Mir muss doch mal was einfallen! Woody Allen mit
Schreibblockade

Harry außer sich

KINOSTART: 12.12.1997 • Komödie • USA (1997) • 96 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Deconstructing Harry
Produktionsdatum
1997
Produktionsland
USA
Budget
20.000.000 USD
Einspielergebnis
10.686.841 USD
Laufzeit
96 Minuten
Regie
Der Schriftsteller Harry Block leidet an einer Schreibblockade und überdenkt nun sein Leben, um so vielleicht wieder einen Ansatz für eine Idee bzw. für ein Buch zu finden. Denn schließlich hat er den Vorschuss für ein neues Buch schon erhalten und längst ausgegeben. Außerdem hat er immer den Chaos seines Lebens ins Literatur verwandeln können. So geschieht es, dass Besuche von Stationen seiner Vergangenheit auch diesmal wieder die seltsamesten Geschichten schreiben...

Und wieder eine weitere Neurotiker-Variante über das Leben, den Tod, Religion, Sex, die Frauen usw. Auch hier überrascht Woody Allen nicht nur mit einer Starbesetzung, sondern auch mit enormen Wortzwitz und vielen skurrilen Ideen, wie etwa die plötzliche Unschärfe einiger Personen. Großartig!

Darsteller

Amy Irving
Lesermeinung
Billy Crystal
Lesermeinung
Schon über Jahrzehnte im Geschäft: Bob Balaban
Bob Balaban
Lesermeinung
Demi Moore
Lesermeinung
Elisabeth Shue bei einem Medientermin für "The Boys" im Jahr 2019.
Elisabeth Shue
Lesermeinung
Schauspielerin Jennifer Garner.
Jennifer Garner
Lesermeinung
Judy Davis
Lesermeinung
Schwörte den Drogen ab und ging zu Scientology: Kirstie Alley.
Kirstie Alley
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Schauspieler Robin Williams.
Robin Williams
Lesermeinung
Gilt als einer der versiertesten Charakterdarsteller Hollywoods: Stanley Tucci.
Stanley Tucci
Lesermeinung
Tobey Maguire wurde vor allem als "Spider-Man" weltbekannt.
Tobey Maguire
Lesermeinung
Einer der ganz Großen: Woody Allen.
Woody Allen
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung