Da hinten die hat doch tolle Möpse! Jack Black 
(l.) und sein Kumpel Jason Alexander

Schwer verliebt

KINOSTART: 14.02.2002 • Komödie • USA (2001) • 108 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Shallow Hal
Produktionsdatum
2001
Produktionsland
USA
Budget
40.000.000 USD
Einspielergebnis
141.069.860 USD
Laufzeit
108 Minuten

Hal Larsen ist ein Typ, der gnadenlos Frauen anbaggert. Das Problem: Hal ist ein oberflächlicher Macho, bei dem die Oberweite mehr zählt als innere Werte. Eines Tages bleibt Hal mit einem renommierten Persönlichkeitstrainer Robbins im Fahrstuhl stecken. Als Hal ihm seine seine Vorliebe zu Heidi Klum oder dem Hintern von Britney Spears beichtet, verspricht Robbins Hilfe und rät dem Gebeutelten, fortan stärker die innere Schönheit einer Frau zu entdecken. Das zeigt schnell Wirkung, und Hal baggert nun auch wie unter Hypnose schamlos auch weniger hübsche bis hässliche Frauen an und verliebt sich in die übergewichtige Rosemary. Obwohl ihm eine Drei-Zentner-Vettel gegenübersteht, sieht Hal eine wunderbare, wohlproportionierte Schönheit...

Dass die Brüder Bobby und Peter Farrelly sich in ihren Filmhits wie "Dumm und dümmer" oder "Verrückt nach Mary" mit ihrem Humor oft unterhalb der Gürtellinie bewegen und nicht jedermanns Geschmack treffen, ist nun hinlänglich bekannt. So wundert es nicht, dass sich auch ihr jüngster Streich auf ähnlichem Niveau bewegt. Mit zotigen Gags wird hier über das amoralische Single-Leben, feuchte Männerträume und übertriebene Oberflächlichkeiten hergezogen. Dabei fällt der Spaß-Faktor allerdings wesentlich geringer aus als bei anderen Filmen des Brüder-Gespanns. So bleibt in einer durchschnittlichen Story ein hervorragendes Hauptdarstellerduo, wobei die dünne Gwyneth Paltrow in ihrem Vettel-Kostüm besonders viele schauspielerische Pluspunkte sammelt.

Foto: Fox

Darsteller
Die US-amerikanische Schauspielerin und Sängerin Gwyneth Katherine Paltrow wurde am 27. September 1972 in Los Angeles geboren.
Gwyneth Paltrow
Lesermeinung
Nicht nur als Darsteller erfolgreich: Jack Black
Jack Black
Lesermeinung
"Seinfeld" machte ihn bekannt: Jason Alexander.
Jason Alexander
Lesermeinung
Joe Viterelli
Lesermeinung
Schauspielerin Molly Shannon.
Molly Shannon
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS