Malcolm McDowell

Malcolm Taylor
Lesermeinung
Geboren
13.06.1943 in Leeds, Großbritannien
Alter
78 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Malcolm McDowell, der knabenhafte Typ mit den großen, aufmerksamen blauen Augen, debütiert nach einigen aufsehenerregenden TV-Auftritten in "Knock on Any Door: Iron Johnny" (1966) über Jugendkriminalität und "Emergency Ward 10: By the Mark of Twelfe" (1967) in Kenneth Loachs brillantem Film "Poor Cow - geküsst und geschlagen" (1967). Doch er hat Pech: die Rolle fällt im Endschnitt der Schere zum Opfer. Dennoch bleibt sein Talent nicht verborgen: Loach war so begeistert, dass er Freunden und Kollegen die Szenen mit dem talentierten Jungen zeigt. Das hat Erfolg: bereits ein Jahr später fasziniert er in der Hauptrolle des aufsässigen Mick Travers in Linday Andersons "If...", der ersten Hauptrolle folgt die nächste: Joseph Losey besetzt ihn als Partner von Robert Shaw in dem Fluchtdrama "Im Visier des Falken"(1970).

McDowell spielt unter der Regie von Bryan Forbes in "Rosen im Winter" (1970). In Stanley Kubricks "Uhrwerk Orange" (1970) ist er der Anführer einer bösen Jugendbande, die mordend und vergewaltigend durch die Vororte zieht. Er gerät in die Mangel der Justiz, wird einer Gehirnwäsche unterzogen. Bei seiner Entlassung ist er selbst hilflos seinen ehemaligen Opfern ausgesetzt. Die böse Farce führt zu vielen gleichartigen Rollenangeboten, denen sich McDowell aber standhaft entzieht. Künftig sieht man ihn in vielen wichtigen Filmen und Rollen: Wieder bei Lindsay Anderson in "Oh Lucky Man - der Erfolgreiche" (1973) und "[mo.1982_britannia_hospital:Britannia Hospital]" (1982), in Richard Lesters "Royal Flash" (1975) und Stuart Rosenbergs "Reise der Verdammten" (1976). Er ist auch bei Jack Golds "Schlacht in den Wolken" (1977) dabei.

Unter der Regie von J. Lee Thompson gehört er zur Besetzung des Kriegsfilms "Pass des Todes" (1979) und bei Nicholas Meyer steht er in "Flucht in die Zukunft" (1979) in dem H. G. Wells-Thriller vor der Kamera und erschreckt als irrsiniger "Caligula" (1980) bei Tinto Brass. 1982 ist er der Partner von Nastassja Kinski in John Carpenters "Katzenmenschen" und spielt bei John Badham in "Das fliegende Auge" den Gegenspieler von Roy Scheider. Für die Rolle des jüdischen Dirigenten in "Marion Hänsels "Das Geheimnis des Dirigenten" (1988) erhält er viel Kritikerschelte, dafür um so mehr Bewunderung für seinen Albert Schweizer in "Jenseits der Dunkelheit" (1990) und seine Mitwirkung in Robert Altmans "The Player" (1992). Weniger gute Noten erhielt sein Direktor einer Irrenanstalt, der sich als Mörder und Schänder erweist in Charles Winklers "Tödliche Visionen" (1990).

McDowells Überzeugung hängt immer sehr stark von Qualität und Sensibilität seiner Regisseure ab. In den 90er Jahren sieht man ihn hauptsächlich in TV-Rollen oder wenig interessanten Filmen. Der Sohn eines Gastwirts war bereits während des College häufig bei Schulaufführungen beteiligt. In den frühen Sechzigerjahren, arbeitet er in einer Kaffeerösterei, dann als Kaffeverkäufer in Yorkshire. Nach einer Bühnenausbildung an der Londoner Adademie für Musik und Dramatik spielt er auf kleinen Bühnen und erhält Mitte der 60er Jahre einen eineinhalb Jahre Vertrag bei der Royal Company of Dramatic Art.

Weitere Filme und Serien mit Malcolm McDowell: "König Artus" (1982), "Gulag" (1984), "Zwei tolle Hechte im Knast" (1987), "Sunset - Dämmerung in Hollywood" (1988), "Moon 44" (1989), "Die Gottesanbeterin", "Im Banne der Schlange" (beide 1990), "Bopha! - Kampf um Freiheit", "Der Mann, der niemals starb" (1993), "Cyborg III", "Die Bestie im weißen Kittel", "Entscheidung des Herzens", "Fist Of The North Star", "Indiskrete Leidenschaft", "Star Trek VII - Treffen der Generationen", "Tank Girl", "Taschengeld" (alle 1994), "Alex und das Zauberschwert", "Die kleinen Reiter", "Lexx The Dark Zone IV: Gigaschatten" (alle 1995), "2025 - Gejagt durch die Zeit", "Therapie Mord", "Hysteria" (alle 1996), "Dark Ocean - Ein teuflischer Plan", "Mr. Magoo" (beide 1997), "Blumen des Bösen", "Die ersten 9 1/2 Wochen", "Jack the Ripper lebt" (alle 1998), "Countdown in der grünen Hölle", "Mikes galaktisches Abenteuer" (beide 1999), "Gangster No. 1", die Doku "Stanley Kubrick - Ein Leben für den Film" (beide 2000), "Gwyn - Prinzessin der Diebe", "Just Visiting" (beide 2001), "The Company - Das Ensemble", "Dead Simple", "Zwischen Fremden" (alle 2003), "Reine Chefsache", "Der Venedig-Code" (beide 2004), "King Tut - Der Fluch des Pharao" (2005), "Cut Off", "Bye Bye Benjamin", "Krieg und Frieden" (alle 2006), "The List", "Exitz", "Halloween" (alle 2007), "Doomsday - Tag der Rache", "Bolt - Ein Hund für alle Fälle" (Sprecher im Original, beide 2008), "The Book of Eli" (2009), "The Mentalist" (TV-Serie), "Einfach zu haben" (beide2010), "The Artist" (2011), "Silent Hill: Revelation 3D", "Excision" (beide 2012).

Filme mit Malcolm McDowell
1967
If...
Drama
1970
Ich will doch nur, dass ihr mich liebt! Malcolm 
McDowell
Uhrwerk Orange
Psychodrama
1976
Reise der Verdammten
Drama
1980
Caligula
Historiendrama
1982
Britannia Hospital
Komödie
1982
Ein Mann und sein Hubschrauber: Roy Scheider als Pilot
Das fliegende Auge
Actionfilm
1982
Irena (Nastassja Kinski, mit Ed Begley jr.) im Zoo
ihren verwandelten Bruder besucht
Katzenmenschen
Horrorfilm
1983
Get Crazy
Komödie
1985
Sind wir nicht ein schönes Paar? Malcolm McDowell und Rosalyn Landor
König Artus
Fantasy
1988
Sunset - Dämmerung in Hollywood
Krimikomödie
1989
Moon 44
Sciencefiction
1992
The Player
Satire
1994
Star Trek VII - Treffen der Generationen
Sciencefiction
1994
Pass bloß auf, du Punk-Göre! Malcolm McDowell
droht Lori Petty
Tank Girl
Actionfilm
1994
Das ist aber ein schönes Fahrrad! Melanie Griffith 
als "V"
Taschengeld
Liebeskomödie
1996
Hysteria
Thriller
1997
Mr. Magoo
Komödie
1998
Die ist ja wirklich tot! Faye Dunaway
Jack the Ripper lebt
Thriller
2000
Gangster No. 1
Thriller
2000
Lebte für den Film: Regisseur Stanley Kubrick
Stanley Kubrick - Ein Leben für den Film
Dokumentarfilm
2001
Barber - Das Geheimnis von Revelstoke
Thriller
2001
Keira Knightley als durchaus hübsche Amazone Gwyn
Gwyn - Prinzessin der Diebe
TV-Abenteuerfilm
2001
Just Visiting
Komödie
2001
The Void - Experiment außer Kontrolle
Sciencefiction
2001
Vollgas
Gesellschaftsdrama
2002
Feuerteufel - Die Rückkehr
Horrorthriller
2002
I Spy
Actionkomödie
2003
Dead Simple
Gangsterfilm
2003
The Company - Das Ensemble
Drama
2003
Zufälliges Aufeinandertreffen: Deborah Kara Unger,
Sophia Loren und Mira Sorvino (v.l.)
Zwischen Fremden
Drama
2004
Bobby Jones - Die Golflegende
Sportlerbiografie
2004
Hidalgo - 3000 Meilen zum Ruhm
Abenteuer
2004
Pinocchio 3000
Animation
2004
Reine Chefsache
Tragikomödie
2006
Will in den Krieg ziehen: Alessio Boni als André
Bolkonsky
Krieg und Frieden
TV-Drama
2007
Halloween
Horror
2008
Bolt - Ein Hund für alle Fälle
Trickkomödie
2008
Coco Chanel
Melodram
2008
Delgo
Animationsfilm
2008
Doomsday - Tag der Rache
Scifi-Action
2009
Halloween II
Horror
2009
Hoffnungsvoller Blick nach vorn? Denzel Washington
als Eli
The Book of Eli
Scifi-Action
2010
Einfach zu haben
Komödie
2011
The Artist
Komödie
2011
Goody (Alicia Silverstone) ist eine erfahrene Vampirin, die im Herzen New Yorks wohnt.
Vamps - Dating mit Biss
Spielfilm
2012
Das Philadelphia Experiment
Mysterythriller
2012
Excision
Thriller
2012
Silent Hill: Revelation 3D
Horror
2014
Professor Love
Liebeskomödie
2016
31 - A Rob Zombie Film
Horrorfilm
Malcolm McDowell im TV

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Kam bei einem Autounfall ums Leben: Paul Walker.
Paul Walker
Lesermeinung
In "Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels" nach 28 Jahren erneut an der Seite des Archäologen: Karen Allen.
Karen Allen
Lesermeinung
Multitalent aus Frankreich: Richard Berry
Richard Berry
Lesermeinung