Wenn das mal keine hübschen Bunnys sind! Mike
Myers wird bedrängt
Wenn das mal keine hübschen Bunnys sind! Mike
Myers wird bedrängt

Austin Powers - Das Schärfste, was Ihre Majestät zu bieten hat

KINOSTART: 01.01.1970 • Agentenparodie • USA (1997)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Austin Powers: International Man of Mystery
Produktionsdatum
1997
Produktionsland
USA
Kamera

In den Swinging Sixties jagt Top-Agent Austin Powers seinen ärgsten Widersacher Dr. Evil. Um dem Superspion zu entkommen, flüchtet der Bösewicht schließlich mit einer Rakete in die Erdumlaufbahn. Doch Powers lässt sich einfrieren, um so die Rückkehr seines Erzfeindes abzuwarten. Als Evil 30 Jahre später zurückkehrt, wird Powers aufgetaut. Doch zu seinem Leidwesen verfügt nicht nur der Bösewicht über eine ausgereiftere Taktik, auch die Welt hat sich völlig verändert: Kalter Krieg und sexuelle Revolution sind längst passè ...

M. Jay Roach drehte diesen wilden, maßlos übertriebenen Klamauk nach einer Vorlage von Hauptdarsteller Mike Myers, der hier nicht nur den Superspion, sondern auch dessen Gegner Dr. Evil mimt. Der kommerzielle Erfolg des Films - übrigens co-produziert von Demi Moore - bescherte uns dann noch zwei ebenso knallbunte Fortsetzungen ("Austin Powers - Spion in geheimer Missionarsstellung", "Austin Powers in Goldständer").

Foto: Helkon

Darsteller
Carrie Fisher: Aus Prinzessin Leia wurde eine gefragte Drehbuchautorin.
Carrie Fisher
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Ganz schön witzig: Mike Myers.
Mike Myers
Lesermeinung
Sehr erfolgreich in den Neunzigerjahren: Mimi Rogers
Mimi Rogers
Lesermeinung
Rob Lowe hatte nach Skandalen einen Karriereknick - sieht aber immer noch verdammt gut aus.
Rob Lowe
Lesermeinung
Robert Wagner
Lesermeinung
Steht seit dem siebten Lebensjahr vor der Kamera: Seth Green.
Seth Green
Lesermeinung
Schauspieler Will Ferrell.
Will Ferrell
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS