Minnie Driver

Amelia Driver
Lesermeinung
Geboren
31.01.1970 in London, Großbritannien
Alter
51 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Die TV- und Filmschauspielerin Minnie Driver war nach ihrer Lehrzeit an der Webber Douglas Academy of Dramatic Art in London 1990 erstmals in Ross Cramers "God on the Rocks" im Fernsehen zu sehen. Nach weiteren TV-Produktionen schaffte sie aber erst 1995 mit Pat O'Connors "Circle of Friends - Im Kreis der Freunde" an der Seite von Chris O'Donnell den Sprung auf die Kinoleinwand. Anschließend spielte sie in Martin Campells James-Bond-Produktion "James Bond 007 - Goldeneye" (1995) zusammen mit Pierce Brosnan. Danach folgten Rollen in Cara Buonos "Bagagge" (1996), in dem Familiendrama "Big Night - Nacht der Genüsse" (1996) von Stanley Tucci und in Barry Levinsons Drama "Sleepers" (1996), wo sie neben Brad Pitt, Robert De Niro und Dustin Hoffman zu sehen war.

In George Armitages Action-Komödie "Grosse Pointe Blank - Erst der Mord, dann das Vergnügen" (1997) spielte Minnie Driver die große Liebe von John Cusack, kurze Zeit später folgte ein Auftritt in Mikael Salomons Thriller "Hard Rain" (1998). Doch erst ihre Rolle als britische Freundin von Matt Damon in Gus Van Sants gefeierten romantischen Drama "Good Will Hunting" machte Minnie Driver international bekannt und bescherte ihre eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin.

1998 stand Minnie Driver für Sandra Goldbachers "The Governess" neben Nigel Hawthorne und Rufus Sewell vor der Kamera, danach spielte sie in Christian Fords Thriller "Slow Burn" (1999). Außerdem drehte sie 1999 unter der Regie von Oliver Parker "Ein perfekter Ehemann". Gemeinsam mit ihrer Schwester Kate besitzt Minnie Driver die Produktionsfirma Two Drivers, die auch den reichlich uninspirierten Thriller "Slow Burn" (2000) mit produzierte.

Weitere Filme mit Minnie Driver: "South Park", "Tarzan" (beide 1999, nur Stimme), "Zurück zu dir", "Beautiful" (beide 2000), "Verbrechen verführt" (2001), "Hope Springs - Die Liebe deines Lebens", "Ella - Verflixt und zauberhaft" (beide 2002), "Will & Grace" (Serie, 2003/2004), "Owning Mahowny", "Das Phantom der Oper" (beide 2004), "The Virgin of Juarez", "Delirious" (beide 2006), "Ripple Effect", "Take" (beide 2007), "Betty Anne Waters", "Barney's Version" (beide 2010), "Das hält kein Jahr ...!" (2013).

BELIEBTE STARS

Carin C. Tietze in "Der Kriminalist"
Carin C. Tietze
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Für ihre Rolle in Fatih Akins "Aus dem Nichts" erhielt Diane Kruger den Darstellerpreis der 70. Filmfestspiele von Cannes.
Diane Kruger
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung
Wuchs in Cambridge, Massachusetts auf: Ben Affleck.
Ben Affleck
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Unverwechselbare Erscheinung: Ron Perlmann
Ron Perlman
Lesermeinung
Schauspieler Chris Evans.
Chris Evans
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
War als Ray Charles brillant: Jamie Foxx.
Jamie Foxx
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Spielt gerne starke Frauen: Holland Taylor.
Holland Taylor
Lesermeinung