Angst fressen Seele auf: Tim Robbins als 'The Player'

The Player

KINOSTART: 03.04.1992 • Satire • USA (1992) • 124 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The Player
Produktionsdatum
1992
Produktionsland
USA
Budget
8.000.000 USD
Einspielergebnis
21.706.101 USD
Laufzeit
124 Minuten
Mord, Sex und jede Menge Lügen - warum nur versteht alle Welt diesen reinrassigen, weil ziemlich schwarzen Kriminalfilm als Satire? Ist die Geschichte vom Hollywood-Produzenten Griffin Mill, der aus lauter Angst vor dem Absturz immer weiter aufsteigt und im Vorbeigehen einen Mord begeht, so spaßig?

Am Anfang lässt Altman wie bei einer guten Opern-Ouverture alle Themen anklingen: Im Verlauf einer achtminütigen Kamerarundfahrt schnappt der Zuschauer Klatsch, Tratsch, Bösartigkeiten, Hoffnungen und Ängste auf. Ein flüchtiger Rundblick aufs Leben. Dass dieser Kamerablick durch Hollywood-Studios gleitet, gibt ihm Würze. Aber er könnte auch, wie in Altmans "Short Cuts" oder "Prêt-à-Porter", ganz andere Sozialgefilde ins Visier nehmen. Und von der Sorte des Karrieristen Griffin Mill, der unter schwerer Karriereknick-Paranoia leidet, gibt es in jeder Branche welche. Nein, wenn dieser Film das Hollywood-Establishment bloßgestellt hätte, wie Deutschlands Teenie-Programmzeitschriften trompeten, hätte Hollywood sich dabei nicht so wohlgefühlt und mitgespielt. Die Firma lässt sich nicht ans Bein pinkeln. Altmans Satire beißt nicht, darauf hatte er es hier nicht angelegt. Seine Botschaft ist eine positive: Als Mill sich in die Frau seines Mordopfers verliebt (begehrenswerter denn je: Greta Scacchi), wandelt er sich vom Yuppie zum Souverän. Greta Scacchi ist die einzige Person in dieser Geschichte, die nicht von Ehrgeiz zerfressen wird und zu lieben vermag. Das hat Altman gefallen, und dem Zuschauer gefällt es auch.

Darsteller

Alan Rudolph
Lesermeinung
Nicht mehr oft auf der Leinwand zu sehen: Andie MacDowell.
Andie MacDowell
Lesermeinung
Ist doch nur 'ne Beerdigung! James Caan und Anjelica Huston  
Anjelica Huston
Lesermeinung
Brad Davis
Lesermeinung
Hollywood-Star Bruce Willis.
Bruce Willis
Lesermeinung
Burt Reynolds
Lesermeinung
Elliott Gould
Lesermeinung
Kerniger Kerl mit Herz und Verstand: Fred Ward.
Fred Ward
Lesermeinung
Prädestiniert für Bösewicht-Rollen: Gary Busey
Gary Busey
Lesermeinung
Wurde als "Showgirl" bekannt: Gina Gershon
Gina Gershon
Lesermeinung
Greta Scacchi
Lesermeinung
Weltstar mit politischer Botschaft: Harry Belafonte
Harry Belafonte
Lesermeinung
Jack Lemmon - einer der Großen Hollywoods.
Jack Lemmon
Lesermeinung
Spielte oft den männlich-rauhen Burschen: James Coburn
James Coburn
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Schauspieler John Cusack.
John Cusack
Lesermeinung
Die US-amerikanische Schauspielerin Julia Fiona Roberts wurde am 28. Oktober 1967 in Atlanta, Georgia geboren.
Julia Roberts
Lesermeinung
Ihr cooler Blick blieb lange in Erinnerung: Karen Black
Karen Black
Lesermeinung
Lily Tomlin
Lesermeinung
Louise Fletcher
Lesermeinung
Marlee Matlin
Lesermeinung
Sehr erfolgreich in den Neunzigerjahren: Mimi Rogers
Mimi Rogers
Lesermeinung
Nick Nolte, Schauspieler mit Ecken und Kanten.
Nick Nolte
Lesermeinung
Hatte seine berühmteste Rolle in "Dirty Dancing": Patrick Swayze.
Patrick Swayze
Lesermeinung
"Columbo"-Star Peter Falk im Starporträt - seine Karriere, sein Leben, seine Filme.
Peter Falk
Lesermeinung
Peter Gallagher
Lesermeinung
Robert Wagner
Lesermeinung
Rod Steiger
Lesermeinung
Mimt gerne den alten Haudegen: Scott Glenn.
Scott Glenn
Lesermeinung
Sehr engagiert: Susan Sarandon.
Susan Sarandon
Lesermeinung
Sydney Pollack
Lesermeinung
Hervorragender Drehbuchautor und Regisseur: Tim Robbins.
Tim Robbins
Lesermeinung
Whoopi Goldberg - schon seit Jahrzehnten erfolgreich.
Whoopi Goldberg
Lesermeinung
Cher geizt nicht mit den Reizen
Cher
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Blondes Haar und blaue Augen: Cameron Diaz.
Cameron Diaz
Lesermeinung
Heather Graham
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Ulrike Kriener - die Filme, die Karriere und das Leben der Schauspielerin im Porträt.
Ulrike Kriener
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Vielfach ausgezeichnete Charakterdarstellerin: Judi Dench.
Judi Dench
Lesermeinung
Audrey Hepburn 1954 in "Sabrina".
Audrey Hepburn
Lesermeinung
Ziemlich wandlungsfähig: Schauspieler und Regisseur Andy Serkis.
Andy Serkis
Lesermeinung
Elisabeth Lanz im Porträt: Karriere und Leben der österreichischen Schauspielerin.
Elisabeth Lanz
Lesermeinung
Schauspielerin Zoey Deutch.
Zoey Deutch
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Zum Bösewicht geboren? Mads Mikkelsen
Mads Mikkelsen
Lesermeinung
Erfolgreicher Exportartikel aus Großbritannien: Jude Law.
Jude Law
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Begann seine Karriere als Krimineller: Danny Trejo.
Danny Trejo
Lesermeinung
Schauspieler Golo Euler 2019 beim Deutschen Schauspielpreis.
Golo Euler
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung