Bibi & Tina - Voll verhext

KINOSTART: 25.12.2014 • Familienfilm • Deutschland (2014) • 105 MINUTEN
Lesermeinung
prisma-Redaktion
Originaltitel
Bibi & Tina - Voll verhext!
Produktionsdatum
2014
Produktionsland
Deutschland
Laufzeit
105 Minuten
Regie

Ausgerechnet als die Vorbereitungen auf das Kostümfest die ganze Aufmerksamkeit der Bewohner von Schloss Falkenstein beansprucht, wird im edlen Gemäuer eingebrochen. Der Dieb entwendete alle wertvolle Gemälde und hat auch noch Graf Falkos geschätzte Monokelsammlung einkassiert.

Indes ist auch der Zustand auf dem Martinshof besorgniserregend. Denn trotz Beginn der Ferien hat sich nicht ein Gast angemeldet. Das allerdings hat zur Folge, dass sich Bibi und Tina ganz darauf konzentrieren können, den Dieb zu entlarven und dingfest zu machen. Bibis Hexerei erweist sich dabei als durchaus hilfreich.

Weiteren Ärger gibt es allerdings in Gestalt der chaotischen wie rowdiehaften Familie Schmüll. Deren ältester Sohn Tarik hat es aber mit seiner geheimnisvollen Erscheinung Bibi angetan ...

Amüsant, aber auch äußerst naiv

Schauspieler und Regisseur Detlev Buck beschert uns auch diesen zweiten Streich um die pfiffigen Hexen-Mädels Bibi und Tina. Obwohl er mit "Hände weg von Mississippi" bewiesen hat, dass er durchaus fesselnde Kinderfilme inszenieren kann, baut er nach dem schlappen Vorläufer "Bibi & Tina - Der Film" erneut auf den Erfolg und die Popularität der kleinen Hexe Bibi Blocksberg.

Die Geschichte ist mitunter zwar recht amüsant, aber bleibt leider stets auch äußerst naiv. So können hier kleinere Kinder (Vorschulalter) ihren Spaß haben, die erwachsenen Begleitpersonen indes müssen ob der dürftigen Schlichtheit der Story furchtbar leiden.

Einen Tick ausgereifter

Die Umsetzung schreit zudem nicht gerade nach großer Leinwand. Immerhin wirkt das Ganze einen Tick ausgereifter als der Vorläufer.

Darsteller
Schauspieler Charly Hübner 2021 beim Deutschen Fernsehpreis.
Charly Hübner
Lesermeinung
Detlev Buck am Set von "Same Same But Different"
Detlev Buck
Lesermeinung
Mavie Hörbiger, hier in dem Krimi "Tatort -
Borowski und der coole Hund"
Mavie Hörbiger
Lesermeinung
Ruby O. Fee
Lesermeinung
Schauspieler Milan Peschel bei der Premiere zu "Beckenrand Sheriff".
Milan Peschel
Lesermeinung
Weitere Darsteller

Neu im kino

Shattered – Gefährliche Affäre
Thriller • 2022
prisma-Redaktion
Guillermo del Toros Pinocchio
Animation • 2022
prisma-Redaktion
"Glass Onion: A Knives Out Mystery"
Komödie • 2022
Einfach mal was Schönes
Komödie • 2022
The Magic Flute – Das Vermächtnis der Zauberflöte
Musik • 2022
prisma-Redaktion
The Menu
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mrs. Harris und ein Kleid von Dior
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Crimes of the future
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Es ist definitiv einer der Blockbuster des Jahres: Vier Jahre nach "Black Panther" startet das Sequel "Black Panther: Wakanda Forever" in den Kinos.
Black Panther: Wakanda Forever
Abenteuer, Action, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Hui Buh und das Hexenschloss
Komödie • 2022
Wir sind dann wohl die Angehörigen
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Amsterdam
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
See How They Run
Mystery • 2022
prisma-Redaktion
Bros
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Rheingold
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Der Nachname
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Ist Teth-Adam alias Black Adam (Dwayne Johnson, Mitte groß) ein Helfer im Kampf gegen das Böse oder selbst eine Bedrohung?
Black Adam
Action, Fantasy, Science-Fiction • 2022
prisma-Redaktion
Lyle – Mein Freund, das Krokodil
Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Halloween Ends
Horror • 2022
"Nicht verrecken" erzählt von den Todesmärschen aus den Konzentrationslagern Sachsenhausen und Ravensbrück 1945.
Nicht verrecken
Dokumentarfilm
Der Passfälscher
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Rimini
Drama • 2022
prisma-Redaktion
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama • 2022
prisma-Redaktion
The Woman King
Action • 2022
prisma-Redaktion
Rex Gildo - Der letzte Tanz
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion
Im Westen nichts Neues
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Juan Romero (Elyas M'Barek) lassen seine Zweifel keine Ruhe. Er ist das filmische Pendant zu Juan Moreno und eine der beiden Hauptfiguren in Michael "Bully" Herbigs neuem Film "Tausend Zeilen", der den Fall Relotius satirisch aufarbeitet.
Tausend Zeilen
Drama, Komödie • 2022
prisma-Redaktion
Mittagsstunde
2022
Don't Worry Darling
Drama • 2022
prisma-Redaktion
Moonage Daydream
Dokumentarfilm • 2022
prisma-Redaktion

BELIEBTE STARS