Hat schon als Kleinkind viel Spaß im Dschungel:
Tarzan  

Tarzan

KINOSTART: 11.11.1999 • Zeichentrick • USA (1999) • 85 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Tarzan
Produktionsdatum
1999
Produktionsland
USA
Budget
150.000.000 USD
Einspielergebnis
448.000.000 USD
Laufzeit
85 Minuten
Schnitt

Die allseits bekannte Geschichte des elternlosen Kindes, das bei Affen aufwächst und sich als Erwachsener in die Tochter eines Forschers verliebt. Die ist allerdings in Begleitung eines fiesen Jägers, der es auf Tarzans Zieh-Familie abgesehen hat ...

Bisher gab's nur "normale" Tarzan-Filme (außer "Tarzoon - Schande des Dschungels"), dies ist die erste echte Zeichentrick-Version. Das Ganze ist kindgerecht verpackt, nette Tiere sind dabei, viel witzige Einfälle und nervige Schmalzsongs von Phil Collins, der hier sogar deutsch singt - hätte er doch Englisch weiter gesungen, da versteht man ihn wenigstens nicht. Die Animation ist - wie bei einem Disney-Film kaum anders zu erwarten - wieder brillant; auch wenn ein Dschungel gezeigt wird, den es so sicherlich nicht gibt. Trotz einiger Mängel ist dies wieder einmal gute Unterhaltung für die ganze Familie.  

Foto: Disney

Darsteller
Seit Jahrzehnten etabliert und erfolgreich: Glenn Close
Glenn Close
Lesermeinung
Lance Henriksen
Lesermeinung
Auch auf dem Roten Teppich ein Schneewittchen: Lily Collins
Lily Collins
Lesermeinung
Minnie Driver
Lesermeinung
Nigel Hawthorne
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS