"Die drei ???" kehren mit neuer Besetzung auf die Leinwand zurück: In "Erbe des Drachen" reisen Bob (Levi Brandl, links), Peter (Nevio Wendt, Mitte) und Justus (Julius Weckauf) von Kalifornien nach Rumänien. Eigentlich geht es nur um ein Praktikum beim Film, aber daraus wird schnell ein neuer Fall für die Jung-Detektive.

Die drei ??? – Erbe des Drachen

KINOSTART: 26.01.2023 • Familienfilm • Germany (2023) • 100 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Die Drei ??? - Erbe des Drachen: Kino-Tipp der Woche
Produktionsdatum
2023
Produktionsland
Germany
Laufzeit
100 Minuten
Ein Neustart im Kino für "Die drei ???"
Von Jonas Decker

Drei junge Detektive in einem alten Schloss, das Versprechen großer Geheimnisse und Mysterien, dazu läuft im Trailer auch noch Musik von Mark Forster: Das werden viele Kids ziemlich "cool" finden, selbst wenn sie von den Büchern oder Hörspielen keine Ahnung haben. "Können wir den anschauen?!" – Besonders viel Überzeugungsarbeit müssen sie bei "Die drei ??? – Erbe des Drachen" wahrscheinlich nicht leisten. "Die drei ???" sind seit Jahren Kult, viele Eltern werden sich noch gut an ihre eigenen Lese-Abenteuer mit Justus, Peter und Bob erinnern. Jetzt ein Kino-Comeback in einer hochkarätig besetzten deutschen Produktion – dieser Film bringt von vornherein schon eine Menge von dem mit, was gute Unterhaltung "für Groß und Klein" braucht.

Kino-Tipp für das junge Publikum und alle Fans der "Drei ???"

Es beginnt selbstredend im kalifornischen Rocky Beach, wo die drei ??? seit jeher zu Hause sind, ihr Hauptquartier haben sie wie in den Büchern auf dem Schrottplatz von Onkel Titus (Florian Lukas). Der Hauptschauplatz dieser Geschichte liegt jedoch auf der anderen Seite des Globus. Justus Jonas (Julius Weckauf), Peter Shaw (Nevio Wendt) und Bob Andrews (Levi Brandl) dürfen während den Sommerferien ein Praktikum beim Film machen, organisiert von Peters Vater (Mark Waschke). Der Streifen heißt "Dracula Rises", und als Kulisse dient ein altes Schloss in Rumänien.

Justus, Peter und Bob in Transsilvanien – ja, so fangen gute "Drei ???"-Geschichten an. Und es dauert auch nicht lange, bis aus dem Filmdreh-Abenteuer ein waschechter Fall wird. Schon kurz nach der Ankunft in Rumänien kommt es zu allerlei seltsamen Zwischenfällen – es geht um einen vor 50 Jahren verschwundene Jungen, eine unheimliche Bruderschaft und sogar Untote. Dann noch dieses gruselige Schloss ... sehr aufregend!

Großes Kinder-Kino

Zwei "Drei ???"-Filme gab es in jüngerer Vergangenheit bereits, "Das Geheimnis der Geisterinsel" (2007) und "Das verfluchte Schloss" (2009). Gedreht wurde damals auf Englisch, bei dem Quasi-Reboot "Die drei ??? – Erbe des Drachen" hingegen handelt es sich nun um eine deutsche Produktion. Mit beteiligt ist unter anderem die renommierte Firma Wiedemann & Berg, die schon zahlreiche "Tatort"-Folgen verantwortete und darüber hinaus Hits wie "Der Pass", "4 Blocks" und "Dark" hervorbrachte. Regie führte Tim Dünschede ("Limbo"), der gemeinsam mit Anil Kizilbuga auch das Drehbuch verfasste – keine Eins-zu-eins-Adaption irgendeiner alten Geschichte, sondern eine neue Erzählung, die in Zusammenarbeit mit "Drei ???"-Autor André Marx entwickelt wurde.

Mit großer Produktionsfirma (und einigen Fördergeldern) wurde auch ein beachtliches Schauspiel-Ensemble zusammengeführt, um diesen neuen "Drei ???"-Film zu drehen. Julius Weckauf kennt man unter anderem schon aus "Der Junge muss an die frische Luft" und "Catweazle", inzwischen gehört er zu Deutschlands begehrtesten Jungdarstellern. Dazu dann gestandene Film- und Fernsehgrößen wie Mark Waschke, Florian Lukas, Gedeon Burkhard, Jördis Triebel und nicht zuletzt Gudrun Langdrebe als Gräfin im Gruselschloss – das ist für so einen Kinderkrimi schon wirklich großes Kino.

Quelle: teleschau – der mediendienst GmbH

Darsteller
Florian Lukas als Nachrichtensprecher in "Good Bye, Lenin!"
Florian Lukas
Lesermeinung
Der Durchbruch kam mit "Kleine Haie": Gedeon Burkhard
Gedeon Burkhard
Lesermeinung
Jördis Triebel eroberte mit ihrer Hauptrolle in dem Drama "Emmas Glück" die Herzen der Zuschauer.
Jördis Triebel
Lesermeinung
Mitte 30 und beruflich am Ende: Mark Waschke als
Gerrit
Mark Waschke
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

The Son
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Plane
Action • 2023
prisma-Redaktion
Ein Mann namens Otto
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Moritz Bleibtreu setzt sich in "Caveman" mit seinem ganz persönlichen inneren Höhlenmenschen auseinander.
Caveman
Komödie
Rache auf Texanisch
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Shotgun Wedding – Ein knallhartes Team
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Babylon – Rausch der Ekstase
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Scooter hautnah: Da die Band ohnehin viel ungeplante Freizeit hatte, ließen H. P. Baxxter (Bild) und Co. eine Dokumentation über sich drehen - "FCK2020 - Zweieinhalb Jahre mit Scooter".
FCK2020 – Zweieinhalb Jahre mit Scooter
Dokumentarfilm
Holy Spider
Krimi • 2022
prisma-Redaktion
M3GAN
Horrorfilm • 2023
prisma-Redaktion
Belle & Sebastian – Ein Sommer voller Abenteuer
Familienfilm • 2022
prisma-Redaktion
Operation Fortune
Action • 2023
prisma-Redaktion
The Banshees of Inisherin
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die Insel der Zitronenblüten
Drama • 2021
prisma-Redaktion
Blueback – Eine tiefe Freundschaft
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Was man von hier aus sehen kann
Tragikomödie • 2022
Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch
Animationsfilm • 2022
prisma-Redaktion
Der denkwürdige Fall des Mr. Poe
Mysterythriller • 2022
Whitney Houston: I Wanna Dance With Somebody
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Frieden, Liebe und Death Metal
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Ein Triumph
Komödie • 2020
prisma-Redaktion
Avatar: The Way of Water
Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Call Jane
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Die stillen Trabanten
Liebesfilm • 2022
Violent Night
Action • 2022
prisma-Redaktion
Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022

BELIEBTE STARS