Die böse Hexe (Monica Bellucci) wünscht den
Brüdern Grimm Übles

Brothers Grimm

KINOSTART: 06.10.2005 • Fantasyabenteuer • Großbritannien, Tschechien, USA (2005) • 118 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Brothers Grimm
Produktionsdatum
2005
Produktionsland
Großbritannien, Tschechien, USA
Budget
88.000.000 USD
Einspielergebnis
105.316.267 USD
Laufzeit
118 Minuten
Schnitt

Im französisch besetzten Deutschland herrscht zur Zeit Napoleons noch überall der Aberglaube. Daraus schlagen die Gebrüder Grimm ihr Kapital. Sobald es angeblich irgendwo spukt, treten sie gegen entsprechende Entlohnung als Geisterjäger auf. Nur dass sie den Spuk selbst inszeniert haben, ahnt niemand. Doch dann fallen sie einem General der französischen Besatzungsmacht in die Hände, der die Brüder zwingt, das mysteriöse Verschwinden mehrerer Mädchen aufzuklären. Schon bald wissen die Unerschrockenen, dass sie es tatsächlich mit Mächten des Bösen zu tun haben...

Sieben Jahre nach "Fear and Loathing in Las Vegas" und nach seiner leider gescheiterten "Don Quichote"-Verfilmung wollte Terry Gilliam wohl besonders viel. Dabei hat er offenbar vergessen, dass weniger manchmal mehr ist. Trotz toller Bilder, einiger atmosphärisch dichter Szenen und vieler verspielter Details aus der Märchenwelt der Brüder Grimm, ging es Gilliam zu sehr ums Spektakel. Dass die echten Brüder Grimm trockene Sprachwissenschaftler waren, wäre für einen Film wohl zu langweilig gewesen. Aber aus ihnen Action-Helden zu machen, geht auch eindeutig zu weit. So wechselt der Streifen zwischen gekonnten und überaus nervigen Szenen hin und her. Der Zuschauer weiß bald nicht mehr, wo ihm der Kopf steht und was Gilliam eigentlich wollte: derbe Farce, Schauermär oder schlicht einen Kinoerfolg?

Foto: Concorde

Darsteller
Wurde nach seinem Tod mit einem Oscar geehrt: Heath Ledger.
Heath Ledger
Lesermeinung
Gefragter Schauspieler: Jonathan Pryce.
Jonathan Pryce
Lesermeinung
Hat gut lachen: Schauspielerin Lena Headey.
Lena Headey
Lesermeinung
Der US-amerikanische Schauspieler und Drehbuchautor Matthew "Matt" Paige Damon wurde am 8. Oktober 1970 in Cambridge, Massacussets, geboren.
Matt Damon
Lesermeinung
Vom Model zur Schauspielerin: Monica Bellucci
Monica Bellucci
Lesermeinung
Viel beschäftigter Schwede: Peter Stormare.
Peter Stormare
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS