach: "Playmobil - Der Film" lässt eine ganze Spielwelt auferstehen.

Playmobil - Der Film

KINOSTART: 29.08.2019 • Animation • F / D / USA (2019) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Playmobil: The Movie
Produktionsdatum
2019
Produktionsland
F / D / USA
Laufzeit
100 Minuten
Regie

Filmkritik

Plötzlich aus Plastik!
Von Peter Osteried

Ein Geschwisterpaar wird in die magisch-animierte Playmobil-Welt hineingezogen, wo sie es mit Wikingern, Piraten und Cowboys zu tun bekommen: "Playmobil – Der Film" ist mehr als nur Werbung für das beliebte Kinderspielzeug.

Es gibt wohl nur wenige Menschen hierzulande, die noch nie eine Playmobil-Figur in den Händen hatten. Seit Mitte der 1970er-Jahre werden die 7,5 Zentimeter großen Figuren von der fränkischen Brandstätter-Gruppe produziert. Waren die Anfänge mit Ritter, Indianer und Bauarbeiter im Jahr 1974 noch bescheiden, so hat sich Playmobil zum gewaltigen Konzern entwickelt, der nicht nur hundert Millionen Figuren pro Jahr herstellt, sondern auch zahlreiche Spielwelten mit den unterschiedlichsten Sets entwickelt hat. Der Fantasie der Kinder sind so kaum noch irgendwelche Grenzen gesetzt. Da war es nur eine Frage der Zeit, bis das Spielzeug mit "Playmobil – Der Film" auch die Kinoleinwand erobert.

Nicht erst die erfolgreichen Lego-Filme haben bei Playmobil die Idee aufkommen lassen, dass mit animierten Abenteuern der eigenen Figuren ein gutes Geschäft zu machen ist. Schon 2014 ließen die Franken eine deutsch-französische Animationsserie produzieren. Nun also der Film. Inszeniert hat das kunterbunte Abenteuer niemand Geringeres als Lino DiSalvo, der zuvor 17 Jahre für die Walt Disney Animation Studios tätig war und als Head of Animation "Die Eiskönigin – Völlig unverfroren" betreut hat. Mit "Playmobil – Der Film" hatte er nun auch die Gelegenheit, sich am Realfilm zu versuchen. Denn genau dort, in der realen Welt, beginnt der Film.

Anya Taylor-Joy ("Glass") spielt die 18-jährige Marla, die nicht aufs College gehen, sondern erst ein wenig die Welt bereisen und kennenlernen will. Sie möchte Abenteuer erleben, doch dann klingelt es an der Tür, und ihre Welt zerbricht: Marlas Eltern sind ums Leben gekommen. Marla muss sich nun um ihren jüngeren Bruder Charlie (Gabriel Bateman) kümmern. Die Jahre vergehen, und an Abenteuer ist nicht mehr zu denken. Etwas, das Charlie seiner Schwester auch vorwirft. Als er in eine Playmobil-Spielzeugausstellung ausbüxt, folgt sie ihm, und das Unfassbare geschieht: Beide werden in die Spielwelt hineingezogen und finden sich in ihr als animierte Playmobil-Figuren wieder. Charlie ist nun ein wackerer Wikinger, der schon bald von Marla getrennt wird. Die muss nun alles daransetzen, ihren Bruder zu finden, da sich dieser in höchster Gefahr befindet.

Aber auch wenn Gefahr droht – oder der fiese Schurke seine düsten Absichten erläutert – geht eines immer: Singen. "Playmobil – Der Film" versteht sich nämlich auch als Musical, setzt die Gesangseinlagen aber wohldosiert ein. Sie helfen, der durchaus durchgedrehten Stimmung der Geschichte noch etwas zusätzliches Flair zu verleihen.

Der Film punktet damit, dass er eine Playmobil-Welt erschafft, wie es sie in jedem Kinderzimmer gibt. Da agieren Piraten, Römer, Wikinger, Cowboys, Roboter, Feen und Geheimagenten alle in derselben Welt und wechseln locker vom Western-Setting ins antike Rom. Der Film ahmt damit sehr schön nach, wie Kinder spielen. Denn die scheren sich auch nicht darum, ob es logisch ist, dass die Figuren unterschiedlichster Epochen Seite an Seite stehen – man spielt eben mit all dem, was da ist. Hörbar Spaß an dem Film hatten auch die prominenten Synchronsprecher: Unter anderem Matthias Schweighöfer, Michael Patrick Kelly, Christian Ulmen, Ralf Schmitz, Regina Halmich und Beatrice Egli liehen den Plastikfiguren ihre Stimmen.

"Playmobil – Der Film" ist ein flott erzähltes, rasantes Spektakel für die ganze Familie und bietet ein solches Füllhorn an unterschiedlichen Figuren, dass praktisch jeder Zuschauer schon mal eine davon in der Hand gehabt haben wird. Auch das macht den Reiz dieses Films aus, bei dem man übrigens keinesfalls mit Einsetzen des Abspanns schon aus dem Kino gehen sollte. Denn ganz zum Schluss kommt noch eine Szene, die eine mögliche Fortsetzung vorbereitet.


Quelle: teleschau – der Mediendienst

Darsteller
Christian Ulmen in "Maria, ihm schmeckt's nicht"
Christian Ulmen
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Cry Macho
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Venom: Let There Be Carnage
Action • 2021
prisma-Redaktion
The French Dispatch
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Halloween Kills
Horrorfilm • 2021
prisma-Redaktion
Résistance – Widerstand
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Supernova
Drama • 2021
prisma-Redaktion
The Last Duel
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee
Kinderfilm • 2021
Bis an die Grenze
Drama • 2020
Mit "Keine Zeit zu sterben", dem 25. Film der Reihe, verabschiedet sich Daniel Craig von seiner Rolle. Die Dreharbeiten wurden bereits im Oktober 2019 abgeschlossen. Als Folge der Pandemie verzögerte sich der Kinostart jedoch mehrfach.
Keine Zeit zu sterben
Action • 2019
prisma-Redaktion
"Dune" ist bereits die zweite Verfilmung des legendären Science-Fiction-Romans.
Dune
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
Mit Shang-Chi steht erstmals ein asiatischer Superheld im Zentrum eines Marvel-Abenteuers.
Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings
Action • 2021
prisma-Redaktion
In vier Episoden erzählt "Doch das Böse gibt es nicht" von der Todesstrafe im Iran.
Doch das Böse gibt es nicht
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Drama trifft Thriller trifft Groteske: "Promising Young Woman" mischt verschiedene Genres zu einem grandiosen Film.
Promising Young Woman
Thriller • 2020
prisma-Redaktion
Für die Fußball-Dokumentation "Nachspiel" begleiteten die Filmemacher Christoph Hübner und Gabriele Voss ihre Protagonisten mehr als 20 Jahre lang.
Nachspiel
Dokumentarfilm • 2019
prisma-Redaktion
"Kaiserschmarrndrama" ist die siebte Verfilmung eines Rita-Falk-Krimis rund um den Niederkaltenkirchener Ermittler Eberhofer.
Kaiserschmarrndrama
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Vom flanierenden Werbetexter zum Verliebten und in den Abgrund: Tom Schilling spielt Erich Kästners Romanfigur Fabian aus dem Jahre 1931. Der ungewöhnliche Historienfilm lief im Wettbewerb der Berlinale und wurde von der Kritik gefeiert.
Fabian oder der Gang vor die Hunde
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Auf ein Neues! Die Antiheldentruppe Suicide Squad bekommt nach dem verunglückten ersten Leinwandauftritt von 2016 eine Frischzellenkur verpasst.
The Suicide Squad
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Jungle Cruise" ist ein Film für viele Geschmäcker: Neben Action und Spannung bietet der Streifen von Jaume Collet-Serra auch jede Menge Witz und eine wohldosierte Portion Romantik.
Jungle Cruise
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
Irgendwo steht immer ein Auto rum, das gefahren werden will: "Fast & Furious 9" macht einen Trip rund um die Welt und wagt sich sogar ins All.
Fast & Furious 9
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Minari - Wo wir Wurzeln schlagen" wurde für sechs Oscars nominiert und gewann den Preis für die beste Nebendarstellerin.
Minari
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Wie ein ehrgeiziger Unternehmer auf der Suche nach größeren beruflichen Erfolgen den Zusammenhalt seiner Familie riskiert, beleuchtet Sean Durkins Drama "The Nest - Alles zu haben ist nie genug".
The Nest - Alles zu haben ist nie genug
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Erst im Kino, einen Tag später schon bei Disney+: "Black Widow" ist zurück.
Black Widow
Action • 2020
prisma-Redaktion
"Nomadland" gewann im Frühjahr drei Oscars - als bester Film, für die beste Regie sowie für die beste Hauptdarstellerin.
Nomadland
Drama • 2020
prisma-Redaktion
Godzilla und King Kong haben sich im vierten Teil der MonsterVerse-Reihe keine Nettigkeiten zu sagen.
Godzilla vs. Kong
Action • 2021
prisma-Redaktion
"Stowaway - Blinder Passagier" erzählt von einer möglicherweise bahnbrechenden Marsmission, auf der es kurz nach dem Start zu einem dramatischen Zwischenfall kommt.
Stowaway - Blinder Passagier
Science-Fiction • 2021
prisma-Redaktion
"Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!" setzt die Reihe, die vor 20 Jahren ihren Anfang nahm, fort.
Cats & Dogs 3 - Pfoten vereint!
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Trotz hochkarätiger Besetzung erreicht "A Quiet Place 2" nie die Intensität des viel gelobten Vorgängers von 2018.
A Quiet Place 2
Thriller • 2019
prisma-Redaktion
"Wonder Woman 1984" war zunächst nur bei Sky zu sehen und kommt nun auch in die Kinos.
Wonder Woman 1984
Action • 2020
prisma-Redaktion
In "Mortal Kombat" geht es äußerst brutal zur Sache.
Mortal Kombat
Action • 2021
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS