Gibt den fiesen Mafioso: Jack Nicholson.

Departed - Unter Feinden

KINOSTART: 07.12.2006 • Thriller • USA (2006) • 151 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Departed
Produktionsdatum
2006
Produktionsland
USA
Budget
90.000.000 USD
Einspielergebnis
289.847.354 USD
Laufzeit
151 Minuten
Music

Während sich Colin Sullivan, ein spitzelnder Zögling von Mafiaboss Costello, schon auf der Polizeischule von Boston und auch später im Job als Musterschüler erweist, gelingt es zwei Cops, den draufgängerischen Billy Costigan undercover in Costellos Nähe zu platzieren.

Doch bald ist sowohl Polizei als auch Mafia klar, dass man einen Spitzel in eigenen Reihen hat. Beide Seiten setzten alles daran, den jeweiligen Maulwurf zu enttarnen. Ohne voneinander zu wissen, verlieben sich beide auch noch in die gleiche Frau ...

Jack Nicholson als Oberschurke

Martin Scorsese verlegte die Geschichte des starken Hongkong-Streifens "Infernal Affairs" nach Boston. Dies gelang ihm aufs Beste, auch wenn er teilweise sogar identische Szenen (etwa das Finale auf dem Dach) inszenierte. Mit brillanten Darstellern - allen voran Jack Nicholson als Oberschurke -, stets überraschenden Wendungen und wieder einer entfesselnden Kamera von Michael Ballhaus ist Scorsese erneut ein Meisterwerk gelungen, für das er 2007 sowohl mit dem Oscar als auch mit dem Golden Globe als bester Regisseur ausgezeichnet wurde.

Außerdem gewann "Departed: Unter Feinden" weitere Oscars in den Kategorien bester Film, bestes adaptiertes Drehbuch und bester Schnitt. Was früher für Scorsese Robert De Niro war, scheint nun wohl DiCaprio zu sein. Denn nach "Gangs of New York" (2002) und "Aviator" (2004) ist dies die dritte Zusammenarbeit der beiden.

Darsteller
Schon sehr früh ein vielbeschäftigter Mann: Alec Baldwin.
Alec Baldwin
Lesermeinung
Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Längst ein alter Hase in Hollywood: Martin Sheen
Martin Sheen
Lesermeinung
Der US-amerikanische Schauspieler und Drehbuchautor Matthew "Matt" Paige Damon wurde am 8. Oktober 1970 in Cambridge, Massacussets, geboren.
Matt Damon
Lesermeinung
Ray Winstone
Lesermeinung
Vera Farmiga
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS