David Zucker

Lesermeinung
Geboren
16.10.1947 in Milwaukee, Wisconsin, USA
Alter
76 Jahre
Sternzeichen
Biografie
David Zucker besucht - wie sein Bruder Jerry - die Universität von Wisconsin in Madison und gründet Ende der 60er Jahre gemeinsam mit seinem Freund Jim Abrahams und Jerry das Kentucky Fried Theatre in Madison. "Vegetables" heißt die erste Show, ein munter zusammengeschriebenes Potpourri aus satirischen Sketchen, Nonsens und mehr oder minder gelungenen Attacken auf den "American Way of Life".

Das Programm - für den Moment gedacht - ist unglaublich erfolgreich und wird 1969 monatelang vor ausverkauftem Haus gespielt. Das Trio geht mit seiner Satiretruppe nach Los Angeles, und auch hier reißt der Erfolg nicht ab. Die Nähe der Filmstudios ist zudem verlockend; das Team unternimmt den ersten filmischen Vorstoß mit dem Drehbuch zu "Kentucky Fried Movie" (1977), eine Folge absurder, vulgärer und meist auch vergnüglicher Sketche. John Landis ist der Regisseur.

Die meisten folgenden Arbeiten des ZAZ-Teams (Zucker, Abrahams, Zucker) sind von ähnlichem Charakter: " Die unglaubliche Reise in einem verrückten Flugzeug" (1980), "Top Secret" (1984) und "Die unglaubliche Entführung der Mrs. Stone" (1986) sind Satiren auf Filmgenres wie Katastrophen-, Spionage- und Polizeifilm. Kennzeichen dieser Filme sind bekannte Genre-Schauspieler aus den 50er Jahren wie Robert Stack, Leslie Nielsen, Peter Graves und Lloyd Bridges, die sich hier selbst kräftig auf die Schippe nehmen. Der Humor lebt von Running Gags, verbalen und optischen.

Wie Abrahams und Bruder Jerry ließ sich auch David Zucker allmählich auf eine eigene Karriere ein. 1988 inszeniert er erstmals alleine den noch gemeinsam geschriebenen Film "Die nackte Kanone". 1991 folgt die Fortsetzung "Die nackte Kanone 2 1/2", beim dritten Teil, "Die nackte Kanone 33 1/3" (1994) schrieb David Zucker nur noch das Drehbuch.

1998 inszenierte er mit "Die Sportskanonen" eine weitere Chaos-Komödie, doch der Filmstil litt bereits unter deutlichen Abnutzungserscheinungen. Daran änderte auch "Partyalarm - Finger weg von meiner Tochter" (2003) nichts. Ebenfalls 2003 drehte Zucker "Scary Movie 3" und 2006 "Scary Movie 4".

Als Produzent trat David Zucker auch gemeinsam mit Bruder Jerry auf, bei Dennis Dugans "Drei lahme Enten" (1992), ein wenig gelungenes Remake des Marx-Brothers-Films "Eine Nacht in der Oper", und Alfonso Araus "Dem Himmel so nah" (1995). 1996 produzierte David Zucker Hart Bochners Klamotte "High School High".

Filme mit David Zucker

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung