Immer am Limit, immer mit Vollgas - so lebt Evi, die junge Saisonkellnerin und allein erziehende Mutter in einem österreichischen Wintersportort. Wenn sie unterwegs ist, kümmert sich ihre ältere Schwester um ihre kleine Tochter Paula. Die Freiräume zwischen Beruf und Mutterrolle sind spärlich. Aber Evi will ihr Leben genießen. Bald gerät sie an die Grenzen der physischen und psychischen Belastbarkeit ...

Regisseurin Sabine Derflinger tauchte schon in ihren Filmen "Kleine Schwester" und "42plus" tief in das Seelenleben ihrer weiblichen Protagonistinnen ein. So auch in ihrem frühen Drama "Vollgas", in dem sie die stark aufspielende Henriette Heinze auf eine Tour de force schickt, in der Alkohol und anonymer Sex der Protagonistin über ihre die Einsamkeit und innere Leere hinweghelfen sollen.

Foto: Sabine Derflinger