Die spinnen, die Wikinger! Asterix und Obelix
wundern sich

Asterix und die Wikinger

KINOSTART: 11.05.2006 • Zeichentrick • Frankreich, Dänemark (2006) • 78 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Astérix et les Vikings
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
Frankreich, Dänemark
Einspielergebnis
22.501.596 USD
Laufzeit
78 Minuten

Die wilden Wikinger wollen das Fürchten lernen. Denn bekanntlich soll Angst ja Flügel verleihen. Damit man zukünftig die Feinde im Fluge vernichten kann, soll also die Angst her. So brechen die wilden Mannen nach Gallien auf. In dem uns wohlbekannten Dorf treffen sie auf einen Oberfeigling. Denn dort weilt zur Zeit Majestix' Neffe aus der Großstadt. Ihn halten die Wikinger zu Recht für den größten Angsthasen und entführen ihn kurzerhand. Dies wiederum schmeckt unseren Galliern ganz und gar nicht. So machen sich Asterix und Obelix auf, den Wikingern wahrlich das Fürchten zu lehren...

Der Asterix-Kenner weiß bald, dass dies die Geschichte des Bandes "Asterix und die Normannen" ist. Doch was nach den akzeptablen bis guten Realverfilmungen hier zeichnerisch auf Leinwand gebracht wurde, hat weder Charme noch Witz. Dass man eine Brieftaube Smsix nennt oder die Wikingertochter Abba ist nur dämlich und keinesfalls witzig oder gar originell. So erweist sich das achte Zeichentrick-Abenteuer um Asterix als ebenso langweilig wie das siebte ("Asterix in Amerika"). Da macht es mehr Spaß, den alten Comic noch mal aus dem Schrank zu kramen und zu lesen.

Foto: Universum Film

Darsteller
Sara Forestier
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS