Da hinten die hat doch tolle Möpse! Jack Black 
(l.) und sein Kumpel Jason Alexander

Schwer verliebt

KINOSTART: 14.02.2002 • Komödie • USA (2001) • 108 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Shallow Hal
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
USA
Budget
40.000.000 USD
Einspielergebnis
141.069.860 USD
Laufzeit
108 Minuten

Hal Larsen ist ein Typ, der gnadenlos Frauen anbaggert. Das Problem: Hal ist ein oberflächlicher Macho, bei dem die Oberweite mehr zählt als innere Werte. Eines Tages bleibt Hal mit einem renommierten Persönlichkeitstrainer Robbins im Fahrstuhl stecken. Als Hal ihm seine seine Vorliebe zu Heidi Klum oder dem Hintern von Britney Spears beichtet, verspricht Robbins Hilfe und rät dem Gebeutelten, fortan stärker die innere Schönheit einer Frau zu entdecken. Das zeigt schnell Wirkung, und Hal baggert nun auch wie unter Hypnose schamlos auch weniger hübsche bis hässliche Frauen an und verliebt sich in die übergewichtige Rosemary. Obwohl ihm eine Drei-Zentner-Vettel gegenübersteht, sieht Hal eine wunderbare, wohlproportionierte Schönheit...

Dass die Brüder Bobby und Peter Farrelly sich in ihren Filmhits wie "Dumm und dümmer" oder "Verrückt nach Mary" mit ihrem Humor oft unterhalb der Gürtellinie bewegen und nicht jedermanns Geschmack treffen, ist nun hinlänglich bekannt. So wundert es nicht, dass sich auch ihr jüngster Streich auf ähnlichem Niveau bewegt. Mit zotigen Gags wird hier über das amoralische Single-Leben, feuchte Männerträume und übertriebene Oberflächlichkeiten hergezogen. Dabei fällt der Spaß-Faktor allerdings wesentlich geringer aus als bei anderen Filmen des Brüder-Gespanns. So bleibt in einer durchschnittlichen Story ein hervorragendes Hauptdarstellerduo, wobei die dünne Gwyneth Paltrow in ihrem Vettel-Kostüm besonders viele schauspielerische Pluspunkte sammelt.

Foto: Fox

Darsteller

Die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin Gwyneth Katherine Paltrow wurde am 27. September 1972 in Los Angeles geboren.
Gwyneth Paltrow
Lesermeinung
Nicht nur als Darsteller erfolgreich: Jack Black
Jack Black
Lesermeinung
"Seinfeld" machte ihn bekannt: Jason Alexander.
Jason Alexander
Lesermeinung
Joe Viterelli
Lesermeinung
Schauspielerin Molly Shannon.
Molly Shannon
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Ein viel beschäftigter Kino- und TV-Darsteller: Alexander Beyer
Alexander Beyer
Lesermeinung
Jella Haase als Chantal in "Fack ju Göhte".
Jella Haase
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung
Stand für die großen Regisseure vor der Kamera: John Turturro.
John Turturro
Lesermeinung
Schauspieler Ewan McGregor.
Ewan McGregor
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Oscar-Gewinnerin Lupita Nyong'o.
Lupita Nyong'o
Lesermeinung
Bekannt durch "Avatar" und "Terminator": Sam Worthington.
Sam Worthington
Lesermeinung
Ob Dr. John Watson oder Bilbo: Martin Freeman weiß zu überzeugen.
Martin Freeman
Lesermeinung
Erlangte als Objekt der Begierde in "Titanic" Weltruhm: Kate Winslet.
Kate Winslet
Lesermeinung
Ein wahrer Filmveteran: James Hong.
James Hong
Lesermeinung