Bleibt allein zurück: Paul Giamatti als Barney

Barney's Version

KINOSTART: 14.07.2011 • Drama • Kanada, Italien (2010) • 134 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Barney's Version
Produktionsdatum
2010
Produktionsland
Kanada, Italien
Budget
30.000.000 USD
Einspielergebnis
8.454.301 USD
Laufzeit
134 Minuten
Schnitt

Eigentlich wirkt Fernsehproduzent Barney Panofsky eher unscheinbar. Doch der Durchschnittstyp führte alles andere als ein durchschnittliches Leben. Jetzt, wo sein Erzfeind, der ihn immer für einen Mörder gehalten hat, seine Memoiren veröffentlicht, rekapituliert Barney sein Leben und erzählt seine Version: Als Bohemien in Rom muss er die schwangere Clara heiraten. Doch das Kind, das sie erwartet ist gar nicht von ihm und er überlässt sie ihrer Drogensucht. Als Witwer im Fernseh-Business erfolgreich, lernt Barney in Montreal seine zweite Frau kennen. Doch just bei der Hochzeitsfeier begegnet er der Frau seines Lebens. Als schließlich sein bester Kumpel, der ihn mit seiner Frau betrogen hat, spurlos verschwindet, gerät er unter Mordverdacht ...

Tatsächlich scheint es so, als sei Paul Giamatti die zu Fleisch gewordene Version der Titelfigur von Mordecai Richlers preisgekröntem satirischen Roman "Wie Barney es sieht". Giamatti zieht hier einmal mehr fast alle Register seines Könnens, überrascht mit der Inkarnation der Whiskey trinkenden und Zigarre rauchenden Romanfigur und schickt den Betrachter mit seinem Protagonisten auf eine Achterbahn der Gefühle. Merkwürdig, dass das stark inszenierte und gespielte Werk von Richard J. Lewis nur eine Oscarnominierung für das beste Make Up erhalten hat. Nicht nur Giamatti hätte hier zumindest eine Nominierung für die begehrte Trophäe verdient. Doch auch Dustin Hoffman ist großartig und das Drehbuch ist wunderbar schonungslos und hat sprühenden Witz.

Foto: Universal

Darsteller
Atom Egoyan
Lesermeinung
Bruce Greenwood
Lesermeinung
Denys Arcand
Lesermeinung
Mit "Die Reifeprüfung" kometenhaft nach oben: Dustin Hoffman.
Dustin Hoffman
Lesermeinung
Schon seit langem etabliert: Mark Addy
Mark Addy
Lesermeinung
Minnie Driver
Lesermeinung
Schauspieler Paul Giamatti.
Paul Giamatti
Lesermeinung
Edle britische Schönheit: Rosamund Pike
Rosamund Pike
Lesermeinung
Gefangen als ewige Zweitbesetzung? Saul Rubinek.
Saul Rubinek
Lesermeinung
Ted Kotcheff
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Ticket ins Paradies
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Lieber Kurt
Komödie • 2022
Orphan: First Kill
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Das Leben ein Tanz
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Alle für Ella
Komödie • 2022
Das Glücksrad
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Freibad
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Kein Blockbuster-Stoff, trotzdem ein echtes Kino-Erlebnis: Mit "Three Thousand Years of Longing" präsentiert George Miller seinen zehnten Spielfilm.
Three Thousand Years of Longing
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Die Känguru-Verschwörung
Satire • 2022
prisma-Redaktion
After Forever
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Beast – Jäger ohne Gnade
Horror • 2022
prisma-Redaktion
Mein Lotta-Leben – Alles Tschaka mit Alpaka!
Kinderfilm • 2022
prisma-Redaktion
Jagdsaison
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Der Gesang der Flusskrebse
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Engländer, der in den Bus stieg und bis ans Ende der Welt fuhr
2021
prisma-Redaktion
Nope
2022
prisma-Redaktion
Der junge Häuptling Winnetou
Abenteuerfilm • 2021
Nicht ganz koscher – Eine göttliche Komödie
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Bullet Train
Actionkomödie • 2022
prisma-Redaktion
Guglhupfgeschwader
2022
prisma-Redaktion
Hatching
Fantasy • 2022
prisma-Redaktion
Der perfekte Chef
Komödie • 2021
prisma-Redaktion
DC League of Super-Pets
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Bibi & Tina – Einfach anders
Abenteuerfilm • 2022
prisma-Redaktion
Mission: Joy – Zuversicht & Freude in bewegten Zeiten
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Monsieur Claude und sein großes Fest
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
The Owners
Horror • 2020
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS

Asiatische Schönheit zwischen Action- und Characterfach: Michelle Yeoh.
Michelle Yeoh
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Schauspieler Colin Farrell.
Colin Farrell
Lesermeinung
Schauspielerin Martina Gedeck.
Martina Gedeck
Lesermeinung
Lässiger Typ: Schauspieler Karl Urban.
Karl Urban
Lesermeinung
Nach dem Studium trat sie in New York in einigen Theaterstücken auf: Sienna Miller.
Sienna Miller
Lesermeinung
Smart und vielseitig: Heino Ferch, hier in dem
Familiendrama "Vater Mutter Mörder"
Heino Ferch
Lesermeinung
Kim Basinger gehört zu den meist gefragten Stars
Kim Basinger
Lesermeinung
Beschert dem Rostocker "Polizeiruf 110"
Traumquoten: Charly Hübner
Charly Hübner
Lesermeinung
Außergewöhnlich beeindruckende Mimik: Rufus Sewell.
Rufus Sewell
Lesermeinung
Komische Gesichter sind seine Spezialität: Rowan Atkinson
Rowan Atkinson
Lesermeinung
Begehrter Darsteller: Götz Schubert  
Götz Schubert
Lesermeinung
Claire Foy in ihrer Rolle als junge Queen Elizabeth II. in der Netflix-Serie "The Crown".
Claire Foy
Lesermeinung
Sky du Mont wurde in Argentinien geboren.
Sky du Mont
Lesermeinung
Feierte mit "Swingers" seinen Durchbruch: Vince Vaughn.
Vince Vaughn
Lesermeinung