Das nette Mädchen von nebenan: Teri Polo.
Fotoquelle: Helga Esteb/shutterstock.com

Teri Polo

Theresa Elizabeth Polo
Lesermeinung
Geboren
01.06.1969 in Dover, Delaware, USA
Alter
53 Jahre
Sternzeichen
Biografie

Talent und Schönheit treffen aufeinander, wenn Teri Polo vor der Kamera steht. Mit ihrer Rolle in dem Kinohit "Meine Braut, ihr Vater und ich" (2000) und in der Fortsetzung "Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich" (2004) stellte sie einmal mehr ihr Talent unter Beweis. Sie selbst spielte die Braut, Robert De Niro ihren Vater und Ben Stiller den zukünftigen Bräutigam. Dazwischen drehte sie mit Jon Voight "Second String" (2000) und mit Andy Garcia "The Unsaid" (2001), bevor sie mit John Travolta in dem misslungenen Thriller "Tödliches Vertrauen" (2001) zu sehen war.

Einen ersten Erfolg hatte die junge Schauspielerin beim Fernsehen mit der Serie "Loving" (1983), eine erste größere TV-Rolle hatte sie allerdings erst 1990 in Tony Richardson Horrorfilm "Das Phantom der Oper", in dem sie neben Burt Lancaster und Charles Dance agierte. Danach sah man sie in Graham Bakers Actionfilm "Born to Ride" (1991) und mit Ethan Hawke in Jonathan Wacks' Verwechslungskomödie "Mystery Date - Eine geheimnisvolle Verabredung" (1991).

Die Komödie "Ein verrückter Leichenschmaus" (1992) zeigte sie an der Seite von Bob Hoskins und Pamela Reed, in dem Actionthriller "Quick - Die Kopfgeldjägerin" (1992) war Jeff Fahey ihr Partner, bevor sie für den Actionkrimi "Zwei Asse im Schnee" (1993) vor der Kamera stand, gefolgt von der Eichinger-Produktion "Das Geisterhaus" (1993) und John Maddens Melodram "Golden Gate" (1994) mit Matt Dillon.

Sehenswert war der Scienefiction "The Arrival - Die Ankunft" (1996) mit Charlie Sheen, über die Romanze "Danielle Steel: Es zählt nur die Liebe" (1996) wollen wir uns an dieser Stelle nicht weiter auslassen. 1997 folgte der Thriller "Dark Prayer - Tödliche Bedrohung" und 1998 Alan Metzgers Melodram "Ein Herz für Brittany". In dem Familiendrama "Papas zweiter Frühling" (1998) sah man sie zusammen mit Walter Matthau in einer seiner letzten Rollen, bevor sie in den Serien "Felicity", "Sports Night" und "Sugar Hill" (alle 1998) mitspielte.

Ursprünglich stammt Teri Polo aus Delaware, und begann dort ihre Künstlerkarriere als Tänzerin. Unter anderem erhielt sie zwölf Jahre Ballett-Unterricht und tanzte im Delaware Regional Ballet. Nebenbei modelte sie, und noch während ihrer Schulzeit - sie war gerade 17 - wurde sie für ihre erste Rolle in "Loving" unter Vertrag genommen.

Weitere Filme mit Teri Polo: "Ein Herz für Brittany" (1998), "Meine Braut, ihr Vater und ich" (2000), "Tödliches Vertrauen", "The Unsaid - Lautlose Schreie" (beide 2001), "Jenseits aller Grenzen" (2003), "Meine Frau, ihre Schwiegereltern und ich" (2004), "L'amour à l'horizon" (2007), "Meine Frau, unsere Kinder und ich" (2010).

BELIEBTE STARS

John Wayne im Jahr 1968.
John Wayne
Lesermeinung
Beeindruckt mit natürlichem Spiel: Julia Brendler
Julia Brendler
Lesermeinung
Gibt den fiesen Typen mit Bravour: Jack Nicholson.
Jack Nicholson
Lesermeinung
Caroline Peters in der gefeierten Krimiserie "Mord mit Aussicht".
Caroline Peters
Lesermeinung
Action-Star aus Deutschland: Antje Traue.
Antje Traue
Lesermeinung
Vielseitig einsetzbar: Alan Rickman.
Alan Rickman
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Ralph Fiennes
Ralph Fiennes
Lesermeinung
Wenig skandalträchtig: Paul Newman.
Paul Newman
Lesermeinung
Tom Beck in der RTL-Serie "Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei".
Tom Beck
Lesermeinung
Tanja Schleiff in im Dortmunder "Tatort - Mein
Revier"
Tanja Schleiff
Lesermeinung
Hervorragender Charakterdarsteller aus Frankreich: Lambert Wilson
Lambert Wilson
Lesermeinung
Schon lange ein Weltstar: Hans Zimmer
Hans Zimmer
Lesermeinung
"Kung-Fu-Macher" mit Weltkarriere: Jacki Chan
Jackie Chan
Lesermeinung

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN