Finsterer Geselle! Viggo Mortensen und Naomi Watts

Tödliche Versprechen

KINOSTART: 27.12.2007 • Thriller • Großbritannien, Kanada (2007) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Eastern Promises
Produktionsdatum
2007
Produktionsland
Großbritannien, Kanada
Budget
51.500.000 USD
Einspielergebnis
55.112.356 USD
Laufzeit
100 Minuten

Als in einem Londoner Krankenhaus nach der Geburt eines Kindes die namenlose Mutter stirbt, will die Hebamme Anna (Naomi Watts, Foto mit Viggo Mortensen) mehr über die Verstorbene erfahren, um das Kind in den Schoß der Familie zurückzuführen. Das Tagebuch der Toten führt Anna zu einem russischen Restaurant und damit unversehens mitten in finstere Machenschaften der Russenmafia. Als ihr klar wird, dass das Tagebuch heikle Details über die russische Mafiafamilie enthält, bei denen der illegale Mädchen-Handel noch das kleinste aller Übel ist, gerät die couragierte Frau in höchste Lebensgefahr. Nur der schüchterne Chauffeur scheint ihr aus brenzligen Situationen zu helfen ...

Schon in David Cronenbergs bemerkenswerten "A History of Violence" spielte Viggo Mortensen die Hauptrolle. In diesem komplexen, harten wie authentischen Thriller fügt der Mime eine weitere brillante Facette seinem Oeuvre hinzu. Sein Porträt eines russisch-stämmigen Mannes in der Reihen der Londoner Mafia ist nicht nur äußerst ambivalent, sondern auch sehr körperlich. So schmerzt die Szene in der Sauna allein vom Zuschauen. Ein weiteres Meisterwerk von Cronenberg. Die kongeniale Musik stammt einmal mehr von Cronenbergs Dauer-Komponist Howard Shore.

Foto: Tobis

Darsteller

Sieht gut aus und kann sogar schauspielern: Naomi Watts.
Naomi Watts
Lesermeinung
Von der Kritik stets hoch geschätzt: Viggo Mortensen.
Viggo Mortensen
Lesermeinung
Bekam sein Talent in die Wiege gelegt: Vincent Cassel
Vincent Cassel
Lesermeinung

BELIEBTE STARS

Roger Bart im Porträt: Infos zur Karriere, zum Werdegang und Privates.
Roger Bart
Lesermeinung
Schauspielerin Angelina Jolie ist auch UN-Botschafterin.
Angelina Jolie
Lesermeinung
Idris Elba erhielt für seine Darstellung als "Luther" 2012 den Golden Globe.
Idris Elba
Lesermeinung
Zurückhaltend und bescheiden: Alan Arkin
Alan Arkin
Lesermeinung
Schauspieler Mark Wahlberg startete als Marky Mark zunächst eine Musik-Karriere.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Dylan O'Brien
Lesermeinung
Wird gerne als Bösewicht besetzt: Mark Strong
Mark Strong
Lesermeinung
Brigitte Bardot galt als DAS Sex-Symbol ihrer Generation.
Brigitte Bardot
Lesermeinung
Hollywoodstar Kevin Costner.
Kevin Costner
Lesermeinung
"Der" Entertainer par excellence: Frank Sinatra
Frank Sinatra
Lesermeinung
Ganz großer Hollywood-Star: Jeff Goldblum.
Jeff Goldblum
Lesermeinung
Androgyne Schönheit: Oscar-Gewinnerin Tilda Swinton.
Tilda Swinton
Lesermeinung