Patrick Wilson

Lesermeinung
Geboren
03.07.1973 in Norfolk, Virginia, USA
Alter
48 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Der Schauspieler, Sänger und Songwirter, Sohn einer Sängerin und Stimmlehrerin und eines TV-Nachrichtensprechers, verbrachte den größten Teil seiner Kindheit und Jugend in St. Petersburg, Florida. Nach seinem Studium, das er 1995 mit Bachelor of Fine Arts im Fach Drama an der Carnegie Mellon University abschloss, startete Patrick Wilson zunächst seine Theaterkarriere, die ihn auch an den New Yorker Broadway führte.

Das Publikum wurde erstmals im Off-Broadway-Musical "Bright Lights, Big City" auf den Darsteller aufmerksam. Seine Rolle brachte ihm eine Drama-Desk-Nominierung und einen Drama League Award ein. Kurz darauf trat er im Broadway-Musical "Fascinating Rhythm" auf, einer Revue mit Songs von George und Ira Gershwin, wofür er ebenfalls einen Drama League Award erhielt. Nominierungen für den Tony-Award als bester Schauspieler in einem Musical erhielt er für seinen Auftritt in "The Full Monty" (2001, nach dem Kinohit "Ganz oder gar nicht") und für die Rolle des Curly in "Oklahoma!" (2002) wurde er sogar mit dem Tony ausgezeichnet.

Kein Wunder, dass längst auch die Film- und TV-Industrie auf den hoffnungsvollen Jungdarsteller aufmerksam geworden war: Sein Filmdebüt gab er 2001 in "My Sister's Wedding". Der Film taugte zwar nicht viel, aber nun stand auch der Karriere vor den Kameras nichts mehr im Wege, zwei Jahre später gehörte er zur Besetzung von Mike Nichols' Miniserie "Engel in Amerika". Für seine Rolle des Joe Pitt wurde er sowohl für den Golden Globe und den Emmy nominiert.

Klasse war auch sein William Travis an der Seite von Dennis Quaid und Billy Bob Thornton in John Lee Hancocks Vergangenheitsbewältigung "Alamo - Der Traum, das Schicksal, die Legende" (2004). Schwach war allerdings der Musikfilm "Das Phantom der Oper", den Joel Schumacher nach dem gleichnamigen Erfolgsmusical von Andrew Lloyd Webber in Szene setzte. Die Hauptrolle eines verdächtigen Modefotografen, der von einer 15-jährigen betäubt und mit Kastration bedroht wird, übernahm Patrick Wilson danach in dem Thriller "Hard Candy", der auf Robert Redfords Filmfestival von Sundance für Aufsehen sorgte. Großen Erfolg hatte Wilson danach als gutaussehender Hausmann an der Seite von Kate Winslet und Jennifer Connelly in Todd Fields hervorragender Tragikomödie "Little Children".

Und gelungen war auch das topbesetzte Drama "Krass", das ebenfalls 2006 unter der Regie von Ryan Murphy entstand. Abseits der Kinoleinwand hat Patrick seine Broadway-Wurzeln wieder entdeckt und stand neben Amanda Peet, Jill Clayburgh und Tony Roberts in Scott Elliotts Inszenierung von Neil Simons romantischem Komödienklassiker "Barfuß im Park" auf der Bühne. Weitere Filme und Serien mit Patrick Wilson: "Brothers Three: An American Gothic", "Purple Violets" "Spuren eines Lebens" (alle 2007), "Passengers", "Lakeview Terrace" (beide 2008), "Watchmen - Die Wächter" (2009), "Das A-Team - Der Film", "Umständlich verliebt", "Morning Glory", "Insidious" (alle 2010), "Young Adult" (2011), "A Gifted Man" (TV-Serie, 2011-2012), "Prometheus - Dunkle Zeichen" (2012), "Conjuring - Die Heimsuchung" (2013).

BELIEBTE STARS

Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
"Allein unter Frauen": Thomas Heinze mit Jennifer Nitsch
Thomas Heinze
Lesermeinung
Lars Eidinger in dem Drama "Tabu - Es ist die Seele ... ein Fremdes auf Erden".
Lars Eidinger
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Danny Huston übernimmt gerne die Rolle des Gangsters.
Danny Huston
Lesermeinung
Steve Coogan beherrscht viele Facetten
Steve Coogan
Lesermeinung
Schauspielerin Bibiana Beglau.
Bibiana Beglau
Lesermeinung
Oscar-Preisträgerin Brie Larson.
Brie Larson
Lesermeinung
Mit Bertolucci kam der Durchbruch: Liv Tyler.
Liv Tyler
Lesermeinung
Einer der renommiertesten Charakterdarsteller Frankreichs: Daniel Auteuil.
Daniel Auteuil
Lesermeinung
Als Schauspielerin und Sängerin erfolgreich: Meret Becker
Meret Becker
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Der gemütliche Dicke mit dem verschmitzten Blick: Ned Beatty
Ned Beatty
Lesermeinung
Schauspieler Jesse Eisenberg.
Jesse Eisenberg
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung