Armin Mueller-Stahl

Ich bin Hitler, ehrlich! Armin Mueller-Stahl Vergrößern
Ich bin Hitler, ehrlich! Armin Mueller-Stahl
Armin Mueller-Stahl
Geboren: 17.12.1930 in Tilsit, Deutschland
Sternzeichen: Schütze

Ein blinder Musiker, der zweite Ehemann der Margit Fließer, wird mit dem Leben nicht fertig. Er verlässt seine Frau mit zwei Kindern und geht in den Westen. Diese Rückblenden-Geschichte in Egon Günthers "Der Dritte" (1971) zählt zu den eindrucksvollen frühen Kinorollen von Armin Mueller-Stahl. Danach hat der Schauspieler wie sein Kollege Manfred Krug nach dem Engagement für Wolf Biermann die damalige DDR verlassen.

Für die Rolle des Baudezernaten von Bohm in Rainer Werner Fassbinders "Lola" (1981) erhält er den Bundesfilmpreis, 1985 wird er in Montreal für den Gutsbesitzer Leon Wolny in Agnieszka Hollands "Bittere Ernte" ausgezeichnet und nach seiner aufsehenerregenden Hollywood-Karriere hat er bereits eine Oscar-Nominierung für Scott Hicks "Shine - Der Weg ins Licht" (1996) erhalten.

In den USA hat er unter Regisseuren wie Jim Jarmusch ("Night on Earth", 1991) und Barry Levinson ("Avalon", 1990), Costa-Gavras ("Music Box - Die ganze Wahrheit", 1989), Joan Micklin Silver und William Friedkin gespielt. 1996 sah man Mueller-Stahl dann in Volker Schlöndorffs "Der Unhold". Sein Regiedebüt gab Armin Mueller-Stahl 1996 mit dem Film "Gespräch mit dem Biest". "Am besten vergleicht man einen Schauspieler mit einer Geige. Wie sie hat auch er vier Saiten, er muss nur in der Lage sein, sie zu spielen." Armin Mueller-Stahl hat sich immer gegen das Klischee des Rollen-Manns zur Wehr gesetzt - wie er die Schauspieler des frühen amerikanischen Kinos, Leute wie Humphrey Bogart und Gary Cooper, bezeichnet. Das habe sich erst mit Laurence Olivier und Orson Welles verändert.

Als Kind aus einer künstlerisch begabten Familie in Ostpreußen lernte Armin Mueller-Stahl im Zweiten Weltkrieg früh Vertreibung und Heimatlosigkeit kennen. Mueller-Stahl nimmt in seiner Jugend am Städtischen Konservatorium in Berlin Violinunterricht. Vielleicht seinem Vater zuliebe, der nie seiner Neigung, Schauspieler zu werden, positiv gegenüberstand. Trotzdem wechselte der Filius an die Schauspielschule. 1954 geht Mueller-Stahl an die Berliner Volksbühne, wo er vor allem in klassischen Rollen auftritt. Mit der Fernsehrolle des Hans Röder in dem beim Publikum beliebten Mehrteiler "Flucht aus der Hölle" wird er bekannt, bald erhält er von der DEFA interessante Filmangebote, vor allem von dem renommierten Filmregisseur Frank Beyer. Bei ihm spielt er in "Fünf Patronenhülsen" (1960), "Königskinder" (1962) und "Jakob der Lügner".

Weitere Filme mit Armin Mueller-Stahl: "Nackt unter Wölfen" (1963), "Ein Lord am Alexanderplatz" (1967), "Wege übers Land" (1968), "Die Dame aus Genua" (1969), "Tödlicher Irrtum" (1970), "Die Hosen des Ritters von Bredow", "Die sieben Affären der Dona Juanita" (beide 1973), "Kit & Co. - Lockruf des Goldes" (1974), "Nelken in Aspik" (1976), "Die Flucht" (1977), "Geschlossene Gesellschaft" (1978), "Collin", "Der Westen leuchtet!", "Tatort: Freiwild" (alle 1981),"Die Sehnsucht der Veronika Voss", "Zwei Profis steigen aus", "Wohin und zurück - An uns glaubt Gott nicht mehr" (alle 1982), "Der verführte Mann", "Glut", "Ruhe sanft, Bruno" (alle 1983), "Oberst Redl", "Tausend Augen" (beide 1984), "Der Angriff der Gegenwart auf die übrige Zeit", "Hautnah", "Momo", "Unser Mann im Dschungel", "Vergesst Mozart", "Momo" (alle 1985), "Das Spinnennetz", "Der Joker", "Franza" (alle 1986), "Tagebuch für einen Mörder" (1988), "Der Gorilla und der Berliner Kongress" (1989), "Bronsteins Kinder" (1990), "Far from Berlin", "Im Glanz der Sonne", "Kafka" (alle 1992), "Das Geisterhaus", "Der Kinoerzähler" (beide 1993), "Taxandria", "Holy Days - Ich heirate eine Nervensäge", "Rotwang muss weg!" (alle 1994), "Brennende Liebe", "T-Rex" (beide 1995), "Im Angesicht meiner Feinde" (1996), "Die zwölf Geschworenen", "Projekt: Peacemaker", "Tanger - Legende einer Stadt", "The Game", "Der Commissioner - Im Zentrum der Macht" (alle 1997), "Akte X - Der Film" (1998), "Die Bibel - Jesus", die Neuverfilmung von Jakob der Lügner", "Jagd auf einen Namenlosen", "The 13th Floor" (alle 1999), "Die Manns - Ein Jahrhundertroman", "Die Kreuzritter" (beide 2001), "The Story of an African Farm", "The West Wing" (Serie, beide 2004), "Bustin' Bonaparte" (2005), "Ich bin die Andere" (2006), "Tödliche Versprechen" (2007), "Buddenbrooks", "The International" (beide 2008), "Illuminati" (2009).


Alle Filme mit Armin Mueller-Stahl
TV-Programm
ARD
Liebe, Lügen, Leidenschaften
TV-Film | 01:20 - 02:53 Uhr
ZDF
Letzte Spur Berlin
Serie | 01:55 - 02:40 Uhr
RTL
Die Trovatos - Detektive decken auf
Serie | 02:25 - 03:10 Uhr
ProSieben
Codename: Geronimo
TV-Film | 01:15 - 03:10 Uhr
SAT.1
DIE DREISTEN DREI - DIE COMEDY WG
Unterhaltung | 02:15 - 02:40 Uhr
KabelEins
Navy CIS: New Orleans
Serie | 01:50 - 02:40 Uhr
RTL II
Source Code
Spielfilm | 01:25 - 02:55 Uhr
RTLplus
Das Strafgericht
Report | 02:00 - 02:45 Uhr
arte
Abgedreht!
Kultur | 02:10 - 02:45 Uhr
WDR
Lokalzeit aus Köln
Report | 02:00 - 02:30 Uhr
3sat
10 vor 10
Nachrichten | 02:15 - 02:45 Uhr
NDR
3 nach 9
Talk | 01:10 - 03:20 Uhr
MDR
Tage, die bleiben
Spielfilm | 00:50 - 02:30 Uhr
HR
Alaska - Mit dem Zug durch die Wildnis
Natur+Reisen | 02:15 - 03:00 Uhr
SWR
Schreinerei Fleischmann und Freunde
Unterhaltung | 02:15 - 02:45 Uhr
BR
Frankenschau aktuell
Nachrichten | 02:20 - 02:50 Uhr
Sport1
SPORT CLIPS
Unterhaltung | 02:20 - 03:00 Uhr
Eurosport
Sendeschluss
Nachrichten | 01:30 - 08:30 Uhr
DMAX
Highway Cops
Report | 02:25 - 02:55 Uhr
ARD
TV-TippsUtta Danella - Die Himmelsstürmer
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF
TV-TippsUEFA Champions League
Sport | 20:25 - 23:00 Uhr
RTL
TV-TippsDie 100 größten Überraschungen der Welt
Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
VOX
Voll abgezockt
Spielfilm | 20:15 - 22:30 Uhr
SAT.1
Alvin und die Chipmunks: Road Chip
Spielfilm | 20:15 - 22:05 Uhr
KabelEins
Hawaii Five-0
Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
RTL II
Das Streben nach Glück
Spielfilm | 20:15 - 22:35 Uhr
RTLplus
Im Namen des Gesetzes
Serie | 20:15 - 21:05 Uhr
arte
Schlafende Riesen
Report | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR
Tatort
Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat
Anna Netrebko und Yusif Eyvazov
Musik | 20:15 - 22:00 Uhr
NDR
Alles auf Krankenschein
Theater | 20:15 - 21:50 Uhr
MDR
Die Show-Highlights aus 25 Jahren MDR
Unterhaltung | 20:15 - 23:15 Uhr
HR
Der Tel-Aviv-Krimi
Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
SWR
"Schnapsidee"
Theater | 20:15 - 21:45 Uhr
BR
Herzdamen
Spielfilm | 20:15 - 21:45 Uhr
Sport1
First Crush
Spielfilm | 23:00 - 00:30 Uhr
Eurosport
Tennis
Sport | 20:15 - 20:25 Uhr
DMAX
Fluss-Monster
Natur+Reisen | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD
TV-TippsSportschau
Sport | 19:00 - 19:55 Uhr
ARD
TV-TippsUtta Danella - Die Himmelsstürmer
TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF
TV-TippsUEFA Champions League
Sport | 20:25 - 23:00 Uhr
RTL
TV-TippsDie 100 größten Überraschungen der Welt
Unterhaltung | 20:15 - 23:00 Uhr
RTL II
TV-TippsDie neun Pforten
Spielfilm | 22:35 - 01:30 Uhr
3sat
TV-TippsVier im roten Kreis
Spielfilm | 22:25 - 00:40 Uhr
BR
TV-TippsZwei irre Spaßvögel
Spielfilm | 23:30 - 00:55 Uhr
Servus TV
TV-TippsOne Hour Photo
Spielfilm | 20:15 - 22:00 Uhr