Wollen wir uns nicht versöhnen? Meryl Streep (r.) 
und Glenn Close  
Wollen wir uns nicht versöhnen? Meryl Streep (r.) 
und Glenn Close  

Das Geisterhaus

KINOSTART: 01.01.1970 • Familienepos • Deutschland, Dänemark, Portugal (1993)
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
The House of Spirits
Produktionsdatum
1993
Produktionsland
Deutschland, Dänemark, Portugal

Das Leben und Sterben des Esteban Trueba und seinem Clan: Esteban steigt durch seinen harten Einsatz und seine Herrschsucht in Chile zu einem der reichsten Gutsbesitzer auf. Die Zuneigung zu seiner späteren Frau Clara ist von Beginn an durch Hartherzigkeit geprägt. So wundert es nicht, dass er Jahre später seine Frau, seine Schwestern und sogar die eigene Tochter aus dem Hause jagt. In seinem Wahn will er gar den Geliebten der Tochter, einen überzeugten Revolutionär, töten. Erst als es fast zu spät ist, besinnt sich Trueba eines besseren ...

Nach dem gleichnamigen Bestseller von Isabel Allende inszenierte Bille August mit diesem szenarischen Einblick in die lateinamerikanische Geschichte zwischen den Zwanzigerjahren bis in die Siebziger eine verquaste Soße. Denn in diesem überproduzierten Werk ist es in keiner Einstellung gelungen, die Atmosphäre des Buches zumindest vage zu erfassen. Trotz guter Darsteller ist das Buch um Klassen besser, zumal einige Rollen total fehlbesetzt sind. Das merkte auch das Kinopublikum, in den USA floppte Eichingers Vorzeige-Produktion.

Foto: Neue Constantin

Darsteller
Seit Jahrzehnten etabliert und erfolgreich: Glenn Close
Glenn Close
Lesermeinung
Jan Niklas
Lesermeinung
Cooler Charakterkopf: Jeremy Irons
Jeremy Irons
Lesermeinung
Die US-amerikanische Schauspielerin Mary Louise "Meryl" Streep wurde am 22. Juni 1949 in Summit, New Jersey geboren.
Meryl Streep
Lesermeinung
Das nette Mädchen von nebenan: Teri Polo.
Teri Polo
Lesermeinung
Zarte Schönheit mit Reh-Augen: Winona Ryder
Winona Ryder
Lesermeinung
Weitere Darsteller

BELIEBTE STARS

Nicht ganz so erfolgreich wie sein Vater: Jared Harris.
Jared Harris
Lesermeinung
Schon lange in Hollywood angekommen: Rade Serbedzija
Rade Serbedzija
Lesermeinung
Verkörperte schon das halbe Lexikon: Anthony Hopkins.
Anthony Hopkins
Lesermeinung
HipHop-Superstar und Schauspieler: LL Cool J
LL Cool J
Lesermeinung
Michael York - der englische Gentleman - in
"Rosamunde Pilcher - Vier Jahreszeiten"
Michael York
Lesermeinung
Rita Russek spielt oft Dauerrollen
Rita Russek
Lesermeinung
Schauspieler mit Wrestling-Vergangenheit: Dwayne "The Rock" Johnson.
Dwayne Johnson
Lesermeinung
Andreas Hoppe als Tatort-Kommissar Mario Kopper
Andreas Hoppe
Lesermeinung
Spielt gern den harten Kerl: Vin Diesel.
Vin Diesel
Lesermeinung
War auch als Rap-Sänger erfolgreich: Mark Wahlberg.
Mark Wahlberg
Lesermeinung
Sunnyboy und Oscar-Preisträger aus Wales: Christian Bale.
Christian Bale
Lesermeinung
Gab sein Leinwand-Debüt bereits 1977: Mel Gibson.
Mel Gibson
Lesermeinung