Mitte 30 und beruflich am Ende: Mark Waschke als
Gerrit
Fotoquelle: BR

Mark Waschke

Lesermeinung
Geboren
10.03.1972 in Wattenscheid, Deutschland
Alter
50 Jahre
Sternzeichen
Biografie
Zwar hat der aus Wattenscheid stammende Mark Waschke schon in einer Reihe sehenswerter TV- und Kinofilme mitgewirkt, doch einem breiten Publikum wurde der Darsteller erst mit seiner Rolle des Thomas Buddenbrock in dem gleichnamigen Buddenbrooks von Heinrich Breloer bekannt. Waschke absolvierte seine Ausbildung an der renommierten Hochschule für Schauspielkunst Ernst Busch in Berlin. Schon während seiner Ausbildung zog es Waschke auf die Theaterbühne, so etwa unter der Regie von Thomas Ostermeier am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg.

Von 1999 bis 2008 gehörte Waschke zum Ensemble der Schaubühne am Lehniner Platz in Berlin, wo er unter anderem in Andromache, Tschechows "Die Möwe" und "Die Katze auf dem heißen Blechdach" zu sehen war. Parallel zu seinen Theaterauftritten war Waschke hin und wieder auch schon im Fernsehen zu sehen: Sein Debüt gab er als Franz Langner in der Krankenhausserie "Für alle Fälle Stefanie" (1996), gefolgt von einer Rolle als junger Polizist an der Seite von Ulrich Mühe und Gesine Crukowski in der erfolgreichen Krimiserie "Der letzte Zeuge" (1999). Sein nächster Auftritt fällt erst ins Jahr 2006, als ihn Sönke Wortmann für seine Serie "Freunde für immer - Das Leben ist rund" vor die Kamera holte.

Danach ging es Schlag auf Schlag: Man sah den Darsteller in der populären Krimireihe "KDD – Kriminaldauerdienst", Regisseurin Claudia Prietzel holte ihn für einen kleinen Auftritt in ihrem Familiendrama "Schattenkinder" (2007), Tom Zenker besetzte Waschke in seinem Psychokrimi "Der blinde Fleck" (2007), eine kleine Nebenrolle fiel auch in Hendrik Handloetgen Psychodrama "Ein spätes Mädchen" (2007) an, er gehörte zum Cast von Angela Schanelecs Kino-Drama "Nachmittag" (2007) und in Judith Kennels TV-Thriller "Die Lüge" spielte er an der Seite von Natalia Wörner. Ebenfalls 2008 drehte Stefan Krohmer sein Psychodrama "Mitte 30", in dem Waschke in die Hauptrolle eines verheirateten Mannes überzeugte, der eines Tages vor den Trümmern seiner Existenz steht. Und 2009 spielte er in den Kinodramen "Ob ihr wollt oder nicht!" und in "Habermann".

Weitere Filme mit Mark Waschke: "Kommissarin Lucas - Spurlos", "Wiedersehen mit einem Fremden", "Solange du schliefst", "Tatort - Familienbande", "8 Uhr 28", "Der Mann, der über Autos sprang" (alle 2010), "Freilaufende Männer", "Fenster zum Sommer", "Der Brand", "Mord in Ludwigslust", "Und dennoch lieben wir", "PlayOff" (alle 2011), "Barbara", "Schilf - Alles, was denkbar ist, existiert", "Tatort - Tote Erde", "Sechzehneichen" (alle 2012), "Tatort - Willkommen in Hamburg", "Unsere Mütter, unsere Väter" (alle 2013).

Foto: BR

BELIEBTE STARS

DAS KÖNNTE SIE AUCH INTERESSIEREN

Aristokratischer Charme: Matthew Goode.
Matthew Goode
Lesermeinung
Alter Hase im Showgeschäft: Toby Jones.
Toby Jones
Lesermeinung
Schauspielerin Julia Jäger.
Julia Jäger
Lesermeinung
Schauspieler Milan Peschel bei der Premiere zu "Beckenrand Sheriff".
Milan Peschel
Lesermeinung