Matt Damon

Matthew Paige Damon
Geboren: 08.10.1970 in Cambridge, Massachusetts, USA

Hollywood reißt sich um ihn, er galt als der Shooting-Star des Jahres 1997: Matt Damon spielte nicht nur die Hauptrolle in dem Drama "Good Will Hunting", sondern schrieb zusammen mit seinem Freund Ben Affleck auch das Drehbuch zum Film. Der Gewinn des Golden Globe und des Oscars für das beste Drehbuch waren der Lohn für die Arbeit an der Story um den Kampf des hochbegabten Waisenjungen Will Hunting.

Die Dreharbeiten mit Regisseur Gus van Sant brachten ihm außerdem gleich eine neue Rolle unter der Regie eines weiteren Meisters seines Faches ein: Steven Spielberg kam zum Set, sah den Jungschauspieler und verpflichtete ihn für seinen Film "Der Soldat James Ryan". Sein Leinwand-Debüt gab der Sohn eines Steuerbeamten und einer College-Professorin als 17-jähriger 1988 an der Seite von Julia Roberts in Donald Petries "Pizza, Pizza - Ein Stück vom Himmel". Weitere kleine Rollen folgten, die den Ehrgeiz Matt Damons jedoch nicht zufriedenstellen konnten.

1993 brach er sein Harvard Studium ab und konzentrierte sich ganz auf seine Karriere als Schauspieler. Für das Fernsehen übernahm er den Part eines Hochschulabbrechers in der TNT-Produktion "Aufbruch der Söhne" (1990) und verkörperte 1995 in Tommy Lee Jones TNT-Fernsehfilm "Einmal Cowboy, immer Cowboy" einen technikbegeisterten jungen Mann, der seine Familie verlässt, um sich ganz seiner Leidenschaft zu Automobilen hinzugeben.

1993 wusste er in Walter Hills "Geronimo - Eine Legende" und 1992 als rassistischer Schüler in Robert Mandels "Der Außenseiter" zu überzeugen, doch der große Durchbruch blieb aus. 1996 machte er dann erstmals in Ed Zwicks verquastem Kriegsfilm "Mut zur Wahrheit" als schuldgeplagter Soldat die Kritiker auf sich aufmerksam. Außerdem spielte er den jungen Jurastudenten in Francis Ford Coppolas John-Grisham-Verfilmung "Der Regenmacher" (1997), man sah ihn in der gelungenen Kömödie "Dogma", er war der Mörder und Hochstapler Tom Ripley in Anthony Minghellas "Der talentierte Mr. Ripley" (1999), und der Golfer, der Hilfe von Will Smith bekommt, in dem Robert Redford-Film "Die Legende von Bagger Vance" (2000).

Große Erfolge feierte Matt Damon danach mit seiner Rolle des Linus, Komplize von Danny Ocean alias George Clooney, in Steven Soderberghs gefeierter Komödie "Ocean's Eleven" (2001). Diese Rolle verkörperte er auch in den beiden ebenso gelungenen Fortsetzungen "Ocean's Twelve" (2004) und "Ocean's Thirteen" (2007). Darüber hinaus sah man Damon erneut an der Seite von Clooney in dem komplexen Thriller "Syriana".

Bereits drei Jahre zuvor schlüpfte Damon in dem Thriller "Die Bourne Identität" in die Rolle des CIA-Agenten Jason Bourne, der in eine Verschwörung gerät. Mit den Fortsetzungen "Die Bourne Verschwörung" (2004) und "Das Bourne Ultimatum" (2007) konnte Damon weitere Erfolge an den Kinokassen feiern. Klasse war auch sein Part des Zöglings von Mafiaboss Costello (Jack Nicholson) in Martin Scorseses Meisterwerk "Departed - Unter Feinden" (2006), bevor er in Clint Eastwoods Regiearbeit "Invictus - Unbezwungen" als südafrikanischer Rugby-Spieler überzeugte.

Gut war auch sein Part eines Wirtschaftspions in Steven Soderberghs "Der Informant" (2009), während er - wieder unter der Regie von Eastwood - in dem Thriller "Hereafter - Das Leben danach" einen einfachen US-Arbeiter gab, der seit einer Gehirnoperation über die erstaunliche Fähigkeit verfügt, mit dem Jenseits in Kontakt zu treten – auch wenn er dies eigentlich nicht will. Anschließend folgte der "Bourne"-ähnliche Kriegsfilm "Green Zone", in dem Regisseur Greengrass Damon auf die Spur einer Militär-Verschwörung lockte.

Viel Lob gab es danach auch für den eitlen Texas Ranger LaBoeuf an der Seite von Oscar-Gewinner Jeff Bridges in dem für acht Oscars nominierten Western "True Grit" (2010) von Ethan und Joel Coen. Und selbst in einem Marionettenfilm wurde Matt Damon schon "gewürdigt". 2004 schufen die "South Park"-Macher Trey Parker und Matt Stone ihr respektloses wie provokantes Genrewerk "Team America", in dem der Marionetten-Damon mächtig auf den Arm genommen wird, denn der sagt immer wieder nur einen einzigen, recht tumb daher kommenden Satz: "Ich bin Matt Damon!".

Im Januar 2016 folgte eine weitere Auszeichung für seine Rolle in "Der Marsianer - Rettet Mark Watney". Unter der Regie von Ridley Scott überzeugte Damon als für tot geglaubter Astronaut auf dem Mars. Der Lohn: Ein Golden Globe als "Bester Schauspieler in einer Komödie/Musical".

Weitere Filme mit Matt Damon: "Der Preis der Gefühle" (1988, ungenannt), "Glory Daze" (1996), "Chasing Amy" (1997), "Rounders" (1998), "All die schönen Pferde", "Titan A.E." (Stimme in der Originalfassung), "Forrester - Gefunden!" (alle 2000), "Jay & Silent Bob schlagen zurück", "Hilfe, ich habe ein Date!" (beide 2001), "Geständnisse - Confessions of a Dangerous Mind" (2002), "Unzertrennlich" (2003), "Jersey Girl" (2004), "Brothers Grimm" (2005), "Der gute Hirte" (2006), "Jugend ohne Jugend" (beide 2007), "Che - Guerilla" (2008), "Der Plan", "Contagion", "Happy Feet 2" (Sprecher), "Wir kaufen einen Zoo" (alle 2011), "Promised Land", "Elysium", "Liberace" (alle 2013), "Monuments Men - Ungewöhnliche Helden", " Interstellar" (beide 2014), "Der Marsianer - Rettet Mark Watney" (2015).


Zur Filmografie von Matthew Paige Damon
TV-Programm
ARD

ZDF-Mittagsmagazin

Report | 13:00 - 14:00 Uhr
ZDF

ZDF-Mittagsmagazin

Report | 13:00 - 14:00 Uhr
RTL

Punkt 12 - Das RTL-Mittagsjournal

Report | 12:00 - 14:00 Uhr
VOX

Zwischen Tüll und Tränen

Serie | 13:00 - 14:00 Uhr
ProSieben

Two and a Half Men

Serie | 13:05 - 13:30 Uhr
SAT.1

Auf Streife - Die Spezialisten

Report | 13:00 - 14:00 Uhr
KabelEins

Castle

Serie | 13:05 - 14:00 Uhr
RTL II

Köln 50667

Serie | 13:00 - 14:00 Uhr
RTLplus

Das Jugendgericht

Serie | 13:00 - 13:50 Uhr
arte

Stadt Land Kunst

Kultur | 13:00 - 13:35 Uhr
WDR

Planet Wissen

Report | 13:00 - 14:00 Uhr
3sat

Gräfin Mariza

Spielfilm | 13:20 - 15:05 Uhr
NDR

An der Nordseeküste

Natur+Reisen | 13:15 - 14:00 Uhr
MDR

Vergesst mir meine Traudel nicht

Spielfilm | 12:35 - 14:00 Uhr
HR

Hotel Heidelberg - Tag für Tag

Reihe | 13:05 - 14:35 Uhr
SWR

Planet Wissen

Report | 13:15 - 14:15 Uhr
BR

In aller Freundschaft

Serie | 13:25 - 14:10 Uhr
Eurosport

Radsport

Sport | 13:00 - 14:00 Uhr
DMAX

House Of Cars

Report | 13:15 - 14:15 Uhr
ZDF

TV-Tipps Im Tunnel

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ProSieben

The Big Bang Theory

Serie | 20:15 - 20:45 Uhr
SAT.1

Lethal Weapon

Serie | 20:15 - 21:10 Uhr
KabelEins

Fantastic Four

Spielfilm | 20:15 - 22:20 Uhr
RTL II

Wirt sucht Liebe

Serie | 20:15 - 21:35 Uhr
arte

Ein Abend mit Krzysztof Kieslowski

Report | 20:15 - 21:50 Uhr
WDR

Rentnercops

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
3sat

Mit dem Frühling durch Europa

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

Markt

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
MDR

Unser Doktor ist der Beste

Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
HR

Wunderschön!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR

Abenteuer Diagnose

Gesundheit | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

Bayern erleben

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1

Hattrick Live

Sport | 20:15 - 22:15 Uhr
Eurosport

Fußball

Sport | 23:00 - 23:55 Uhr
DMAX

Fast N' Loud

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ZDF

TV-Tipps R.E.D. 2 - Noch Älter. Härter. Besser.

Spielfilm | 22:15 - 00:05 Uhr
ZDF

TV-Tipps Im Tunnel

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
arte

TV-Tipps Die zwei Leben der Veronika

Spielfilm | 20:15 - 21:50 Uhr
arte

TV-Tipps Ein kurzer Film über das Töten

Spielfilm | 21:50 - 23:10 Uhr
NDR

TV-Tipps Oh Boy

Spielfilm | 23:45 - 01:05 Uhr

Aktueller Titel