Mariel Hemingway

Mariel Hemingway mit Woody Allen in "Manhattan" Vergrößern
Mariel Hemingway mit Woody Allen in "Manhattan"
Mariel Hemingway
Geboren: 22.11.1961 in Mill Valley, Kalifornien, USA
Sternzeichen: Skorpion

Die Enkelin des berühmten Schriftstellers Ernest Hemingway wird vier Monate nach dessen Tod, am 22. November 1961 in Kalifornien geboren. Sie ist 14 Jahre, als sie ihre erste kleine Filmrolle neben ihrer Schwester Margaux in "Lipstick - Eine Frau sieht rot" (1975) spielt. Für ihre Leistung als beste Newcomerin erhält sie eine Golden-Globe-Nominierung. Dem Kritiker Vincent Canby von der New York Times fällt sie damals bereits auf: "Sie ist beeindruckend in ihrer unprätentiösen, einfachen, bewegenden Darstellung" schreibt er über sie.

1981 verkörpert Mariel Hemingway die Hauptrolle einer minderjährigen Mutter in dem TV-Film "Ich will mein Baby behalten", der auch im deutschen Fernsehen gesendet wird. Kein Geringerer als der große Woody Allen holte Mariel zuvor schon vor die Kamera. Sie mimt die Rolle der frühreifen, naiven und doch starken Freundin des frustrierten New Yorker TV-Autors und Großstadt-Neurotikers Isaac Davis, den Allen selbst in seinem Film "Manhattan" spielt. Mariel Hemingway bekam für ihre Darstellung eine Oscar-Nominierung.

Für ihre vierte Filmrolle in "Personal Best" (1981) - sie spielt eine Athletin - bereitet sie sich in einem intensiven sportlichen Training in allen Disziplinen des Fünfkampfs vor. Der Film ist das Regiedebüt des Drehbuchautors Robert Towne ("Chinatown", "Shampoo", "Yakuza"). In "Star 80" (1983), einem Drama nach wahrer Begebenheit, spielt sie Dorothy Stratten, jenes Playmate des Jahres mit beginnender Hollywood-Karriere, das von seinem eifersüchtigen Ehemann erschossen wird, bevor er sich selbst tötet. Für diese Rolle ließ sich Hemingway extra die Brüste vergrößern.

Ihr schauspielerisches Talent hat zweifellos mit Bob Fosses "Star 80" einen vorläufigen Höhepunkt erreicht: Mariel Hemingway gehörte seinerzeit zu den talentiertesten jungen Schauspielerinnen Amerikas. Über die Rolle der Dorothy Stratten sagt sie: "Sie ist am Anfang wirklich naiv, sehr jung, sehr süß, aber ehrgeizig. Sie wird erwachsen, reifer genau wie ich, fast ein paralleler Vorgang." In den folgenden Jahren nimmt sie Rollen in einigen Serien, Top-, aber auch Flopfilmen an. So wird sie 1988 für ihre Darstellung in "Sunset - Dämmerung in Hollywood" für den Razzie-Award als schlechteste Nebendarstellerin nominiert. Sie fällt auch im Jahr darauf mit "Superman IV - Die Welt am Abgrund" (1987) beim Publikum durch, und kassiert dazu noch eine Razzie-Award-Nominierung für den Streifen.

Ihre Leistung in der dramatischen Serie "Civil War" (1991-93) wird hingegen mit einer Golden Globe Nominierung geehrt. Es folgen weitere Rollen wie etwa in "Die nackte Kanone 33 1/3" (1994), in der TV-Serie "Central Park West" (1995) sowie in der Rosamunde Pilcher-Verfilmung "September". Woody Allen griff 1997 für seine neurotische Komödie "Harry außer sich" (1997) auf die Hemingway-Enkelin zurück. 1999 ist sie in "American Reel" von Mark Archer zu sehen.

Weitere Filme mit Mariel Hemingway: "Das mörderische Paradies" (1983), "Der Professor oder Wie ich meine Frau wiedererweckte" (1985), "Jagdfieber" (1988), "Jack allein im Serienwahn" (1991), "Der Feind im eigenen Haus" (1992), "Bad Moon" (1996), "Crying Child - Schrei aus dem Jenseits" (1996), "Der Kuss des Mörders" (1997), "Road Ends" (1997), "Little Men" (1997), "Die Tochter des Präsidenten: In tödlicher Gefahr" (1999), "Rufmord - Jenseits der Moral" (2000), "Perfume", "Londinium" (beide 2001), "Warning: Parental Advisory", "First Shot" (beide 2002), "American Reel" (2003), "Arnold - Sein Weg nach oben", "Time of Change" (beide 2005), "The Prince", "Airforce Two" (2006), "Greetings from Earth" (2007), "Woody Allen: A Documentary" (2011).


Alle Filme mit Mariel Hemingway
TV-Programm
ARD
TV-TippsDer Mossad, die Nazis und die Raketen
Report | 23:30 - 00:15 Uhr
ZDF
TV-TippsDie Bourne Identität
Spielfilm | 22:15 - 00:05 Uhr
RTL
Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!
Unterhaltung | 22:15 - 00:00 Uhr
VOX
Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Serie | 20:15 - 00:10 Uhr
ProSieben
The Big Bang Theory
Serie | 23:30 - 23:55 Uhr
SAT.1
Scorpion
Serie | 23:15 - 00:10 Uhr
KabelEins
Lethal Weapon II - Brennpunkt L.A.
Spielfilm | 22:25 - 00:45 Uhr
RTL II
Extrem schön - Spezial
Serie | 23:15 - 00:20 Uhr
RTLplus
Hinter Gittern - Der Frauenknast
Serie | 22:55 - 23:40 Uhr
arte
Showgirls
Spielfilm | 21:45 - 23:50 Uhr
3sat
Falciani und der Bankenskandal
Spielfilm | 22:25 - 23:55 Uhr
NDR
TV-TippsFür immer Adaline
Spielfilm | 23:15 - 01:00 Uhr
MDR
Sherlock - Das große Spiel
Serie | 23:30 - 01:00 Uhr
HR
heimspiel!
Sport | 23:00 - 23:45 Uhr
SWR
Gefragt - Gejagt
Unterhaltung | 23:30 - 00:15 Uhr
BR
Löwengrube
Serie | 22:45 - 23:45 Uhr
Eurosport
Tennis
Sport | 23:35 - 00:30 Uhr
ARD
Wo unser Wetter entsteht: Wind
Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
RTL
Wer wird Millionär?
Unterhaltung | 20:15 - 22:15 Uhr
VOX
Goodbye Deutschland! Die Auswanderer
Serie | 20:15 - 00:10 Uhr
ProSieben
The Big Bang Theory
Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1
Navy CIS
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins
Lethal Weapon - Zwei stahlharte Profis
Spielfilm | 20:15 - 22:25 Uhr
arte
Magie der Moore
Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR
Der Vorkoster
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat
Abenteuer Neuseeland
Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR
Markt
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR
Sport im Osten
Sport | 20:15 - 21:15 Uhr
HR
defacto
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR
Fasnet in Rottweil
Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
BR
Tierischer Einsatz Bayern
Report | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1
Storage Wars - Die Geschäftemacher
Serie | 20:30 - 21:00 Uhr
Eurosport
Biathlon
Sport | 22:00 - 22:30 Uhr
ARD
TV-TippsDer Mossad, die Nazis und die Raketen
Report | 23:30 - 00:15 Uhr
ARD
TV-TippsHitlers letzte Mordgehilfen?
Report | 22:45 - 23:30 Uhr
ZDF
TV-TippsDie Bourne Identität
Spielfilm | 22:15 - 00:05 Uhr
NDR
TV-TippsFür immer Adaline
Spielfilm | 23:15 - 01:00 Uhr
Tele 5
TV-TippsDas Kabinett des Dr. Parnassus
Spielfilm | 20:15 - 22:35 Uhr

Aktueller Titel