Durch Teenie-Komödien zum Erfolg: Jason Biggs
Fotoquelle: Helga Esteb/shutterstock.com

Jason Biggs

Lesermeinung
Geboren
12.05.1978 in Pompton Plains, New Jersey, USA
Alter
45 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Durch die Rolle des Teenagers Jimmy in der Komödie "American Pie" wurde er 1999 über Nacht bekannt: Jason Biggs. Für seine Rolle wurde er gleich für zwei MTV Movie Awards nominiert: Best Comedic Performance und Best Breakthrough Performance Nominiert wurde er ebenfalls für den Blockbuster Award und für den Mobilien Magazin Award.

Der Sohn einen Schifffahrt-Managers und einer Hebamme begann seine Schauspiel-Karriere bereits im Alter von fünf Jahren, als er in verschiedenen landesweiten Werbungen auftrat. 1991 gab er sein Fernsehdebüt in der Serie "Drexell's Class", die jedoch schon nach nur einer Staffel eingestellt wurde. Im selben Jahr spielte er auch zum ersten Mal am Broadway, in dem Stück "Conversations With My Father". Seine Darstellung des Pete Wendall in der Soap "As The World Turns" brachte ihm einige Nominierungen, darunter die für den Daytime Emmy für einen herausragenden jungen Schauspieler in einer dramatischen Serie.

Nach seinem Highschool-Abschluß 1996 studierte Jason Biggs für kurze Zeit an der New York University und der Montclair State University in New Jersey, setzte die Studien aber wegen seiner Schauspielerei nicht weiter fort. 1997 folgte eine Rolle in der kurzlebigen TV-Serie "Camp Stories". Nach dem Erfolg der Rolle des James "Jimmy" Levenstein in "American Pie" folgten weitere Hauptrollen in Komödien wie "Boys, Girls & A Kiss" und "Loser - Auch Verlierer haben Glück" (beide 2000). 2001 folgten Auftritte in TV-Serien wie "The Andy Dick Show" und "The Big Breakfast", bevor Jason Biggs für das Sequel "American Pie 2" (2001) und die Komödie "Zickenterror - Der Teufel ist eine Frau" (2001) vor der Kamera stand. Und "American Pie - Jetzt wird geheiratet" (2003) war ein weiteres Sequal der Erfolgskomödie von 1999. Ebenfalls 2003 spielte er an der Seite von Woody Allen in der Komödie "Anything Else", 2004 folgte "Jersey Girl". 2011 spielte er zudem in der Comedyserie "Mad Love".

Weitere Filme mit Jason Biggs: "Prozac Nation - Sex, Pillen und Lou Reed" (2001), "Guy X", "Antarctica - Gefangen im Eis" (beide 2005), "Blind Wedding - Hilfe, sie hat ja gesagt" (2006), "Over My Dead Body", "I'm in Hell" (beide 2007), "Männer sind Schweine" (2008), "American Pie: Das Klassentreffen" (2012).

Filme mit Jason Biggs

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN