Mike Judge

Lesermeinung
Biografie
1990 erfand Mike Judge die Kultfiguren "Beavis und Butthead". Ihren ersten Auftritt hatten die beiden Heavy-Metal-Fans in dem Kurzfilm "Frog Baseball", den auch ein Angestellter von MTV zu Gesicht bekam. Er verpflichtete den noch völlig unerfahrenen Judge vom Fleck weg für 35 Episoden mit den anarchistischen couch potatoes. Dass daraus über 200 werden sollten, ahnte seinerzeit noch niemand. 1996 inszenierte Mike Judge "Beavis und Butthead machen's in Amerika", einen abendfüllenden Zeichentrickfilm über die aberwitzigen Abenteuer der Anti-Helden, der diesmal außerhalb ihrer gewohnten Umgebung, dem Wohnzimmer, angesiedelt ist.

Der Regisseur, Drehbuchautor, Schauspieler und Produzent Mike Judge wuchs in New Mexiko auf und schloss 1985 sein Physik-Studium an der Universität von San Diego ab. Da ihm seine erste Anstellung - er hatte dabei mit dem elektronischen System der F-18-Kampfjets zu tun - nicht sonderlich gefiel, wechselte er schon bald die Branche und wurde Musiker. Seine wahre Berufung erkannte er 1990 bei einem Kurzfilmfestival. Das erste Werk, das er inszenierte, hieß "Office Space", war nur wenige Minuten lang und hatte den "Nerd" Milton, der auch in Judges Kinodebüt "Alles Routine" mit von der Partie ist, zum Helden.

Nach dem Erfolg von "Beavis und Butthead" kreierte Judge weitere Figuren - und auch diese zählen in den USA bereits zum kulturellen Allgemeingut: die Mitglieder der Familie Hill. Die TV-Quoten von "King of the Hill" sind exzellent und auch die Kritiker sind voll des Lobes. Mike Judge lebt mit seiner Frau Francesca und den gemeinsamen Töchtern in Austin, Texas.

Filme mit Mike Judge

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Gefragter Schauspieler: Jonathan Pryce.
Jonathan Pryce
Lesermeinung
Figur und Face stimmen, doch es fehlt immer noch der große Film: Shiri Appleby
Shiri Appleby
Lesermeinung
Typisch irisch? Colm Meaney.
Colm Meaney
Lesermeinung
Gibt den Ganoven par excellence: Terrence Howard.
Terrence Howard
Lesermeinung
James Remar.
James Remar
Lesermeinung
Als "Der Nachtfalke" weltweit bekannt: Gary Cole
Gary Cole
Lesermeinung
Australischer Regie-Star: Baz Luhrmann.
Baz Luhrmann
Lesermeinung
Seit "Stargate" ging es aufwärts: Mili Avital
Mili Avital
Lesermeinung
Bekannt durch ihre Dauerrolle als Teresa Lisbon in "The Mentalist": Robin Tunney.
Robin Tunney
Lesermeinung
Zarte Schönheit aus Schweden: Marie Bonnevie
Maria Bonnevie
Lesermeinung
Sängerin und Schauspielerin Ann-Margret
Ann-Margret
Lesermeinung
Mit "The Blues Brothers" begann Dan Aykroyds eigentliche Filmkarriere
Dan Aykroyd
Lesermeinung
Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
Lernte bei Steven Spielberg: Regisseur Robert Zemeckis
Robert Zemeckis
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung